Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Bad Lausick lädt zu sommerlichen Kurkonzerten unter den Schmetterling
Region Geithain Bad Lausick lädt zu sommerlichen Kurkonzerten unter den Schmetterling
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 19.04.2016
Die Freilichtbühne Schmetterling wird 20 Jahre alt. Der Musiksommer kann kommen. Quelle: Marika Doberentz
Anzeige
Bad Lausick

Dass die Neuen Scherbelberger und das Gesangsduo Gitte & Klaus beim Jubiläumskonzert „20 Jahre Schmetterling“ am 12. Juni im Bad Lausicker Kurpark zu erleben sind, kommt nicht von ungefähr: Das Instrumental-Ensemble ist eine Formation der seit Langem in der Kurstadt beheimateten Sächsischen Bläserphilharmonie – und beide sind bei den Kurkonzerten regelmäßig zu erleben. Die mit elegantem Schwung überdachte Bühne im Park erweist sich seit ihrer Einweihung vor zwei Jahrzehnten als Magnet – für die Kurgäste und für hunderte Musikfreunden aus Bad Lausick und der weiteren Umgebung. Am 1. Mai geht es in eine neue Saison. Bis Mitte September gibt es dann sonntäglich wieder Musik satt – und ohne Eintritt.

„In jedem Kurort gehört es zum guten Ton, dass musikalische Veranstaltungen angeboten werden – und zwar, wo es möglich ist, im Freien“, sagt Henry Heibutzki, Geschäftsführer der Kur GmbH, die die wegen ihrer Dachform Schmetterling genannte Bühne betreibt. In Bad Lausick sei man in der höchst komfortablen Lage, nicht nur den Künstlern, sondern auch dem Publikum ein Dach zu bieten und so auch bei regnerischem Wetter einen ungetrübten Kunstgenuss zu ermöglichen. Anders als das bei der historischen Konzertmuschel möglich war, die über Jahrzehnte lediglich Spielstätte war. Dieser Umstand, verbunden mit einem attraktiven Programm und einem barrierefreien, auch eintrittsfreiem Zugang, mache die Beliebtheit der Bühne und der Bad Lausicker Kurmusik-Sommer aus. Deutlich mehr als 100 000 Gäste haben davon in den vergangenen 20 Jahren profitiert. Profitiert, weil die Unkosten durch die Kurtax-Einnahmen, die die Stadt erzielt, abgedeckt werden.

„Unser musikalischer Schwerpunkt liegt ganz klar auf der Regionalität. Viele Ensembles kommen immer wieder, und unsere Gäste legen darauf ausdrücklich Wert“, sagt Yvonne Steinhardt von der Kur GmbH, die die jährlichen Programme zusammenstellt. Manches der Konzerte gerate so zu einem regelrechten Fantreffen, zumal viele der Künstler die besondere Nähe und Atmosphäre unter dem Schmetterling schätzten. Ob Original Lauterbacher Dorfmusikanten oder Leipziger Symphonieorchester, Annett Kohsek oder die Wezelbacher Musikanten: Mit vielen gibt es 2016 ein Wiederhören. Passt das Wetter, kommen gern auch deutlich mehr als 300 Zuhörer. Dann sind auch die Wiesen um den Veranstaltungsort belegt, zumal mancher dann in weiser Voraussicht Klappstuhl oder Decke mitbringt.

Errichtet wurde die Freilichtbühne an der Stelle des Unteren Kurhauses. Das hatte mit der Inbetriebnahme der unmittelbar nach der Wende neu gebauten Medianklinik seine Funktion verloren und dämmerte vor sich hin. Im Zuge der schrittweisen Sanierung des Parks wurden die Gebäude abgetragen und durch das markante Bauwerk ersetzt. Dessen Architekt Erich Heidingsfelder errichtete auch das Kur- und Freizeitbad „Riff“. Genutzt wird der Schmetterling in erster Linie für die Zwecke des Kurbetriebes. Darüber hinaus wählen Schulen, Kindereinrichtungen, Vereine, Firmen und private Veranstalter gern den besonderen Ort. Hier schlägt das Herz des traditionsreichen Brunnenfestes. Hier stellt der Schweizer Sennenhundverein für Deutschland die schönsten Tiere vor. Hier endet in diesem Jahr (am 17. September) die 22. LVZ-Wanderung mit einem Wanderfest. Gern erinnern sich viele an die international besetzten Stadtmusikfeste, zu denen Tausende Besucher kamen, aber auch an Sommernachtsbälle und andere Feste.

Über die zwei Jahrzehnte nichts geändert hat sich an dem Ritus, dass die Bad Lausicker Stadtmusik die Musiksaison eröffnet und beschließt. Zum Start am 1. Mai wird sie stets vom Frauenchor und vom Männerchor Bad Lausick unterstützt. Bis zum Ausklang am 11. September gibt es im Grunde an jedem Wochenende Musik, zu Pfingsten sogar zweimal; vom 1. bis 3. Juli findet das Brunnenfest statt. In der Regel beginnen die Konzerte 15 Uhr. Neu im Programm sind mehrere Sommerferien-Veranstaltungen unter der Woche.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Sonnabend auf dem Sportplatz in Frohburg versucht, ein Fußball-Tor auszugraben und aus der Verankerung zu lösen. Auch der Elfmeter-Punkt wurde in Mitleidenschaft gezogen. Ein angesetztes Pokalspiel musste aber nicht abgesagt werden.

18.04.2016

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen. Die Stadt Geithain hat sich in den vergangenen reichlich 100 Jahren an das alte Sprichwort gehalten. Vier große Stadtjubiläen haben die Geithainer seit 1912 gefeiert, seit Sonnabend haben sie Gelegenheit, sie Revue passieren zu lassen. Im Heimatmuseum öffnete die erste Sonderausstellung des Jahres, Motto „Tolle Feste“.

18.04.2016

Die Geschichte des vor Kurzem abgerissenen „Gasthofes zur Sonne“ in Bad Lausick weckt Erinnerungen und Emotionen: Die „Sonne“-Kinder, die hier nach den Schrecken des Krieges gemeinsam aufwuchsen, wollen sich jetzt wieder treffen. Sigmar Liebe, Enkel des vorletzten Wirts, war höchst erstaunt über eine Ansichtskarte seines Opas von 1928, die auf einem Flohmarkt in Mannheim auftauchte.

17.04.2016
Anzeige