Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bad Lausicker Kurpark soll attraktiver werden

Ortstermin Bad Lausicker Kurpark soll attraktiver werden

Vielerorts gleicht der Bad Lausicker Kurpark eher einem Wald denn einem Park. Um die aktuelle Situation zu erfassen und Schritte zu einer Wiederherstellung des ursprünglichen Charakters zu diskutieren, trafen sich Bürgermeister Michael Hultsch (parteilos), Mitarbeiter der Verwaltung, Stadträte und interessierte Bürger zu einem Ortstermin.

Ein sonniger Herbsttag im Bad Lausicker Kurpark.

Quelle: Jens Paul Taubert

Bad Lausick. Vielerorts gleicht der Bad Lausicker Kurpark eher einem Wald denn einem Park. Um die aktuelle Situation zu erfassen und Schritte zu einer Wiederherstellung des ursprünglichen Charakters zu diskutieren, trafen sich Bürgermeister Michael Hultsch (parteilos), Mitarbeiter der Verwaltung, Stadträte und interessierte Bürger zu einem Ortstermin. Er schloss inhaltlich an eine vergleichbare Runde im vergangenen Jahr an. „Wir wollen das Gesicht wieder in Richtung Park verändern“, benannte Hultsch das Ziel, wohl wissend, das das zu erreichen nur in kleinen Schritten möglich sei und Jahre dauern werde. Das Personal des städtischen Bauhofes sei angesichts der vielen Aufgaben und angesichts der Komplexität der Parkpflege dazu allein gar nicht in der Lage, so der Bürgermeister. In besten Zeiten nach der Wende habe es ein ganzes Team von Ein-Euro-Jobbern gegeben, das dem Bauhof im Park zur Seite stand. Ohne geförderte Maßnahmen und grundsätzlicher Förderung werde es kaum gelingen, sichtbar und nachhaltig Veränderungen herbeizuführen. Weniger aufwendiges, das sich im laufenden Geschäft umsetzen lasse, werde man so realisieren.

Dazu zählt Hultsch zum Beispiel die Herrichtung des Rosengartens. Hier sollen mehrere Bäume zurückgeschnitten oder entfernt werden, um dem einst lauschigen Sonnenplätzchen, gerahmt von Rosenbeeten, wieder Licht und Sonne zu verschaffen. Das käme auch der Lebensdauer der Bänke zugute. Sie würden repariert, die Pergola erhalte einen frischen Farbanstrich, die Figurengruppen würden gesäubert. „Die Bänke im Kurpark müssen wir generell in Ordnung bringen“, spricht Hultsch an, was viele vor allem ältere Spaziergänger und Kurgäste bewegt. Künftig setze man dabei wohl weniger auf Holz, das schneller Schaden nehme, als vielmehr auf Kunststoff oder – wie jüngst auf dem Untermarkt – auf Metall.

Neben dem Zustand der Sitzmöglichkeiten ist der Zustand der Wege häufiger Anlass für Kritik. Bei der jüngsten Kurpark-Runde sei man überein gekommen, so der Bürgermeister, einen der beiden Wege zu sperren, die Kurhaus und Haus Herrmannsbad auf kurze Distanz mit der Freilichtbühne „Schmetterling“ verbinden. Er befinde sich in derart schlechtem Bauzustand, dass die Gefahr von Stürzen bestehe – zumal in Bad Lausick nicht wenige der Reha-Patienten nicht gut zu Fuß seien. Wann eine Instandsetzung erfolgen könne, ließ er offen.

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

28.03.2017 - 07:13 Uhr

Für die Eintracht treffen Pannike, Holletzek und zweimal Martin.

mehr
  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr