Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Aufschwung beim Bad Lausicker Tennisclub
Region Geithain Aufschwung beim Bad Lausicker Tennisclub
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 21.02.2012
Anzeige

. Dem 33-jährigen Präsidenten des TC Blau-Gelb gelang es, Dutzende Heranwachsende neu für Tennis zu begeistern. Ein guter Grund für Landrat Gerhard Gey – selbst erfolgreicher Tennisspieler! –, Hiebel für dieses Engagement auszuzeichnen.

„Mit drei Jahren kann man auf jeden Fall schon einen Schläger halten", sagt Thomas Hiebel und lacht. Sein Sohn Richard, inzwischen fünf, hat es gezeigt, Friedrich (3) findet gerade Gefallen an diesem Sport. Und mit den beiden mehr als 60 weitere Kinder, die in den vergangenen Jahren den Weg in den Bad Lausicker Verein fanden. „Tennis für Kleinkinder: Dieses Konzept hat bei uns eingeschlagen und alle Erwartungen übertroffen", sagt Hiebel. 25 Mitglieder des TC Blau-Gelb seien heute U 6. Ein Alter, in dem viele Eltern für ihre Sprösslinge eine geeignete Freizeitbeschäftigung suchten: „Da sind wir konkurrenzlos unterwegs." Zudem wachse die Zahl jener Enddreißiger, Mittvierziger, die voll im Beruf stünden, die aber merkten, „dass es neben all der Arbeit noch etwas anderes geben muss". Während des halben Jahrzehnts, das der 33-Jährige als Präsident dem Verein vorsteht, wuchs die Mitgliederzahl von 120 auf bemerkenswerte 200. Diesem „jungen, visiönären Vorstand hast du deinen Stempel aufgedrückt. Und dafür wirst du geschätzt", sagte Tim Steinhardt. Der Jugendwart hielt die Laudatio, als Landrat Gerhard Gey kürzlich Ehrenamtliche aus der gesamten Region für ihr Engagement auszeichnete (die LVZ berichtete).

Nach dem Studium kehrte Hiebel zurück in seine Heimatstadt, arbeitet als leitender Angestellter in einem IT-Konzern. Das Kurstadt-Tennis, Mitte des Jahrzehnts in einem Tief, wieder nach vorn zu bringen, dieses Ziel hatte er, als er als Präsident Verantwortung übernahm. Und weil viele ihn unterstützten – seine Frau Christina spielt selbst und ist inzwischen Schatzmeisterin des Vereins -, ist er weit gekommen: Die Tennisanlage wurde herausgeputzt. 90 000 Euro investierte der Verein vor zwei Jahren, mehr als die Hälfte davon brachte er selbst auf. Neue Terrasse, Flutlicht, Beregnungsanlage, Zaun, Geräteschuppen, Parkplätze – zusammen mit dem zuvor gebauten Vereinsbungalow ist das Gelände am Rand des Kurparks heute eine Augenweide.

Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpnI8yW220120220165658.jpg]
Geithain. Gedrückte Stimmung bei Tafelkunden, ehrenamtlichen Helfern und Vertretern des Vereins Leipziger Tafel: Zum vorerst letzten Mal konnten sich Bedürftige am Montag Lebensmittel im Geithainer „Haus der Kirche" holen.

20.02.2012

[image:phpiwyG4i20120217201618.jpg]
Narsdorf/Ossa. Die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte in Ossa bekommen einen neuen Sanitärbereich.

17.02.2012

[image:phpGxI0gv20100115193209.jpg]
Geithain. Die Leipziger Tafel wird am kommenden Montag zum vorerst letzten Mal Lebensmittel nach Geithain liefern, die im Haus der Kirche an Tafelkunden ausgeben werden können.

15.02.2012
Anzeige