Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bad Lausicker Kurgäste wissen ein Mehr an Kultur zu schätzen

Bad Lausicker Kurgäste wissen ein Mehr an Kultur zu schätzen

Einen Kuraufenthalt mit Orientalischem Tanz oder einem Grundkurs Klavier verbinden - das möchte kaum einer der Kurgäste. Gesellschaftstanz oder Vorlesungen zu verschiedenen Themen könnten indes gut und gern eine mehrwöchige Reha in Bad Lausick abrunden.

Bad Lausick. Das geht aus einer aktuellen Kurgast-Befragung hervor, die darüber hinaus ergab: Das Gros der Gäste fühlt sich gut aufgehoben in der Stadt.

Darf es ein bisschen mehr Kultur sein als Ergänzung zu den ärztlich verordneten Therapien? Dieser Frage ging Katharina Ernst im Auftrag der Kur GmbH. 180 Frauen und Männer, die in den ersten Wochen des Jahres in Medianklinik, Sachsenklinik und Kurhotel zur Kur weilten. Anstöße dazu gaben zum einen das um die Psychosomatik erweiterte Kur-Profil, zum zweiten die bevorstehende Eröffnung der Sächsischen Bläserakademie in Bad Lausick, in der auch die Außenstelle der Volkshochschule beheimatet sein wird. „Zwei Drittel unserer Gäste haben durchaus Interesse daran, dass es zu den bisherigen zusätzliche neue Angebote gibt", fasst Henry Heibutzki, Geschäftsführer der Kur GmbH, die Erhebung zusammen. Diese Angebote müssten nicht nur in den Kliniken organisiert werden; die Befragten seien gern bereit, außerhalb Veranstaltungen wahrzunehmen.

Bei der inhaltlichen Probe aufs Exempel zeigte sich: Orientalische Tanzkurse würden ebenso durchfallen wie afrikanisches Trommeln, ein Workshop am Rechner fände eine ebenso ernüchternde Resonanz wie Gesangsstunden. Zu Yoga und anderen Entspannungsangeboten würden 40 bis 50 Prozent ja sagen; Gesellschaftstanz hätte mindestens genau so viele Freunde und würde bei drei Vierteln der Frauen gut angekommen. An Vorlesungen zu bestimmten Themen, an mehr Kabarett und Kleinkunst hätten zwei Drittel Interesse. „Das zeigt uns, dass aktive Angebote nur in begrenztem Maß gefragt sind", nennt Heibutzki eine wesentliche Erkenntnis. Gemeinsam mit Volkshochschule, Bläserakademie und den Kliniken werde man sich nun verständigen, welche zusätzlichen Angebote nun erarbeitet werden sollten.

Insgesamt ist die Mehrheit der Bad Lausicker Kurgäste zufrieden oder sehr zufrieden, sowohl was die Stadt und ihre Angebote als auch was die Heilbehandlungen in den Kliniken betrifft. Sie vergeben die Noten zwei oder eins. Ein weiteres knappes Drittel hat keinen Grund zu klagen; Anlass zu harscher Kritik sehen nur drei beziehungsweise zwei Prozent. „Das ist ein achtbares Ergebnis", freut sich Henry Heibutzki. Anteil daran hätten nicht zuletzt der Gästepass mit Vergünstigungen durch die Gewerbetreibenden (dessen Rabattkupons ein Viertel der Besucher tatsächlich nutzt) und der rote Gäste-Bus. Und natürlich das Kur- und Freizeitbad „Riff". Deutlich weniger Interesse als dieser Wellness-Tempel findet das Kur- und Stadtmuseum. Was die guten Noten für die Kultur betreffe: Die dürften steigen, wenn Anfang Mai die neue Musiksaison im Kurpark beginne. Zu den sonntäglichen Kurkonzerten kämen oft mehrere hundert Besucher unter den „Schmetterling". Diesen Aspekt habe die Umfrage, die ja im Winter stattfand, nicht würdigen können. Deshalb lautet die Konsequenz: eine zweite Erhebung soll im Sommer folgen.

Und die Meinung der befragten Kurgäste soll Folgen haben, denn, so der Geschäftsführer: „Unser aller Ziel ist ja, dass sich die Gäste in unserer Stadt und in den Kliniken so gut aufgehoben wie möglich fühlen." Verbessern könne man immer etwas.

Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr