Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Breitband-Analyse ist fertig, Funkwellen-Problematik kommt in Fernseh-Talkrunde
Region Geithain Breitband-Analyse ist fertig, Funkwellen-Problematik kommt in Fernseh-Talkrunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 21.08.2012
Die Breitband-Analyse für die Bad Lausicker Ortsteile ist jetzt abgeschlossen. Quelle: Ekkehard Schulreich
Anzeige
Bad Lausick

Dann stellt er im Technischen Ausschuss seine Analyseergebnisse vor und erläutert sie. Nachzulesen ist das Dokument bereits auf der Kurstadt-Homepage. Silvia Czub aus Steinbach, der hochfrequente Funkwellen enorme gesundheitliche Probleme bereiten, spricht am 24. August live im Fernsehen darüber – bei „Unter uns".

„Welche Technologien in den Ortsteilen zur Ausführung kommen, können wir erst nach der Ausschreibung sagen", erklärt der Bad Lausicker Bürgermeister Josef Eisenmann (CDU). Die durchgeführten Untersuchungen seien die Grundlage dafür. Den Ortsteil Steinbach via Glasfaserkabel den schnellen Weg ins Internet zu ebnen, hält Eisenmann für eine denkbare Variante. Immerhin wisse man inzwischen, dass vor vielen Jahren schon die Deutsche Telekom eine leistungsfähige Verbindung von Otterwisch her bis Stockheim verlegt habe. „Es lohnt zu prüfen, ob von hier aus ein Kabel bis Steinbach oder gar bis Beucha machbar ist."

Der Bürgermeister nimmt damit auch Bezug auf die Bemühungen der Steinbacherin Silvia Czub, für das Dorf, möglichst aber grundsätzlich nicht via Funk, sondern per Verkabelung die Breitband-Versorgung auf den neuesten Stand zu bringen. Die 47-Jährige leidet an EHS, Elektro-Hypersensibilität. Dafür macht sie hochfrequente Wellen verantwortlich. „Dieses Thema wird bei der Entscheidungsfindung gewiss eine Rolle spielen", sagt Eisenmann. Immerhin gebe es einige Menschen, die auf Funkwellen sehr sensibel und mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen reagierten. Die Technik, die für den Ausbau zum Einsatz komme, hänge ab vom jeweiligen Anbieter, der sich auf eine Ausschreibung hin bewerbe. „Eine Glasfaser-Lösung für Steinbach muss möglich sein", sagt Silvia Czub, die in den vergangenen Wochen intensiv recherchierte und versuchte, auch in den politischen Gremien Verbündete zu finden, „was nicht einfach ist". Sie erlebe Unterstützung, aber auch Verständnislosigkeit für ihre Situation und Anfeindungen.

Czub will das Angebot des Bürgermeisters annehmen, einen Blog zu erstellen, der das Thema Strahlung aufgreift und der mit der Homepage der Stadt verlinkt wird. So ein Blog, wie er in Bad Lausick schon beim Windrad-Streit installiert worden war, sei effektiver und nachhaltiger als eine bloße Informationsveranstaltung, so Eisenmann. „Ich bin sehr dankbar dafür das Angebot. Wir werden das auf alle Fälle nutzen", sagt Czub. Ihr Mann sei vom Fach, doch gehe das Einrichten so eine Seite nicht von heute auf morgen. Ein Podium bietet ihr nach dem LVZ-Bericht das MDR-Fernsehen. Am Freitag ist sie Gast in der Talkrunde, die ab 22 Uhr ausgestrahlt wird.

Seit Mitte des Monats sind die Ergebnisse der von Gerhard Eidam im Bad Lausicker Stadtgebiet durchgeführten Analyse – ausgenommen sind die Kernstadt und der schon per Funk versorgte Ortsteil Thierbaum – ausführlich auf dem Breitband-Portal des Freistaates Sachsen. Der Verweis dazu findet sich auch auf der Homepage der Kurstadt.

Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit mehr als 200 Mitarbeitern ist das Unternehmen Elektro-Lehmann größter Arbeitgeber in Bad Lausick und der Region. Völlig unerwartet starb der Firmengründer und Inhaber Anfang August.

20.08.2012

Gäste aus Los Angeles beim Sanierungsabschluss in der Buchheimer Kirche: Katrin Elahi, gebürtige Buchheimerin, die seit mehr als einem Jahrzehnt in den USA lebt, ließ sich – gerade auf Urlaub zu Hause - die kleine Feier  nicht entgehen.

19.08.2012

Die Volkshochschule Leipziger Land geht in Geithain in die Offensive: Beratung und Informationen zu den Angeboten der Bildungseinrichtung gibt es ab 23. August jeden Donnerstag vor Ort in der Geithainer Außenstelle.

17.08.2012
Anzeige