Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain B 7 wird erst mal wieder aufgemacht
Region Geithain B 7 wird erst mal wieder aufgemacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 19.05.2015
Die Bundesstraße 7 ist in der Ortsdurchfahrt Niedergräfenhain voll gesperrt, obwohl dort seit Tagen nicht gebaut wird. Quelle: Jens Paul Taubert

Wer aus Richtung Geithain kommt, ist derzeit von der Auffahrt auf die Autobahn 72 abgeschnitten, die direkt bei Niedergräfenhain liegt. Wer auf der Autobahn abfährt, muss große Umwege in Richtung Geithain in Kauf nehmen. Zwischen Frohburg und Geithain ist die Verbindung gekappt, die weiträumige Umleitung führt über das Eschefelder Kreuz. Erschwerend zu all dem kommt hinzu, dass auch die Straße in Frauendorf, Nachbarort von Niedergräfenhain, noch bis Anfang Dezember wegen Bauarbeiten voll gesperrt ist. Schmerzhaft ist die Sperrung aber auch für die Gewerbetreibenden in Niedergräfenhain.

Auf Nachhaken unserer Zeitung beim zuständigen Landesamt für Straßenbau und Verkehr gibt es nun eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute: Die Bundesstraße in Niedergräfenhain soll bald wieder befahrbar sein, ein Termin wurde noch nicht genannt. Die schlechte: Nächstes Jahr wird erneut gesperrt. Im aktuellen Bauabschnitt in Niedergräfenhain sei ein entgegen den Voruntersuchungen nicht ausreichend tragfähiger Baugrund vorgefunden worden, erklärt Peter Welp, Pressesprecher des Landesamtes. "Die zusätzlich notwendigen Bauleistungen werden aufgrund der zu erwartenden Witterungsbedingungen auf das Frühjahr 2015 verschoben, um die Baustelle nicht den ganzen Winter sperren zu müssen." Diese werde in den nächsten Tagen daher so hergerichtet, dass sie kurzfristig während der Wintermonate wieder für den Verkehr freigegeben werden kann.

Außerdem verweist Welp darauf, dass der circa 700 Meter lange außerorts gelegene Teilabschnitt der Fahrbahnerneuerung der Bundesstraße B 7 zwischen Roda und Niedergräfenhain bereits projektgemäß und termingerecht fertiggestellt wurde.

"Sicherlich ist es die kluge Lösung, nicht eine Sperrung aufrechtzuerhalten, obwohl nicht gearbeitet wird", erklärte gestern auf LVZ-Nachfrage Geithains Bürgermeisterin Romy Bauer (parteilos). Nun gelte es, das Vorhaben so vorzubereiten, dass die neue Sperrung so kurz wie möglich ausfallen kann.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.11.2014
Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hausbesitzer in Geithain müssen im kommenden Jahr eine höhere Grundsteuer von 420 von Hundert zahlen, so der mehrheitliche Beschluss des Stadtrates Dienstagabend.

19.05.2015

Kennt noch jemand Dr. Postel, jenen falschen Nervenarzt, der sich vor Jahren in die Klinik in Zschadraß eingeschmuggelt hatte. Der durfte am Sonnabendabend beim Faschingsauftakt des Vereins FKK Bad Lausick ein fröhliches Comeback feiern.

19.05.2015

Die perfekte Illusion bekommt der Zuschauer im Kino. Spaß und gute Laune sind beim Fasching garantiert. Warum also nicht beides mischen, Fasching und Kino? Der Ballendorfer Carnevals Club tut es in dieser seiner 31. Saison und verwandelte den Saal des Gasthofes im Ort am Sonnabendabend zum ersten Mal in "Balliwood", wie auf dem großen Bühnentransparent zu lesen war.

19.05.2015
Anzeige