Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Betrüger wollen Kontodaten von Mietern in Geithain-West
Region Geithain Betrüger wollen Kontodaten von Mietern in Geithain-West
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 17.10.2017
Blick auf das Wohngebiet Geithain-West, hier sind offensichtlich Betrüger unterwegs. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Geithain

Offensichtlich in krimineller Absicht sind mehrere Männer im Wohngebiet Geithain-West unterwegs. Sie klingeln in Mietshäusern an Wohnungstüren unter dem Vorwand, zu viel gezahlte Betriebskosten erstatten zu wollen. „Ein Mieter hat uns am vergangenen Freitag über einen solchen Fall informiert“, sagt Nacera Schäfer, Geschäftsführerin des Wohnungsverwalters GWBV, der im Neubaugebiet rund 220 Wohnungen betreut. Die Unbekannten, die auch schon tags zuvor beobachtet worden seien, „wollten Bankdaten mit der dubiosen Begründung, Betriebskosten-Guthaben auszahlen zu wollen“. Das sorge begreiflicherweise für Unruhe unter den Mietern.

Schäfer stellt klar, dass diese Personen keinesfalls Mitarbeiter der GWBV seien. Sie fordere Mieter auf, diesem Ansinnen keinesfalls Folge zu leisten. Zwar habe man in diesen Tagen die Betriebskosten-Abrechnungen für 2016 verschickt, doch erfolge der Ausgleich der Konten keinesfalls auf diese Art und Weise. „Wir haben bei der Polizei Strafanzeige gestellt. Und wir haben in den Häusern Aushänge gemacht, um die Mieter zu informieren.“

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach Drohanrufen in fünf Altenpflegeheimen im Landkreis Leipzig am Sonntag und Montag geht das makabre Spiel des anonymen Täters am Dienstag weiter – am Vormittag gingen in einem Polenzer Heim (Stadt Brandis) und in Zwenkau entsprechende Anrufe ein.

17.10.2017

Es ist eine Bedrohungsserie – nachdem Sonntagnacht bis Montagmorgen bereits drei Seniorenpflegeheime in Groitzsch, Grimma und Markranstädt bedroht wurden – ist am Nachmittag ein anonymer Anruf auch im Wurzener und Geithainer Heim eingegangen.

16.10.2017

Das Musical „Schock oder der Traum vom Gewinnerrhythmus“ war in der Kohrener Kirche zu erleben. Es war eine der Abschlussveranstaltungen der II. Jugend-Musik-Theater-Tage, zu denen Jugendliche aus ganz Sachsen zusammenkamen, um das Stück, angeleitet von erfahrenen Theaterpädagogen, in nur einer Woche einzustudieren.

16.10.2017
Anzeige