Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bad Lausick: Fast 200 Teilnehmer beim Nordic-Walking-Tag der LVZ

Gemeinschaftsaktion Bad Lausick: Fast 200 Teilnehmer beim Nordic-Walking-Tag der LVZ

Der 5. Nordic-Walking-Tag der LVZ war ein voller Erfolg. Knapp 200 Läuferinnen und Läufer brachen am Sonnabend vom Bad Lausicker Kur- und Freizeitbad „Riff“ auf, um gemeinsam Distanzen von fünf, zehn oder 15 Kilometern unter die Sohlen zu nehmen. Zuvor gab es eine gemeinsame Erwärmung.

Durch den Kurpark über die offene Feldflur nach Etzoldshain walkt die größte Gruppe, die sich für zehn Kilometer entschieden hat.

Quelle: Thomas Kube

Bad Lausick. Blumenmeere in den Vorgärten, mit Osteiern geschmückte Sträucher, Lerchen, die über der offenen Feldflur trillernd aufstiegen: Passender hätte dieser April-Morgen nicht sein können für den LVZ-Nordic-Walking-Tag. Knapp 200 Läuferinnen und Läufer brachen am Sonnabend vom Bad Lausicker Kur- und Freizeitbad „Riff“ auf, um gemeinsam Distanzen von fünf, zehn oder 15 Kilometern unter die Sohlen zu nehmen. Die Wege führten durch den Kurpark und das stille Schamoniental, über den alten Querbahn-Damm nach Glasten, durch die offene Landschaft via Etzoldshain Richtung Lauterbach und den Falkenberg. Geleitet und begleitet wurden die Gruppen von walking-erfahrenem Personal der Physiotherapien Creutzburg & Fuchs und Loth Bad Lausick, der Laufgruppe des VSV 77 Borna, des Tourismusvereins, des „Riffs“ und der LVZ selbst.

„Wir haben die Natur genossen. Es war eine sehr schöne Strecke“, sagten Simone Preisner und Petra Brauner aus Leipzig unisono, als sie nach zwei Stunden und 20 Minuten sowie 15 Kilometern wieder am Freizeitbad eintrafen. Die Distanz selbst war nicht entscheidend für den Erfolg des Tages. „Sehr schön, sehr viel Natur. Es war eine richtige Entscheidung, dabeizusein“, meinte Ute Preis aus Greifenhain, die fünf Kilometer absolvierte. Ihre Nachbarin Ina Adamietz, zum dritten Mal mit von der Tour, hatte ihr die Teilnahme ans Herz gelegt: „Ich hab’ einfach gesagt: Wir machen das zusammen.“

287560f6-1ce7-11e7-959d-0ae0744b5737

Blumenmeere in den Vorgärten, mit Osteiern geschmückte Sträucher, Lerchen, die über der offenen Feldflur trillernd aufstiegen: Passender hätte dieser April-Morgen nicht sein können für den LVZ-Nordic-Walking-Tag der LVZ. Hier gibt es Foto-Impressionen.

Zur Bildergalerie

Am Anfang des Walking-Tages stand die Erwärmung mit Daniel Goldmann auf der Wiese vis a vis des „Riff“-Eingangs, auf der in wenigen Tagen der Bau des Thermen-Ressorts beginnt. „Wir sind keine Leistungssportler. Wir wollen einfach nur ein paar – in Anführungszeichen – gemütliche Kilometer machen“, hatte zuvor LVZ-Regionalverlagsleiterin Erika Schirmer die Walker begrüßt. Nach einem dreifachen „Sport frei!“ machten sich die Gruppen dann in kurzem Abstand auf den Weg, ein Jeder ausgerüstet mit kleinem Barmer- oder LVZ-Rucksack, darin eine von der Krankenkasse gesponserte Wasserflasche sowie ein Bon für eine stärkende Kartoffelsuppe nach der Rückkunft.

„Bewegung an frischer Luft tut gut“, kommentierte Manfred Kindler aus Bad Lausick seine Premiere. Peter Stein aus Colditz hatte vor ein paar Jahren während einer Kur mit dem Laufen begonnen, Freude daran gefunden und schon an den LVZ-Walking-Tagen in Gnandstein und Frohburg teilgenommen. Carolin Etzold aus Frohburg wurde von einer Kollegin „herausgelockt“, zehn Kilometer zu versuchen. Brigitte Schwinge aus Neukirchen gab sich als erprobte Teilnehmerin der LVZ-Wanderungen zu erkennen: „Wind und Wetter halten mich nicht ab.“ Christina Tränkmann aus Frohburg war es wichtig, „dass wir etwas machen, das uns jugendlich und fit hält“. Die beiden Bornaer Freundinnen Olivia Kluh (17) und Désisée Götze (18), die beim Zwiebellauf starten, suchten Abwechslung zu Schwimmen, Zumba, Tanzen. Erneut am Start waren der Bad Lausicker Bürgermeister Michael Hultsch und seine Frau Angelika: „Fünf Kilometer hatten wir letztes Jahr, heute machen wir zehn.“

Tipps für Oster-Ausflüge gab es am Stand des Tourismusvereins Borna und Kohrener Land, der seit Beginn Mitveranstalter ist. „Es ist immer eine angenehme Atmosphäre“, sagte Regina Heinze und freute sich über viele verkaufte Wander- und Radwanderkarten. Fußdruck-Analysen per Scan bot Konrad Kolkwitz vom Sanitätshaus und Laufshop Haas aus Borna den Läufern an. „Riff“-Betriebsleiterin Annett Koza, die die Zehn-Kilometer-Gruppe begleitete, freute sich über die gute Resonanz: „Sportlich aktive und freundliche Menschen passen einfach zu uns!“ Fazit von Jutta Ludwig (VSV 77): „Bis auf ein Pflaster keine Verletzten.“

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr