Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Bad Lausicker Eisfasching wird auch ohne Eis voller Erfolg
Region Geithain Bad Lausicker Eisfasching wird auch ohne Eis voller Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 13.01.2013
Auch Weihnachtsbaumweitwurf gehört traditionell zum Bad Lausicker Eisfasching. Quelle: Jens Paul Taubert
Bad Lausick

Doch derartiges sind die Mitglieder des Faschings- und Karnevalsklubs (FKK) Bad Lausick gewohnt, seit sie immer im Januar zu einem solchen Spektakel einladen. Seit 2001 – so ergaben die Recherchen im LVZ-Archiv – laden sie in jedem Jahr dazu ein. Und nur viermal spielte Väterchen Frost seither mit, zuletzt 2010. „Doch im Gegensatz zum vorigen Jahr bei Nieselregen ist 2013 ja das Wetter um 300 Prozent besser", gewann Klubpräsident Jens Graulich aber der vorgestrigen Witterung trotzdem einiges ab. Viele Besucher sahen das ebenso und strömten in Massen zum Geschehnisort. Schließlich war dort auch ohne Eislaufen für jede Menge Gaudi und Abwechslung gesorgt. An fünf Stationen konnten sich vor allem die kleinen Gäste versuchen. „Hau die Nuss" hieß es dabei unter anderem auch diesmal und nicht nur Kimi Schwarz (8) aus Bad Lausick hatte daran Spaß. Als kleiner Marienkäfer war die sechsjährige Lucy Dietzsch aus der Kurstadt erschienen. „Ich mache zum ersten Mal einen solchen Fasching mit", war sie ganz aufgeregt. Wenig später zeigte sie am Stand mit dem Fangbecher, was sie drauf hat. Den betreute Annett Pöhnert, seit Anbeginn vor 17 Jahren Mitglied im Bad Lausicker Verein. „Auch hier zu helfen, ist da natürlich selbstverständlich", war für sie keine Frage. Ebenso wenig wie für Steffen Sauppe, der wie stets in all den Jahren am Glühweinstand wirkte, und dem anderthalb Dutzend weiteren Helfern. Dieses Engagement fanden nicht nur Ursula und Wolfgang Holtsch aus Bad Lausick toll. „Wir sind Stammgäste bei allen Faschingsveranstaltungen. Weil es schön ist, dass Leute sich so einsetzen, um anderen einen Freude zu machen", begründeten die beiden das. Auch Hanna Brügmann (10) und ihre Altersgefährtin Lisa Schaefer, diesmal als Fußballfans kostümiert, hatten am Sonnabend nicht zum ersten Mal Spaß beim FKK. „Wir gehen immer auch zum Eisfasching. Obwohl ich vor drei Jahren eingebrochen bin", so Hanna. Diesmal bestand diese Gefahr nicht. Auch die beiden ließen sich wie Charlize Diesmann (8) im Pink-Lady-Gewand nicht lange bitten, um beim Weihnachtsbaumweitwerfen oder Dart ihre Kräfte zu messen. Die letztere Station betreute übrigens Jahna Thalmann, obwohl sie an diesem Tag Geburtstag hatte. Gegen 17 Uhr wurde der große Berg von über 50 Weihnachtsbäumen entzündet und bis in den Abend hinein in froher Runde geplaudert. Und Graulich konnte am Ende versprechen, dass dieser Eisfasching nicht der letzte des Klubs war, obwohl dessen Saisonmotto in diesem Jahr lautet: „Das ist doch wohl das Letzte". Schon am 26. Januar um 19.30 Uhr tritt der FKK im Kurhotel auf, wobei auch die Band „Simultan" aus dem Vogtland aufspielen wird. Tags darauf um 10 Uhr ist Kinderfasching am gleichen Ort und am 7. Februar Weiberfasching auf der Hudelburg (19 Uhr). Karten gibt‘s im Vorverkauf im Friseursalon Diesmann.

Thomas Lang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Experiment, einem einstigen Jugendclub unter der Ägide eines Freizeitvereins Raum und eine Zukunft zu geben, scheint gelungen. Das macht ein Blick auf das erste volle Jahr seines Wirkens im Frohburger Ortsteil Tautenhain deutlich.

13.01.2013

Im Dachziegelwerk Obergräfenhain werden die Linien wieder hochgefahren. Die über den Jahreswechsel angeordnete Kurzarbeit endet im Werk Obergräfenhain ebenso wie im benachbarten Narsdorf.

11.01.2013

Die Chemnitzer Straße soll in diesem Jahr ein einheitliches Bild erhalten. Die Kommune und die Kommunalen Wasserwerke Grimma-Geithain (KWW) planen gemeinsam den grundhaften Ausbau des zweiten Abschnittes von Geithains wichtigster Geschäftsstraße.

09.01.2013