Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Buchheimer Jugendherberge lädt zum Tag der offenen Tür ein
Region Geithain Buchheimer Jugendherberge lädt zum Tag der offenen Tür ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 28.02.2017
Das Bettenhaus der Jugendherberge Buchheim (li.) wurde 1997 neu gebaut, das Hauptgebäude (hinten) saniert. Quelle: Thomas Kube
Anzeige
Bad Lausick/Buchheim

Es war 1997 „das größte Rekonstruktionsvorhaben einer Jugendherberge in den neuen Bundesländern“: Vor 20 Jahren ging die Buchheimer Jugendherberge nach Umbau und Erweiterung wieder in Betrieb. Knapp neun Millionen Mark, also rund 4,5 Millionen Euro, hatten der Freistaat Sachsen, der sächsische Jugendherbergsverband und der Bund investiert. Das Haupthaus wurde saniert, ein zusätzliches Bettenhaus errichtet. All das machte die Buchheimer Herberge fortan zu einer der modernsten in Sachsen. Ein guter Grund für den Landesverband, für Silvia Steinbach und ihr Team, den 20. Jahrestag der Wiedereröffnung für einen Tag der offenen Tür zu nutzen. Er findet am 11. März statt.

„Wir wollen diesen Anlass nutzen, um uns zu präsentieren, vor allem aber, all jenen Dank zu sagen, die uns als Partner verlässlich zur Seite stehen“, sagt Steinbach. Zur Eröffnung der Veranstaltung 10 Uhr sind Vertreter des Bundes- und Landesverbandes, Landrat und Bürgermeister eingeladen. Für die jungen und älteren Besucher gibt es danach bis 17 Uhr die Möglichkeit, die Häuser und die weitläufige Anlage kennenzulernen. Eine Biathlon-Schießanlage wird aufgebaut. Man kann Segway fahren. Feuerwehr und Jugendwehr Buchheim laden zu Wettbewerben ein. Außerdem wollen einige Stammgäste und Buchheimer Vereine etwas zum Programm beisteuern.

„Unser Buchungsstand sieht zurzeit sehr gut aus, ist deutlich höher als in den letzten Jahren. Das gibt uns die Hoffnung, dass wir unsere Ziele erreichen“, sagt die Herbergsleiterin. Das vergangene Jahr sei wirtschaftlich ein gutes gewesen; die Zahl der Übernachtungen sei dennoch ein bisschen hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Wenn Mitte März die bis Ende Oktober währende Hauptsaison beginne, nutzten Schulklassen und Vereine, Ensembles und Familien das Haus, um gemeinsam zu proben und zu lernen oder um von hier aus die Leipziger Region, das Kohrener Land und das Muldental zu erkunden. Die Klassen buchen gern Komplettangebote, die Ausflüge und Beschäftigungen vor Ort einschließen. Über Jahre schon kann das Herbergsteam hier auf zahlreiche Partner zurückgreifen. Ein Mädchen-Chor aus Litauen etwa, der zur Leipziger Buchmesse auftritt, entschied sich, in Buchheim sein Quartier zu nehmen. Über Ostern, in den Sommer- und Herbstferien finden hier erneut internationale Jugendbegegnungen statt mit jungen Leuten aus Russland und Tschechien. „Das funktioniert schon über viele Jahre sehr gut. Für einige deutsche Teilnehmer haben wir noch freie Plätze“, sagt Silvia Steinbach. Zudem war das Haus 2014 die erste Fit-drauf-Jugendherberge Deutschlands; es ist zudem als besonders familienfreundlich zertifiziert.

Dass die Herberge in dem Bad Lausicker Ortsteil verwurzelt ist, zeigen viele gemeinsame Veranstaltungen, Arbeitseinsätze und ähnliches. Zu denen, die sich regelmäßig einmal im Monat im Haus treffen, gehören die Buchheimer Rentner. Auch die Feuerwehr bringt sich intensiv ein. Am 1. Juni, dem Kindertag, soll es erstmals eine generationenübergreifende Veranstaltung geben: für Kinder und Rentner und alle dazwischen gleichermaßen.

Die Geschichte der Buchheimer Herberge weist deutlich mehr als diese zwei Jahrzehnte zurück: Die Leipziger Ortsgruppe des Verbandes Deutscher Jugendherbergen hatte 1925 in den Dorf nahe Bad Lausick ein Bauerngut erworben und es Stück für Stück umgebaut. Eröffnet wurde dieses Haus im Spätsommer 1928.

www.jugendherberge-sachsen.de/jugendherbergen/jh-bad-lausick/portrait/

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jede Menge Touren hat die Bad Lausicker Wandergruppe in den vergangenen vier Jahren schon unternommen. Die Halbtagestouren werden immer beliebter – 44 hat es davon bereits gegeben. Vor der letzten nach Otterwisch wurde der 3000. Teilnehmer begrüßt.

02.03.2017

Und? Greifen Sie auch so gerne zu Pinsel und Buntstiften, könnten stundenlang Bilder von Schlössern, Blumen und Tieren ausmalen, um darin meditative Entspannung zu finden? Toll! Dann geht es Ihnen wie Millionen anderen Menschen. Malbücher für Erwachsene sind nämlich der Mega-Trend.

26.02.2017

Das Wochenende war besonders bunt: Bei den traditionellen Karnevalsumzügen in Pegau, Groitzsch, Kitzscher und Rötha herrschte ausgelassene Stimmung. Liebevoll gestaltete Wagenbilder erzählten die eine oder andere Geschichte und nahmen so manches aufs Korn. Dazu gab es ordentlich was auf die Ohren – mit viel Musik und vielen Gags.

26.02.2017
Anzeige