Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aufstand der Dörfer: Heiko Mühling wird neuer Stadtwehrleiter von Frohburg

Hohe Wahlbeteiligung Aufstand der Dörfer: Heiko Mühling wird neuer Stadtwehrleiter von Frohburg

Zwei Drittel der Stimmen konnte Heiko Mühling aus dem Stand auf sich vereinigen: Der Chef der Eschefelder Feuerwehr wurde zum neuen Stadtwehrleiter von Frohburg gewählt. Er löst Lars Kupfer ab, der zehn Jahre in dieser Funktion tätig war. Mühling will sein Augenmerk stärker auf die Sicherung der Wehren in den Ortsteilen legen.

Kameraden der Frohburger Feuerwehr im Einsatz bei einem Verkehrsunfall am Schönauer Kreuz.

Quelle: Feuerwehr

Frohburg. Heiko Mühling ist neuer Stadtwehrleiter von Frohburg: Der Chef der Freiwilligen Feuerwehr Eschefeld setzte sich überraschend klar gegen Lars Kupfer durch, der dieses Amt ein Jahrzehnt lang innehatte. Die Entscheidung lässt sich vor dem im Entwurf vorliegenden neuen Brandschutz-Bedarfsplan durchaus als eine Richtungswahl verstehen. Dass sie den Kameradinnen und Kameraden der insgesamt zwölf im Stadtgebiet aktiven Wehren sehr wichtig war, zeigte die hohe Wahlbeteiligung von 94,9 Prozent. Gewählt wurden auch die beiden Stellvertreter: Jürgen Mäder (Eschefeld) hatte diese Verantwortung bereits inne, Christopher Martin (Frankenhain) übernimmt sie jetzt neu. Klaus Möbius, für den er nachrückt, war bereits vorzeitig aus diesem Gremium ausgeschieden.

„Das Ziel muss die Stärkung der Wehren in den Ortsteilen sein. Das ist der Kern“, sagte der neue Stadtwehrleiter Heiko Mühling, der 66,1 Prozent der Stimmen erhielt. Für den 41-Jährigen, der seit sieben Jahren die Freiwillige Feuerwehr Eschefeld leitet, resultiert genau daraus die hohe Wahlbeteiligung. Im Vorfeld des Votums hatte es – durchaus ungewöhnlich – einen regelrechten Wahlkampf gegeben. Mühling steht einer Wehr vor, die vom Altersdurchschnitt her die jüngste im Stadtgebiet ist; zudem ist sie nach der Ortswehr von Frohburg die zweitstärkste. Der intensiven Beschäftigung mit dem Brandschutz-Bedarfsplan für Frohburg und – die zur Eingemeindung stehende Stadt – Kohren-Sahlis gelte jetzt sein Hauptaugenmerk, sagte Mühling. „Wir erhalten ihn in dieser Woche zur Einsicht.“ Über konkrete Ziele der neuen Stadtwehrleitung werde man sich jetzt verständigen. Sie ad hoc zu benennen, wäre verfrüht: „Wir setzen uns zusammen und formulieren die Eckpunkte.“ Die Hopfgartener Wehr, die nicht über ein geeignetes Gebäude verfügt, aber weiterarbeiten möchte, vor der Schließung zu bewahren, sei es allerdings wohl zu spät. Der Frohburger Stadtrat soll am 9. Juni dazu eine Entscheidung treffen.

„Eine Wahl ist ein demokratischer Vorgang. Es ist gut, wenn mehrere Personen und Positionen zur Wahl stehen“, meinte Lars Kupfer. Das entspreche auch seinen Intentionen der Wendezeit 1989/90. Trotzdem betrachtet der 45-Jährige das Ergebnis als eine Niederlage. Schließlich habe man in dem Jahrzehnt, in dem er – parallel zu seiner Tätigkeit als Leiter der Frohburger Ortsfeuerwehr – der Stadtwehrleitung vorstand, gemeinsam eine ganze Menge erreicht. Dazu zähle nicht zuletzt die Integration der 2009 hinzu gekommenen Wehren aus Eulatal. Viel habe man in der Zeit in die Ausbildung der Ehrenamtlichen und in die Technik investiert.

Die auf viele Schultern gestützte Erarbeitung des Brandschutz-Bedarfsplans habe in den vergangenen Monaten breiten Raum eingenommen. Eine Prioritätenliste auch zu den künftigen Investitionen liege vor; sie sei bei den Bürgermeistern beider Städte wie beim Kreisbrandmeister auf positive Resonanz gestoßen. Zudem verständigten sich Frohburger, die Kräfte der Dolsenhainer Feuerwehr noch vor der Fusion von Frohburg und Kohren-Sahlis zu übernehmen.

Dass man sich bei Entscheidungen nicht immer Freunde mache, liege in der Natur der Sache und an den rechtlichen Rahmenbedingungen. Kupfer, der vor fünf Jahren mit knapp 90 Prozent wiedergewählt worden war, sagte, er übergebe an seinen Nachfolger ein gut bestelltes Haus. Kupfer konzentriert sich nun voll auf die Leitung der Ortsfeuerwehr Frohburg; zudem ist er Mitglied des Stadt-Feuerwehrausschusses.

Zur Neubesetzung der Stadtwehrleitung wollte sich der Frohburger Bürgermeister Wolfgang Hiensch (BuW) zunächst nicht äußern. Antworten auf die Fragen der LVZ „werde ich erst nach der Berufung der neuen Stadtwehrleitung geben“, ließ er wissen. Besagte Berufung durch den Stadtrat erfolgt am 9. Juni. Am 11. Juni konstituiert sich der Feuerwehrausschuss neu.

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr