Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Benndorfer Schlosspark wieder ein Stück attraktiver
Region Geithain Benndorfer Schlosspark wieder ein Stück attraktiver
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 19.05.2015
Im Schlosspark Benndorf ghet es Stück für Stück voran. Quelle: Jens Paul Taubert

"Die Bewahrung dieses historischen Ortes durch engagierte Bürger, was dessen Attraktivität sowohl für die Einwohner wie Gäste Benndorfs steigert, lassen unsere Stiftungsziele in vorbildlicher Weise in Erfüllung gehen", lobte Gabriele Greiner, die Vorstandsvorsitzende der Stiftung gestern das Bemühen. Immerhin flossen dafür bisher durch diese rund 11700 Euro an Unterstützung.

Seit 2008 bemüht sich der Verein um das Areal. "Mit Hilfe der Kultur- und Umweltstiftung konnten bereits der Schlossbrunnen saniert, seine Bewässerung wiederhergestellt, der Grundriss des ehemaligen Schlosses mit Granitpflaster und -pfeilern wieder erkennbar gemacht werden", so Vereinschef Denis Brauße.

Auch die zehn allwettertauglichen Bänke aus Stahlprofil und Lärchenholz tragen das Ihre zu einer runden Sache bei. "Das Material bezahlte die Stiftung. Wir sorgten für die Montage. Die war allerdings schwieriger wie gedacht", erinnerte sich Thomas Rudolph, der stellvertretende Vereinsvorsitzende an mehrere Wochenendeinsätze. "Da wir uns unmittelbar am Radwanderweg von Borna über Frohburg ins Kohrener Land sowie nahe des Erholungsparks Pahna befinden, soll das Rittergutsareal noch mehr zum Verweilen einladen", bekundete Brauße.

Als Nächstes haben die 15 Vereinsmitglieder vor, durch einen Quellstein in der Mitte des Brunnens den noch attraktiver zu machen. Neben der Parkpflege und einer Laubrechenaktion in diesem Jahr ist perspektivisch vorgesehen, ein baufälliges Brückengeländer zu erneuern.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.03.2013

Thlang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die 13 eine Unglückszahl? Von wegen! Für das Team des Töpfermuseums Kohren-Sahlis begann das 2013er Jahr überaus erfolgreich. So viele Besucher wurden im Februar selten gezählt.

19.05.2015

Nicht Milch und Honig, dafür Milch und Joghurt fließen ab September in der Kohrener Landmolkerei in Flaschen und Becher. Bis zu 90 Millionen Kilogramm Milch aus dem Leipziger Land und den Muldental kann der Betrieb im Jahr verarbeiten.

19.05.2015

"Hautnah" kehrte die Jugend zurück: In ausverkauftem Saal gaben Chris Doerk und Frank Schöbel am Sonnabend im Geithainer Bürgerhaus ein begeistert aufgenommenes Konzert.

19.05.2015
Anzeige