Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Auto rammt Moped in Frohburg – ein Schwerverletzter
Region Geithain Auto rammt Moped in Frohburg – ein Schwerverletzter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 26.06.2017
Die Polizei wurde zu einem Unfall nach Borna gerufen. (Symbolfoto) Quelle: Dpa
Anzeige
Frohburg

Schwer verletzte sich am Sonnabend ein Mopedfahrer, der unschuldig in einen Unfall verwickelt wurde. Gegen 13 Uhr kam ein BMW mit Pferdeanhänger, in dem zwei Tiere standen, aus der Straße Am Gewerbegebiet. Die 33-jährige Fahrerin bog in Höhe der Froka GmbH nach links ab, hätte aber vorher den 18-jährigen Fahrer eines S 50, der auf der Streitwalder Straße stadtauswärts wollte, durchlassen müssen. Da sie dessen Vorfahrt missachtete, kam es zum Zusammenstoß von Auto und Moped. Die Höhe des Sachschadens war noch unbekannt.

Von HS

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Geithain Im nächsten Jahr soll’s richtig knallen - Historische Schau und Biwak locken ins Rittergut Prießnitz

Einen Rundgang durch Schloss und Rittergut veranstalteten am Wochenende der Historische Verein Oederan und der Heimatverein Prießnitz/Trebishain. Im Schlosshof hatten die Oederaner ein Biwak aufgebaut. Sie präsentierten und informierten über die Jägerei und altes Handwerk im Mittelalter.

28.06.2017

Weil der Colditzer Verein Ländliches Leben die Trägerschaft der Kindertagesstätten in Narsdorf und Ossa beenden will, muss die Stadt Geithain beide Einrichtungen jetzt neu ausschreiben. Zum Ende des Jahres soll es möglichst einen reibungslosen Wechsel geben.

25.06.2017

Wer den Altmörbitzer Altar nach seiner Restaurierung sieht, ahnt nicht, dass nur Teile von ihm noch original sind und aus dem 15. Jahrhundert stammen. Vor anderthalb Jahrhunderten abgebaut, wurde der Altar später zurückgeholt – und dabei machten die Experten eine verblüffende Entdeckung.

27.06.2017
Anzeige