Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Buchheimer Jugendherberge lädt zum Tag der offenen Tür ein

Bad Lausick Buchheimer Jugendherberge lädt zum Tag der offenen Tür ein

Die Buchheimer Jugendherberge galt in den Jahren nach ihrer Wiedereröffnung 1997 als modernste Sachsens. 20 Jahre nach Sanierung und Erweiterung lädt die beliebte Einrichtung Partner und Interessenten am 11. März zu einem Tag der offenen Tür ein.

Russisch-deutsche Feriencamps – hier 2016 – haben in Buchheim Tradition.

Quelle: Jens Paul Taubert

Bad Lausick/Buchheim. Es war 1997 „das größte Rekonstruktionsvorhaben einer Jugendherberge in den neuen Bundesländern“: Vor 20 Jahren ging die Buchheimer Jugendherberge nach Umbau und Erweiterung wieder in Betrieb. Knapp neun Millionen Mark, also rund 4,5 Millionen Euro, hatten der Freistaat Sachsen, der sächsische Jugendherbergsverband und der Bund investiert. Das Haupthaus wurde saniert, ein zusätzliches Bettenhaus errichtet. All das machte die Buchheimer Herberge fortan zu einer der modernsten in Sachsen. Ein guter Grund für den Landesverband, für Silvia Steinbach und ihr Team, den 20. Jahrestag der Wiedereröffnung für einen Tag der offenen Tür zu nutzen. Er findet am 11. März statt.

„Wir wollen diesen Anlass nutzen, um uns zu präsentieren, vor allem aber, all jenen Dank zu sagen, die uns als Partner verlässlich zur Seite stehen“, sagt Steinbach. Zur Eröffnung der Veranstaltung 10 Uhr sind Vertreter des Bundes- und Landesverbandes, Landrat und Bürgermeister eingeladen. Für die jungen und älteren Besucher gibt es danach bis 17 Uhr die Möglichkeit, die Häuser und die weitläufige Anlage kennenzulernen. Eine Biathlon-Schießanlage wird aufgebaut. Man kann Segway fahren. Feuerwehr und Jugendwehr Buchheim laden zu Wettbewerben ein. Außerdem wollen einige Stammgäste und Buchheimer Vereine etwas zum Programm beisteuern.

„Unser Buchungsstand sieht zurzeit sehr gut aus, ist deutlich höher als in den letzten Jahren. Das gibt uns die Hoffnung, dass wir unsere Ziele erreichen“, sagt die Herbergsleiterin. Das vergangene Jahr sei wirtschaftlich ein gutes gewesen; die Zahl der Übernachtungen sei dennoch ein bisschen hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Wenn Mitte März die bis Ende Oktober währende Hauptsaison beginne, nutzten Schulklassen und Vereine, Ensembles und Familien das Haus, um gemeinsam zu proben und zu lernen oder um von hier aus die Leipziger Region, das Kohrener Land und das Muldental zu erkunden. Die Klassen buchen gern Komplettangebote, die Ausflüge und Beschäftigungen vor Ort einschließen. Über Jahre schon kann das Herbergsteam hier auf zahlreiche Partner zurückgreifen. Ein Mädchen-Chor aus Litauen etwa, der zur Leipziger Buchmesse auftritt, entschied sich, in Buchheim sein Quartier zu nehmen. Über Ostern, in den Sommer- und Herbstferien finden hier erneut internationale Jugendbegegnungen statt mit jungen Leuten aus Russland und Tschechien. „Das funktioniert schon über viele Jahre sehr gut. Für einige deutsche Teilnehmer haben wir noch freie Plätze“, sagt Silvia Steinbach. Zudem war das Haus 2014 die erste Fit-drauf-Jugendherberge Deutschlands; es ist zudem als besonders familienfreundlich zertifiziert.

Dass die Herberge in dem Bad Lausicker Ortsteil verwurzelt ist, zeigen viele gemeinsame Veranstaltungen, Arbeitseinsätze und ähnliches. Zu denen, die sich regelmäßig einmal im Monat im Haus treffen, gehören die Buchheimer Rentner. Auch die Feuerwehr bringt sich intensiv ein. Am 1. Juni, dem Kindertag, soll es erstmals eine generationenübergreifende Veranstaltung geben: für Kinder und Rentner und alle dazwischen gleichermaßen.

Die Geschichte der Buchheimer Herberge weist deutlich mehr als diese zwei Jahrzehnte zurück: Die Leipziger Ortsgruppe des Verbandes Deutscher Jugendherbergen hatte 1925 in den Dorf nahe Bad Lausick ein Bauerngut erworben und es Stück für Stück umgebaut. Eröffnet wurde dieses Haus im Spätsommer 1928.

www.jugendherberge-sachsen.de/jugendherbergen/jh-bad-lausick/portrait/

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
Geithain in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 54,24km²

Einwohner: 7378 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 136 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04643

Ortsvorwahlen: 034341, 034346

Stadtverwaltung: Markt 11, 04643 Geithain

Ein Spaziergang durch die Region Geithain
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr