Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ballendorf: Für Kläranlagen-Anschluss 5550 Euro Zuschuss zahlen?

Ballendorf: Für Kläranlagen-Anschluss 5550 Euro Zuschuss zahlen?

Ab Neujahr muss das Ballendorfer Abwasser biologisch gereinigt werden. Dass das in einer neuen Kläranlage für das ganze Dorf geschieht oder in der vorhandenen Bad Lausicker, das wünschen sich die Ballendorfer.

Voriger Artikel
Holzgestalter René Lämmel bietet in Geithain nichts für nur einen Blick
Nächster Artikel
Ostereier suchen im Geithainer Tierpark

Keine gemeinsame Anlage ohne Zuschuss: Der Versorgungsverband weicht in Ballendorf nicht von seiner viel kritisierten Linie ab.

Quelle: Ekkehard Schulreich

Ballendorf. Doch die Chancen stehen nicht gut. 5550 Euro Zuschuss sollten die Grundstückseigentümer in diesen Fällen an den Versorgungsverband Grimma/Geithain zahlen. Das geht den Ortschaftsrat gehörig gegen den Strich.

„Herr Kunath ließ in der letzten Beratung die Katze aus dem Sack", sagt Hans-Günther Fischer, der Ballendorfer Ortsvorsteher. Die Katze heißt Baukosten-Zuschuss. Geld, das der Versorgungsverband von jenen auf dem Land fordern, die eine gemeinsame Kläranlage einer biologischen auf dem eigenen Hof vorziehen. Dass sie gemeinsam investieren möchten, hatten die Einwohner schon im vergangenen Jahr klar gesagt. Und auch, dass sie einen solchen Zuschuss als ungerecht und ungerechtfertigt betrachten. „Das ist eine Ungleichbehandlung von Land und Stadt. Das sehen wir nicht ein", sagt Fischer. Der Ortschaftsrat will sich deshalb an den sächsischen Umweltminister Frank Kupfer wenden: „Die Abwasserentsorgung ist eine kommunale Grundaufgabe. Die kann doch nicht in solchen Größenordnungen auf den Bürger abgewälzt werden."

Die Größenordnungen, von denen Fischer spricht, sind diese: 4500 Euro Zuschuss wären fällig, würden sich mindestens 80 Grundstücke an eine Dorfkläranlage entschließen lassen. Hinzu kämen 1050 Euro für den Grundstücksanschluss. Und - nicht zu vergessen -: Die Arbeiten auf dem eigenen Grundstück kosten auch noch einiges. „Unter diesen Bedingungen wird das Gros sagen: Da machen wir es selbst", schätzt der Ortsvorsteher. Das sei verständlich und enttäuschend zugleich. Viele hätten gehofft, eine gemeinsame Anlage komme zustande - oder sogar der Bau eines Kanals, das die Abwässer in die Bad Lausicker Anlage transportiert. Letzteres sei in den neunziger Jahren, beim Bau der Bad Lausicker Kläranlage, schließlich schon einmal ins Auge gefasst worden. „Und die Leute müssten dann nicht selbst Klärwärter sein", sagt Fischer mit Blick auf den erheblichen Betriebsaufwand, der für jeden mit einer bis zum Jahresende geforderten biologischen Grube auf dem Grundstück verbunden sei. Am 26. April wird es in Ballendorf eine Einwohnerversammlung geben, bei der alle Zahlen auf den Tisch kommen und Meinuingen gefragt sind.

Da tröstet es wenig, dass der Bad Lausicker Bürgermeister Josef Eisenmann (CDU) vor dem Stadtrat in Aussicht denkbare Synergieeffekte stellte: Das Unternehmen Mitnetz wolle eine Gasleitung nach Ballendorf bauen. Verkege man in denselben Graben einen Abwasserkanal, könnte die Überleitung vielleicht sogar noch ein paar Euro preiswerter werden.

Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
Geithain in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 54,24km²

Einwohner: 7378 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 136 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04643

Ortsvorwahlen: 034341, 034346

Stadtverwaltung: Markt 11, 04643 Geithain

Ein Spaziergang durch die Region Geithain
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr