Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bad Lausick: Straßenbau in der Heinrich-Heine-Straße von Juli bis März

Anwohnerversammlung Bad Lausick: Straßenbau in der Heinrich-Heine-Straße von Juli bis März

Ab 18. Juli ist die Heinrich-Heine-Straße im Bad Lausicker Kurviertel voll gesperrt – jedenfalls in dem frequentierten Bereich zwischen Badstraße und Zugang zum Bahnhof. Seit Jahren schon geplant, baut die Stadt Bad Lausick bis zum Frühjahr diese 350 Meter aus, um unmittelbar im Anschluss jene bis zur Erich-Weinert-Straße verbleibenden rund 400 Meter anzuschließen.

In der Heinrich-Heine-Straße in Bad Lausick wird ab Mitte Juli gebaut.

Quelle: Jens Paul Taubert

Bad Lausick. Ab 18. Juli ist die Heinrich-Heine-Straße im Bad Lausicker Kurviertel voll gesperrt – jedenfalls in dem frequentierten Bereich zwischen Badstraße und Zugang zum Bahnhof. Seit Jahren schon geplant und aufgrund des schlechten Bauzustandes bitter nötig, baut die Stadt Bad Lausick bis zum Frühjahr diese 350 Meter aus, um unmittelbar im Anschluss jene bis zur Erich-Weinert-Straße verbleibenden rund 400 Meter anzuschließen. Dabei kann sie auf eine 85-prozentige Förderung des Freistaates Sachsen zurückgreifen, der auf diese Weise die Infrastruktur für anliegende Unternehmen verbessert. Ehe der Straßenbau selbst beginnt, lässt die Oewa GmbH den Abwasserkanal und Trinkwasserleitungen erneuern. Aus Gründen der Effizienz wurden diese Leistungen gemeinsam ausgeschrieben. Den Zuschlag erhielt das Unternehmen Strabag.

Ursprünglich habe man den ersten Bauabschnitt bis Dezember fertig stellen und eine Winter-Baustelle verhindern wollen, sagt Andreas Dathe vom Bauamt der Stadt. Allerdings habe die erste Ausschreibung keinerlei Ergebnis erbracht und damit eine zweite erforderlich gemacht. Das habe zu einigem Verzug geführt. Der liege auch darin begründet, dass der Zuwendungsbescheid über die Fördermittel erst im März eingetroffen sei. „Es wäre unrealistisch, jetzt noch den Dezember-Termin zu halten.“ Im oberen Bereich wird die Fahrbahn auf sechs Metern ausgebaut, südlich der Einmündung Waldstraße auf 6,50 Meter. Auf der östlichen Seite verläuft auch in Zukunft ein Fußweg, allerdings breiter und gefahrlos passierbar auch für Ältere und Menschen mit Beeinträchtigungen. Die Straße wird asphaltiert, der Fußweg mit Betonpflaster belegt. In Höhe des Bahnhofs und in Höhe der Evangelischen Schule für Sozialwesen sind Einengungen geplant, um ein gefahrloses Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Der Straßen- und Gehweg-Bau kostet in diesem Abschnitt 336 000 Euro. Für 25 000 Euro installiert das Bad Lausicker Unternehmen Elektro Lehmann eine neue Straßenbeleuchtung.

Um den zweiten Bauabschnitt im kommenden Jahr nahtlos anschließen zu können, sollen die Planungen bald schon weitergehen. Die Stadt schreibe über den Winter aus, so Dathe. Das spare Zeit und bringe erfahrungsgemäß attraktivere Ergebnisse. Die Förderzusage des Freistaates beziehe sich ja auf die gesamte Heinrich-Heine-Straße. 6,50 Meter Straßenbreite sei auch das Bauziel des zweiten Abschnitts; die Doppelkurve werde so etwas leichter passierbar sein.

Die Anwohner werden auf einer Versammlung am 28. Juni, 17 Uhr, im Saal des Bad Lausicker Rathauses über Details des Bauablaufs und die unvermeidlichen Einschränkungen informiert.

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

25.03.2017 - 12:40 Uhr

Der Verein unterhält das Stadion und hat als Eigentümer die Chance, selbst Fördergeld zu beantragen und zu investieren.

mehr
  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr