Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Bademantel-Gang am Riff schwebt ein
Region Geithain Bademantel-Gang am Riff schwebt ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 14.06.2018
Das große, neun Tonnen schwere Gang-Segment schwebt ein: Zahlreiche Neugierige verfolgen die Präzisionsarbeit. Quelle: Jens Paul Taubert
Bad Lausick

Während am Donnerstagvormittag der Bademantel-Gang einschwebte, der das Bad Lausicker Kur- und Freizeitbad Riff mit dem im Bau befindlichen Riff-Resort verbinden soll, laufen beim Bauherrn Thermenresort GmbH bereits die ersten Buchungen ein. „Es gibt schon Nachfragen. Ab 15. Dezember ist definitiv eine Belegung möglich“, sagt Henry Heibutzki, Geschäftsführer des Unternehmens, das eigens für den Bau und Betrieb des Resorts gegründet wurde.

Buchungen demnächst möglich

Sobald die Homepage online sei, könnten Reservierungen auch über sie erfolgen. Zudem arbeite man dann mit großen Portalen wie booking.com und HRS zusammen, ebenso mit Spezialanbietern für Ferienwohnungen. 39 Zimmer, die zu 23 Ferienwohnungen arrangiert werden können, beherbergt der Neubau, der vor allem für Gesundheitsbewusste und Wellness-Urlauber gedacht ist.

18 Meter langes Rahmenstück schwebt ein

In Teilen angeliefert, setzten Mitarbeiter des Pegauer Unternehmens Metallbau Westphal am Donnerstag die Elemente des Ganges zu einem 18 Meter langen Rahmenstück zusammen. Ein Autokran setzte die sperrige Last punktgenau an das sogenannte Landungshaus vor der Riff-Fassade. Auf der anderen Seite wurden weitere vier Meter Konstruktion anfügt. „Jetzt wird das Ganze eingerüstet und ausgebaut“, so Heibutzki. Der Gang erhalte eine Fußbodenheizung und eine Verglasung, deren Tönung je nach Sonneneinstrahlung variiere.

Vier Millionen Euro investiert

Barrierefrei von den Zimmern bis zum Kur-Schwimmbecken und in die Saunalandschaft sollen die Gäste dank dieser mit Aufzügen und Treppen kombinierten Verbindung künftig pendeln können. „Die Bauarbeiten insgesamt liegen weitgehend im Zeitplan. Wir können im September genau sagen, wann das Haus in Betrieb geht, möglicherweise schon ein paar Tage vor dem besagten 15. Dezember.“ Das Resort und der Gang kosten summa summarum vier Millionen Euro. Die Kur GmbH ist an der Thermenresort GmbH zu einem knappen Viertel beteiligt; das Gros machen private Investoren aus der Region aus.

Während der Bauarbeiten am Bademantel-Gang, voraussichtlich bis Ende Juli, können Fußgänger zwischen Riff und Schwanenteich nicht darunter hindurch gehen. Sie werden gebeten, einen kleinen Umweg vorbei an der Kindertagesstätte „Phantasie am Schwanenteich“ in Kauf zu nehmen.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In ein herrenloses Haus in Frohburg soll neues Leben einziehen. Es prägt das Stadtbild und steht unter Denkmalschutz. Neuer Eigentümer wird eine Gnandsteiner Familie.

14.06.2018

Der totale Blackout ist nicht mehr nur eine Science-Fiction-Vision. In Zeiten von wachsender Cyber-Kriminalität ist es eine reale Bedrohung. Der Landkreis Leipzig sammelt daher derzeit in Kommunen und Einrichtungen Daten, um gerüstet zu sein.

14.06.2018

Der Landkreis Leipzig setzt mit dem Antidrogenzug „Revolution Train“ auf Prävention. Am 18. und 19. Juni macht das interaktive Aufklärungsprojekt aus Tschechien am Bahnhof Borna Station. Vor allem im Kampf gegen die Modedroge Crystal erhoffen sich lokale Beratungsstellen einen neuen Ansatz.

14.06.2018