Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
B 7 wird erst mal wieder aufgemacht

B 7 wird erst mal wieder aufgemacht

Großer Unmut herrscht über die Baustelle der Bundesstraße 7 in Niedergräfenhain, denn gebaut wird hier schon seit Tagen nicht mehr. Voll gesperrt ist die Durchfahrt aber weiterhin, dabei ist dies ein neuralgischer Punkt für den Verkehr. Erst gestern rief ein Syhraer in der Redaktion an, der sich ärgert, dass es auf der Baustelle nicht vorangeht, in der Stadtratssitzung am Dienstag hatte Ludbert Schmuck (WVWV) nachgefragt.

Voriger Artikel
Hausbesitzer zahlen mehr Steuern
Nächster Artikel
Mehr als 500 rassige Kaninchen

Die Bundesstraße 7 ist in der Ortsdurchfahrt Niedergräfenhain voll gesperrt, obwohl dort seit Tagen nicht gebaut wird.

Quelle: Jens Paul Taubert

Geithain/Frohburg. Wer aus Richtung Geithain kommt, ist derzeit von der Auffahrt auf die Autobahn 72 abgeschnitten, die direkt bei Niedergräfenhain liegt. Wer auf der Autobahn abfährt, muss große Umwege in Richtung Geithain in Kauf nehmen. Zwischen Frohburg und Geithain ist die Verbindung gekappt, die weiträumige Umleitung führt über das Eschefelder Kreuz. Erschwerend zu all dem kommt hinzu, dass auch die Straße in Frauendorf, Nachbarort von Niedergräfenhain, noch bis Anfang Dezember wegen Bauarbeiten voll gesperrt ist. Schmerzhaft ist die Sperrung aber auch für die Gewerbetreibenden in Niedergräfenhain.

 

 

Auf Nachhaken unserer Zeitung beim zuständigen Landesamt für Straßenbau und Verkehr gibt es nun eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute: Die Bundesstraße in Niedergräfenhain soll bald wieder befahrbar sein, ein Termin wurde noch nicht genannt. Die schlechte: Nächstes Jahr wird erneut gesperrt. Im aktuellen Bauabschnitt in Niedergräfenhain sei ein entgegen den Voruntersuchungen nicht ausreichend tragfähiger Baugrund vorgefunden worden, erklärt Peter Welp, Pressesprecher des Landesamtes. "Die zusätzlich notwendigen Bauleistungen werden aufgrund der zu erwartenden Witterungsbedingungen auf das Frühjahr 2015 verschoben, um die Baustelle nicht den ganzen Winter sperren zu müssen." Diese werde in den nächsten Tagen daher so hergerichtet, dass sie kurzfristig während der Wintermonate wieder für den Verkehr freigegeben werden kann.

 

 

Außerdem verweist Welp darauf, dass der circa 700 Meter lange außerorts gelegene Teilabschnitt der Fahrbahnerneuerung der Bundesstraße B 7 zwischen Roda und Niedergräfenhain bereits projektgemäß und termingerecht fertiggestellt wurde.

 

 

"Sicherlich ist es die kluge Lösung, nicht eine Sperrung aufrechtzuerhalten, obwohl nicht gearbeitet wird", erklärte gestern auf LVZ-Nachfrage Geithains Bürgermeisterin Romy Bauer (parteilos). Nun gelte es, das Vorhaben so vorzubereiten, dass die neue Sperrung so kurz wie möglich ausfallen kann.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.11.2014
Inge Engelhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
17.10.2017 - 14:28 Uhr

Spieler von Roter Stern Leipzig sind beim Auswärtsspiel am Sonntag in Schildau bespuckt und beleidigt worden. Der TSV-Vorstand sieht eine Mitverantwortung bei den Messestädtern.

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr