Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Bad Lausicker Bildungswege auf einen Blick
Region Geithain Bad Lausicker Bildungswege auf einen Blick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 08.02.2010
Anzeige

Die komplette Schullandschaft Bad Lausicks auf einen Blick präsentiert erstmals ein Faltblatt, das der neu gebildete Schulausschuss initiierte. Es soll neugierig machen – und überzeugen. „In Bad Lausick ist im Grunde alles da. Und dass auch eine Musikschule eingebunden ist, das kann kaum eine andere Stadt in dieser Form bieten“, sagt Axel Höer. „Bad Lausick macht Schule“ heißt deshalb die kleine Kampagne, die der erst vor wenigen Wochen gebildete Schulausschuss jetzt als seinen ersten Arbeitsschwerpunkt initiiert. „Wir möchten Eltern aus Bad Lausick bestärken, ihre Kinder in Schulen der Kurstadt zu schicken, und wir möchten stärker noch als bisher Eltern aus dem Umland dafür gewinnen“, sagt der CDU-Stadtrat, der dem Ausschuss vorsteht. Bad Lausick verfügt über eine Grundschule, die im Hause des nicht mehr existierenden Friedrich-Schiller-Gymnasiums zumindest eine Menge Platz hat. Auf dem Gelände der Mittelschule, im ehemaligen Grundschul-Bau, hat die Evangelische Schule für Sozialwesen ihren Fachoberschul-Zweig installiert, über den Mittelschul-Absolventen das Fachabitur ablegen können. Ein Weg, der den Verlust des Gymnasiums wettmachen soll und der Heranwachsenden, die ihre Potenziale erst später entdecken, die Tür zu einem Studium öffnet. Was diese drei Schulen zu bieten haben und wie sie sich selbst sehen, fasst ein Faltblatt zusammen, dass der Ausschuss demnächst in der Stadt und in den Umland-Kommunen an die Interessenten bringen will. Grundschule und Mittelschule warten etwa mit Ganztagsangeboten auf. Mittelschulleiter Reinhard Deuil verweist auf die Bestehensquote der Realschüler, die in den vergangenen Jahren bei fast 100 Prozent lag, ein Ergebnis weit über dem Sachsen-Durchschnitt. Die Stadt investierte in den vergangenen Jahren in mehrere neue Fachkabinette; erst im Dezember wurde ein Technikkabinett im Wert von 150 000 Euro übergeben. In Grundschule und Mittelschule plant die Stadt in nächster Zeit umfassende Sanierungen. Am 27. Februar lädt die Mittelschule zum Tag der offenen Tür ein. „In zwei Schuljahren, die einen hohen Praxisanteil enthalten, kann man bei uns einen Abschluss erwerben, der zu einen Studium an einer Fachhochschule befähigt“, sagt Sibylle Bauriegel, Leiterin der Evangelischen Schule für Sozialwesen „Luise Höpfner“. Außerdem genießt die Schule über Sachsen hinaus einen Ruf als Ausbildungsstätte für Erzieherinnen und Sozialassistenten. Das Schul-Quartett wird komplettiert durch die Bad Lausicker Außenstelle der Musikschule Muldental „Theodor Uhlig“, die eine musikalische und tänzerische Ausbildung anbietet, sich der Begabtenförderung wie der Breitenarbeit verpflichtet sieht. Zudem eröffnet die Bad Lausicker Stadtmusik Instrumentalisten die Möglichkeit, im Ensemble mitzuspielen. Schulausschuss-Chef Höer betrachtet gerade diese künstlerisch-musische Seite als ein Plus für die Bad Lausicker Schullandschaft.  

Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von wegen, dass sich in Geithain Fuchs und Hase gute Nacht sagen würden... Dass dies üble Nachrede ist, wurde erst am Sonnabend wieder deutlich. Zum ersten „Hoffest“ hatte der Geithainer Carneval Club das närrische Volk eingeladen und versucht, dem Saal des Schützenhauses dekorativ entsprechendes bäuerliches Flair einzuhauchen.

07.02.2010

Am Sonnabendabend schlichen sich zahlreiche Narren zum Fasching des Ballendorfer Carneval Clubs (BCC), um zu sehen, was dort „hinter verschlossenen Türen“ vor sich geht.

07.02.2010

Der Geithainer Heimatverein präsentiert interessierten Einwohnern am 13. Februar einen Entwurf der Chronik der Stadt für die Jahre 1962 bis 1986. Darüber informiert der Vereinsvorsitzende Gottfried Senf.

05.02.2010
Anzeige