Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Brautpaare zahlen künftig 50 Euro
Region Geithain Brautpaare zahlen künftig 50 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 19.05.2015
Der Eintritt in das Museum Schloss Frohburg wird per Jahreswechsel nach vielen Jahren konstanter Eintrittsgelder teurer. Quelle: Jens Paul Taubert

Für den Besuch der Dauerausstellungen kostet das Ticket für Erwachsene künftig drei Euro statt derzeit zwei. Kinder und alle anderen, die Anspruch auf Ermäßigung haben, zahlen 2,50 Euro statt 1,50 Euro. Innerhalb einer Gruppe ab zehn Personen beträgt der Eintritt für Erwachsene nun zwei Euro (alt 1,50 Euro). Kinder zahlen in der Gruppe pro Person ebenfalls zwei Euro (alt ein Euro). Die erhebliche Erhöhung komme lediglich dadurch zustande, dass die Eintrittsgelder viele Jahre konstant gewesen seien und eigentlich schon länger nicht mehr realistisch wären, argumentierte die Verwaltung in den Erläuterungen für die Stadträte. Neu eingeführt sind Entgelte für Sachzeugen und Schriftgut, für deren Höhe habe man Erfahrungen anderer Museen zu Grunde gelegt.

Nicht zuletzt ist das Schloss Frohburg seit 2005 auch Kulisse für standesamtliche Trauungen, und der Zuspruch ist gut. Für Trauungen im Bildersaal wurden bislang 30 Euro erhoben. "Aufgrund der weiter erhöhten Attraktivität des Schlosses und der Preissteigerungen in den Aufwendungen", so die Verwaltung, wird das Entgelt künftig auf 50 Euro angehoben. Damit müssen alle Aufwendungen, die das Schloss hat, weitestgehend abgedeckt werden - vom Schmücken des Raumes bis zum Kehren der Wege, wenn Blumen gestreut wurden. Weder das Standesamt noch die Schlossleitung befürchten, die Erhöhung des Nutzungsentgeltes für Trauungen könnte Paare davon abhalten, das Schloss als Kulisse für den "schönsten Tag des Lebens" zu wählen - im Gegenteil. Brautleute seien bislang eher von der geringen Höhe im Vergleich mit anderen Trauorten der Region überrascht gewesen.

Derzeit ist das Museum noch bis 9. Januar geschlossen. Geöffnet ist dann dienstags bis freitags von 9 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 16 Uhr.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 31.12.2014
Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Jahreswechsel bringt eine Zäsur für das Geithainer Unternehmen Hellwig. Ab Neujahr hat die Förder- und Transporttechnik GmbH zwei Geschäftsführer: Ronald Zill, der bis Ende 2015 noch ihr Chef bleibt, und der neue Geschäftsführer Sascha Blaue.

19.05.2015

Am Neujahrsmorgen legt Axel Weiser den Schalter um, dann gibt es nicht mal mehr ein Testbild: Die Antennengemeinschaft Steinbach ist Geschichte. Bei ihrer Gründung vor knapp drei Jahrzehnten hatte sie Furore gemacht im Dorf.

19.05.2015

Was die Jungen und Mädchen der Frohburger Oberschule "Maxim Gorki" am Mittwochabend in der Sporthalle leisteten, war fabelhaft. Die über 400 Zuschauer kamen beim musikalischen Theaterstück "Die Schneekönigin" in den Genuss von Gesang, Tanz und Humor, die sie begeisterten.

19.05.2015
Anzeige