Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Bad Lausicker Händler bereiten Weihnachtsmarkt am zweiten Advent vor
Region Geithain Bad Lausicker Händler bereiten Weihnachtsmarkt am zweiten Advent vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 22.11.2012
In zwei Wochen öffnet der Bad Lausicker Weihnachtsmarkt. Quelle: Ekkehard Schulreich
Anzeige
Bad Lausick

Die Macher setzen auf eine bewährte Melange aus vorweihnachtlichem Budenzauber, Einkaufsbummel, Bühnenkultur und Gastronomie. Ein Höhepunkt ist wie immer die Tombola.

Die Kemmlitzer Blasmusikanten melden sich zurück in der Kurstadt: Die Formation aus dem Obstland, die böhmische und deutsche Blasmusik spielt, war schon oft auf dem Weihnachtsmarkt zu Gast, pausierte aber im vergangenen Jahr. „Sie machen Musik, wie man sie in der Vorweihnachtszeit besonders mag. Deshalb laden wir sie immer wieder gern ein", sagt Stadtfördervereins-Chef Dirk Hobler. Sind die Kemmlitzer eine tragende Säule im Programm, stehen ihnen viele Bad Lausicker Vereine, die Kindereinrichtungen und Schulen nicht nach.

„Wir setzen auf die eigene Kraft", nennt das Hobler. Mit dabei sind der Frauenchor und der Männerchor, die Musikschule Fröhlich, die Kitas „Schwanenteich" und „Waldfrieden" - um nur Beispiele zu nennen. Neu auf der Bühne, die vor dem Rathausportal aufgestellt wird, sind das Blechbläserensemble der Sächsischen Bläserphilharmonie und die Musikschule Muldental mit Gospels. Nicht zu vergessen Sänger Andy mit seiner Show „It‘s Time for Christmas".

Am Ende des zweieinhalbtägigen Festes, das am Freitag, 14 Uhr, und an den beiden Wochenendtagen 12 Uhr beginnt, steht die Verlosung der Tombola-Hauptpreise. Die Bad Lausicker Unternehmen haben dafür Preise zur Verfügung gestellt. Wer auf einen solchen Gewinn spekuliert, sollte zugreifen, wenn es ab 26. November in 40 Geschäften die Lose gibt. Die verheißen zudem Sofortgewinne, die ebenfalls die Bad Lausicker Geschäftsleute ausloben. Weil der Weihnachtsmarkt nicht nur zu Geselligkeit, sondern auch zu einem Einkaufsbummel einladen will, können an allen Markttagen die Geschäfte öffnen. „Wir hoffen, dass das wieder viele wahrnehmen", sagt Hobler.

Darüber hinaus werden natürlich auf dem Markt und in der Straße der Einheit zahlreiche Stände und Buden aufgebaut. Der Stadtförderverein hat selbst in den zurückliegenden Monaten ein fünftes Häuschen gebaut. Damit ist der Verein nicht nur ein bisschen unabhängiger von den Geithainer Buden; er kann inzwischen auch seine Stände nach Geithain, Prießnitz und Flößberg ausborgen. Flankiert wird der Weihnachtsmarkt unter anderem durch eine Weihnachtsstube der Kirchgemeinde und durch zwei Sonderausstellungen: Eine zeigt im Kur- und Stadtmuseum historische Spielzeug-Eisenbahnen, die andere im Kirchgemeinde-Raum Klöppelkunst der Bad Lausicker Klöppelgruppe.

Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch ist das Museumsjahr auch in Frohburg nicht vorbei, sind bis zum Jahresende noch einige Aufgaben im Bereich der musealen Facharbeit zu realisieren. Dennoch geht in vielfacher Hinsicht der Blick schon ins Jahr 2013. Dann dürfen sich die Besucher auf so manches Neue in den historischen Mauern freuen.

21.11.2012

14-mal die Note eins und achtmal die zwei konnte Kurt Wiener am Sonnabend an die Teilnehmer des Grundkurses für junge Feuerwehrleute in Bad Lausick vergeben. Niemand schnitt in der theoretischen Prüfung schlechter ab, auch das praktische Examen bestanden alle.

18.11.2012

„Geithain rüstet sich" war der zweite Bildungsgipfel überschrieben, bei dem es Donnerstagabend im Bürgerhaus der Stadt drei Stunden lang um die Bildungsangebote in der Verwaltungsgemeinschaft Geithain/Narsdorf ging.

16.11.2012
Anzeige