Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Bad Lausick: Spielplatz kommt im Herbst - Leiterin ist schon da
Region Geithain Bad Lausick: Spielplatz kommt im Herbst - Leiterin ist schon da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 14.09.2015
Neue Leiterin, frische Fassade: Tina Naumann vorm "Waldfrieden". Quelle: Privat
Anzeige

Die Wahl-Bad Lausickerin, die aus Grimma stammt und die zuvor den Hort in Zschoppach leitete, folgt Ina Knofe, die eine andere Awo-Einrichtung übernommen hatte. Naumann übernimmt ein in zweifacher Hinsicht gut bestelltes Haus: Die inhaltliche Arbeit, die sich an naturnaher und naturkundlicher Erziehung und Bildung orientiert, wurde erst vor wenigen Monaten mit einem Zertifikat des Kneippverbandes honoriert. Zudem erhielt das Gebäude über den Sommer einen frischen Anstrich. Die über Jahre durchgeführten Modernisierungsarbeiten fanden einen vorläufigen Abschluss. Für die Sanierung wurden Fördermittel genutzt.

"Ich habe ein Team kennengelernt, das hervorragend miteinander arbeitet", sagt die neue Leiterin. Das gute Einvernehmen gelte ebenso für Eltern und Förderverein. Letzterer sammelte Spenden, um eine Spiellandschaft kaufen zu können. Im Herbst soll die montiert werden. Demnächst beginnen die Vorarbeiten. Allerdings ist offen, ob die Montage bis zum Ende Oktober geplanten Herbstfest gelingt. Naumann: "Wir danken den Eltern und allen Unterstützern schon jetzt ganz herzlich dafür."

Im nächsten Jahr steht dem "Waldfrieden" ein Jubiläum ins Haus: Dann ist es 15 Jahre her, dass das einstige Kinderheim als Kindertagesstätte neu eröffnet wurde. Das Haus verfügt über 56 Plätze. Sieben Erzieherinnen kümmern sich um die Kinder.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.09.2015

Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach vier Monaten Sichten und Räumen sieht die neue Besatzung des Teichhauses Eschefeld Land: Janine Kirchner, Mitarbeiterin des Naturschutzbundes (Nabu) Sachsen, und Philipp Wöhner, der hier seinen Bundesfreiwilligendienst absolviert, wollen die Naturschutzstation zurückbringen in das Bewusstsein der Öffentlichkeit.

13.09.2015

In seiner Holzwerkstatt ist Gerhard Gesell in seinem Element. Deshalb freut sich der 75-Jährige, dass er jetzt für das Fachwerkhaus, das seine Tochter Grit Kuhnitzsch in Kohren-Sahlis restauriert, erneut einige Fenster originalgetreu wieder herstellen kann.

12.09.2015

Ein Gehweg entlang der viel befahrenen S 48 in Beucha? Fehlanzeige. Mehr Sicherheit für Fußgänger an der frequentierten Staatsstraßen-Ortsdurchfahrt von Etzoldshain? Mittelfristig nicht zu erwarten.

11.09.2015
Anzeige