Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Bau an der Trasse der A 72 zwischen Rathendorf und Frohburg steht bevor
Region Geithain Bau an der Trasse der A 72 zwischen Rathendorf und Frohburg steht bevor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 08.04.2010
Anzeige
Geithain/Frohburg

Die rund 14 Kilometer lange Trasse baut die Heilit+Woerner Bau GmbH, Bereich Sachsen. 14 Autobahnbrücken beziehungsweise Überführungsbauwerke errichtet die Sächsische Bau GmbH.

Exakt 14,51 Kilometer lang ist die Autobahn 72 im Bauabschnitt zwischen Rathendorf und Frohburg, in jede Richtung entstehen zwei Fahr- und ein Standstreifen. Diese Trasse baut das Unternehmen Heilit+Woerner Bau GmbH, zuständig ist die Direktion Großprojekte, Bereich Sachsen. „Die Vorbereitungsphase läuft“, erklärte jetzt auf LVZ-Nachfrage Torsten Scharf, technischer Bereichsleiter. Der konkrete Ablauf stehe noch nicht fest, auf jeden Fall werde an mehreren Stellen gleichzeitig gebaut. Das Unternehmen ist im Verbund der Strabag-Gruppe Marktführer im deutschen Verkehrswegebau und schwerpunktmäßig auf den Bau von Autobahnen und Flugverkehrsflächen ausgerichtet. Die Heilit+Woerner Bau GmbH, Direktion Großprojekte hat ihren Sitz in Markranstädt und beschäftigt dort rund 250 Mitarbeiter. Insgesamt 14 Bauwerke wird in diesem Autobahnabschnitt die Sächsische Bau GmbH errichten. Das sei schon einer der größeren Aufträge, bestätigt Henri Lossau, Leiter der Hauptniederlassung in Dresden. „Vor allem ist es ein schöner Auftrag für ein sächsisches Unternehmen, in Sachsen zu bauen“, betont er. Das Unternehmen hat auch Niederlassungen in Chemnitz und Plauen, beschäftigt insgesamt rund 300 Mitarbeiter. „Die Vorbereitung zur Planung der Bauwerke läuft“ erklärte auf LVZ-Nachfrage Norbert Leh, Oberbauleiter bei der Sächsischen Bau GmbH. Jetzt gehe es darum, die erforderlichen Genehmigungen einzuholen, Umweltfragen zu klären. Voraussichtlich im Mai werde Baubeginn sein, schätzt Leh. Auf jeden Fall werde auch Bau GmbH an mehreren Bauwerken gleichzeitig arbeiten – mit welchen es losgehen werde, stehe noch nicht fest. Überall müsse zunächst das Baufeld freigemacht werden, bevor es an das Errichten der Brücken und Überführungen selber gehe.

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpEJWgrB20100408082114.jpg]
Kohren-Sahlis. Katharina Doyé scheidet als Direktorin der Evangelischen Heimvolkshochschule Kohren-Sahlis nur sechs Monate nach ihrem Amtsantritt aus verschiedenen persönlichen und dienstlichen Gründen aus.

08.04.2010

Unter dem Motto „Die Welt zu Gast im weltoffenen Geithain“ lädt das evangelisch-lutherische Kirchspiel Geithainer Land von Himmelfahrt bis Pfingsten zu Fußballfieber und Musik, Action und Fernweh ein.

06.04.2010

[image:phpOOCkFB20100331155523.jpg]
Flößberg. Ostern und Eier gehören zum Frühlingsfest einfach zusammen. Doch nur wenige dürfte es geben, die sich dabei über Legeprodukte freuen können, die 15 Zentimeter messen und bis zu zwei Kilo wiegen.

31.03.2010
Anzeige