Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Berufsmesse lädt am Mittwoch in Bad Lausick ein
Region Geithain Berufsmesse lädt am Mittwoch in Bad Lausick ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:21 08.04.2010
Anzeige
Bad Lausick/Geithain

Heranwachsende ab Klasse 7 haben hier die Chance, sich gemeinsam mit ihren Eltern und ganz unmittelbar über geeignete Karrierewege zu informieren – in diesem Jahr am 14. April ab 18 Uhr in Bad Lausick. „Hier werden Lehrstellen klar gemacht“, sagt Reinhard Deuil. Für ihn hat die Berufsmesse, die seit fast einem Jahrzehnt stattfindet, einen messbaren Effekt. Die Erfahrungen zeigten, wie wichtig der persönliche Kontakt sei – nicht nur der zwischen dem ins Berufsleben strebenden Mittelschüler und dem potenziellen Ausbildungsbetrieb. „Wir wissen, dass die Firmen wirklich auch Wert auf den den Kontakt zu den Eltern der künftigen Auszubildenden legen“, sagt Deuil. Deshalb seien nicht nur die Schüler der Klassenstufen sieben bis zehn am 14. April in die Bad Lausicker Mittelschule eingeladen, sondern ausdrücklich auch die Eltern. Die Berufsmesse ist Teil des Projektes „Berufswelt erleben – Zukunft gestalten“ der Euro-Schulen Leipzig. Ob Bauunternehmen oder Elekronikkonzern, ob Versicherung oder Verwaltung, ob Berufsfachschule oder Handwerksbetrieb – rund 30 Unternehmen wollen sich an diesem Tag im Schulgebäude präsentieren. 18 Uhr beginnt der Messebetrieb. Bis 20.30 Uhr kann man sich informieren. Schwerpunktthemen sind Berufsbilder, Ausbildungsmöglichkeiten und die Voraussetzungen, die die jungen Leute mitbringen sollten. Als „Hilfe zur Orientierung“ beschreibt Gunter Neuhaus, Leiter der Geithainer Gemeinschaftsschule, das Anliegen der Veranstaltung. Ab Klasse 7 befasse man sich intensiv mit der Berufsvorbereitung, lerne den Alltag in der Berufsausbildung und beim Praktikum in Unternehmen kennen. Die Berufsmesse bündele all diese Bemühungen. „Die Schüler können hier ihre Chancen ausloten, erfahren, was in der Ausbildung von ihnen erwartet wird“, sagt Neuhaus. Diese Praxisnähe sei ein großer Gewinn. Das kann Steffen Naumann nur unterstreichen. Der Buchheimer Tischlermeister nahm schon zweimal an der Berufsmesse teil. „Ich stelle oft fest, dass viele mit völlig falschen Vorstellungen an ein Berufsbild herangehen“, sagt er. Die Veranstaltung biete Raum für ausführlichere Gespräche. Zum anderen treibe ihn der Wunsch, „dass das Handwerk nicht ausstirbt“, solche Präsentationen wahrzunehmen. „Die Auswahl unter den Lehrstellbewerbern ist meist sehr eingeschränkt“, meint Rocco Huth, Serviceleiter vom Autohaus Bad Lausick. Von der Berufsmesse, an der sich das Unternehmen erstmals beteiligt, erhofft er sich Impulse. Das Autohaus bildet regelmäßig Automobilkauffrauen und -männer sowie Kfz-Mechatroniker aus. Huth: „In diesem Jahr nehmen wir auf jeden Fall wieder zwei junge Leute.“ „Wir besuchen gern Berufsmessen, um den Schülern aufzuzeigen, welche Ausbildungsberufe es bei uns gibt“, sagt Post-Pressesprecher Rolf Schulz mit Blick auf den Logistik-Riesen DHL, der sich in Bad Lausick präsentieren wird. Das Unternehmen bilde seit Jahren am Standort Leipzig aus, vor allem natürlich Berufe aus der Logistiksparte wie Lageristen und Luftverkehrskaufleute.

Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Firmen bereiten jetzt intensiv den Bau der Autobahn 72 zwischen Rathendorf und Frohburg vor. Den Auftrag vergab der Bauherr, die Deges Berlin, wie berichtet an die Arbeitsgemeinschaft der beiden Unternehmen.

08.04.2010

[image:phpEJWgrB20100408082114.jpg]
Kohren-Sahlis. Katharina Doyé scheidet als Direktorin der Evangelischen Heimvolkshochschule Kohren-Sahlis nur sechs Monate nach ihrem Amtsantritt aus verschiedenen persönlichen und dienstlichen Gründen aus.

08.04.2010

Unter dem Motto „Die Welt zu Gast im weltoffenen Geithain“ lädt das evangelisch-lutherische Kirchspiel Geithainer Land von Himmelfahrt bis Pfingsten zu Fußballfieber und Musik, Action und Fernweh ein.

06.04.2010
Anzeige