Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Bad Lausick: (Neu-)Gründung eines Gewerbevereins angeregt
Region Geithain Bad Lausick: (Neu-)Gründung eines Gewerbevereins angeregt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 20.04.2011
Seit Jahren gibt es keinen Gewerbeverein mehr in Bad Lausick. Jetzt gibt es neue Aktivitäten und Impulse - von außen. Quelle: Ekkehard Schulreich
Anzeige
Bad Lausick

Das könnte sich in den nächsten Monaten ändern, denn der Bund der Selbständigen Sachsen regt die Gründung eines Gewerbeverbandes an, der mehr ist als ein Händler- oder Unternehmer-Stammtisch.

Eine seit Jahresbeginn höhere Gewerbe- und Grundsteuer in Bad Lausick, das Park-Regime im Zentrum, viele leerstehende Geschäfte, die drohenden Ausgleichsbeiträge im Sanierungsgebiet Innenstadt - viele Themen gibt es, die die Bad Lausicker Einzelhändler, Handwerksmeister, Freiberufler und andere Geschäftsleute bewegt. Eine Interessenvertretung, die ihren Belangen deutlicher Gehör verschafft, haben sie seit Jahren nicht. Dabei hätten all sie, die ganz maßgeblich Anteil am Wirtschaftsleben der Kurstadt haben, ein solches Gremium dringend nötig. Das meint jedenfalls Thorsten Ried. Der Rechtsanwalt ist Landesvorsitzender des Bundes der Selbständigen/Deutscher Gewerbeverband (BDS/DGV). Das Ziel seiner Organisation, deren Wurzeln bis 1871 zurückreichen: Gewerbetreibende zusammenführen, Austausch ermöglichen, den Blick über den Teller-, sprich den Stadtrand hinaus weiten. Ried schrieb im Herbst die Rathäuser all jener sächsischen Städte an, wo es eine solche Interessenvertretung nicht gibt.

„Aus dem Bad Lausicker Rathaus kamen positive Signale", sagt Ried. Mit Bürgermeister Josef Eisenmann habe man vereinbart, jetzt auf das ortsansässige Unternehmertum zuzugehen. „Wir wollen zeigen, wie wir als Landesverband arbeiten, wie wir die Verbände vor Ort unterstützen können", sagt er. Noch vor dem Sommer werde es eine Informationsveranstaltung in Bad Lausick geben. Bei entsprechender Resonanz rechne er im Herbst mit einer Verbandsgründung.

„Ein Verein, in dem nur Einzelhändler mitwirken, funktioniert nicht", sagt Thorsten Ried. Entscheidend sei, viele Branchen an einen Tisch zu bekommen. Vor einem Neuanfang sei ihm in Bad Lausick schon deshalb nicht bange, weil sie zugleich eine Neuausrichtung bedeute. Ried versteht einen solchen Verband nicht als bloßen Unternehmer-Stammtisch oder als „Event-Agentur" für städtische Feste; er möchte, dass unmittelbar in die kommunale Politik eingegriffen wird. Für Impulse und eine Horizont-Erweiterung werde der Landesverband sorgen. Sachsen habe beispielsweise im Schnitt die zweithöchste Gewerbesteuer in der Bundesrepublik, so der Landeschef: „Wenn das so ist, dann müssen die, die es betrifft, einfach darüber reden."

 

Und es, möglicherweise, nicht beim Reden belassen. Zudem sollte es um Themen aus der Arbeitswelt gehen: um steuerliche Fragen, um Haftungsrisiken, um neue Gesetzeslagen. Mitglied im BDS zu sein, kostet pro Unternehmer 125 Euro im Jahr. Inklusive ist ein wöchentlich verbreitetet Newsletter mit aktuellen Informationen.

Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Ein Hund, der absolut überzeugt", urteilte Zuchtschaurichter Josef W. Poling Sonntagnachmittag über Eik vom Dammühlenteich. Der Berner Sennenhund belegte bei der Landesgruppenschau in Bad Lausick Platz eins in der Champion-Klasse.

18.04.2011

Geithain. „Und weil ich ein Esel, so rat‘ ich Euch, den Esel zum König zu wählen; wir stiften das große Eselreich. Wo nur die Esel befehlen", heißt es in Heinrich Heines Fabel „Die Wahlesel".

17.04.2011

Sanierungsbeitrag - das ist das Wort, das zahlreiche Grundstückseigentümer des Bad Lausicker Stadtzentrums nicht mehr schlafen lässt. Sie sollen zahlen, weil - so sieht es die Verwaltung - anderthalb Jahrzehnte Stadtsanierung zu einer Aufwertung ihrer Parzellen führte.

16.04.2011
Anzeige