Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Bad Lausick: Hunderte Vereinsaufnäher erzählen DDR-Fußballgeschichte
Region Geithain Bad Lausick: Hunderte Vereinsaufnäher erzählen DDR-Fußballgeschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 16.10.2011
Blick in die Ausstellung, hinten in der Mitte Sammler Mario Franke, der auf besondere Exponate hinweist. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Bad Lausick

Mario Franke, Sammler aus Holzhausen, gibt einen Einblick in seinen großen Fundus, der mehr als nur ein Stück Fußball-Geschichte bewahrt.

Wer sich die vielen, meist mehrfarbigen, mitunter sogar filigran gestalteten Stoff-Signets anschaut, taucht ein in eine vergangene Zeit und erlebt Heimatkunde in bestem Sinn. „Wir hoffen deshalb auch, dass diese Ausstellung weit über die Stadt hinaus Kreise zieht", sagte Monika Löffelmann, die Vorsitzende des Bad Lausicker Geschichtsvereins, zur Ausstellungseröffnung.

Zu der waren einige Fußballer gekommen. Ronny Kalbitz etwa, für denen manches Erinnerungen weckte: „Einige kenne ich, bei denen habe ich ja selber mal gespielt, Kitzscher und Böhlen. Von manch anderen habe ich aber noch nie etwas gehört." Letzteres traf zwangsläufig auf Lennard Wenzel (E-Jugend) und Anton Grossmann (F-Jugend), der Fußball-Karten sammelt, zu. Sie tauchten ein in eine unbekannte Welt, die dennoch etwas Faszinierendes hatte. „Schön, dass die BSG im Vordergrund stehen. In ihnen hat ja der Fußball der DDR gelebt", sagte Dietmar Friedemann, zweiter Vorsitzender des FC Bad Lausick. Die Vielfalt der Sonderschau gefalle ihm: „Die werde ich in unserem Verein unbedingt weiterempfehlen."

„Ich habe die Exponate so ausgewählt, dass sie für DDR-Bürger einen Wiedererkennungswert haben", sagte Sammler Mario Franke, zeigte auf Empor Zeitz (mit dem Zuckerhut), Aufbau Krummhermersdorf (ein Name wie eine Marke), Veritas Wittenberge (die Nähaschinenwerker), Mifa Sangerhausen (die Fahrradbauer). Auch die Region ist vertreten, vor allem aber durch Leihgaben anderer Sammler: Motor Geithain, Stahl Bad Lausick, die Aktivisten Borna und Espenhain, Traktor Kühren (mit Elefant). 1200 Vereinsembleme hat Franke zusammengetragen; am Ende ist er dennoch noch nicht. An die 250 Vereine stehen noch auf seiner Wunschliste.

Das Museum ist mittwochs bis freitags von 12.30 bis 17, sonnabends von 13 bis 17 und sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kulturverein Bad Lausick Creativ ist Geschichte, die Stadtmusik als einzige Abteilung des Vereins - eine Erfolgsgeschichte. Vor 15 Jahren fand sich das Ensemble zusammen, gebildet aus gestandenen Musikern und aus jüngeren Instrumentalisten.

14.10.2011

[image:phpGxI0gv20100115193209.jpg]
Syhra. Der Syhraer Siegfried Bloch ist sauer. „Wir müssen seit über 14 Monaten täglich eine beträchtliche Umleitung fahren.

13.10.2011

Drei Schichten, rollende Woche: Die MWK Kunze GmbH hat gut zu tun. Die deutsche Automobil-Industrie, die durch das Bad Lausicker Unternehmen beliefert wird, ist längst heraus aus dem Tal, in das sie 2008 geraten war.

10.10.2011
Anzeige