Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bühne frei für den Illusionisten: Axel Pfefferkorn stellt auf Burg Gnandstein aus

Bühne frei für den Illusionisten: Axel Pfefferkorn stellt auf Burg Gnandstein aus

"Lebenslänglich Theater" ist eine bemerkenswerte Ausstellung überschrieben, die am Sonnabend im romanischen Palassaal der Gnandsteiner Burg eröffnet wurde. Bühnenbildner Axel Pfefferkorn, dessen wichtigste Stationen Cottbus, Leipzig und Marburg heißen, machte sich mit ihr gleichsam ein Geschenk zum bevorstehenden 70. Geburtstag.

Voriger Artikel
Investitionen fordern ihren Tribut
Nächster Artikel
Saisonvorgeschmack zum Osterfest

Ganz nah heran an die Exponate von Axel Pfefferkorn (rechts) ging die Schauspielerin Barbara Trommer. Neben ihr Regisseur Ekkehard Dennewitz.

Quelle: Jens Paul Taubert

Gnandstein. Dass zur Vernissage zahlreiche Theater-Kollegen, mit denen er über Jahrzehnte verbunden ist, nicht nur als stille Betrachter kamen, konnte nicht überraschen. Roland Seiffarth, heute Ehrendirigent der Musikalischen Komödie Leipzig, begleitete am Klavier Bariton Milko Milev und seine "Nacht voller Seligkeit". Schauspieler Friedhelm Eberle, der in Leipzig oft in Pfefferkorns Bühnenbildern agierte, nannte sie launisch "furchtbar": Statt raumgreifenden Schrittes auf die Bühne zu kommen, "mussten wir auf Knien kriechen". Etwa beim "Hamlet" - was ihn veranlasste, Kästners den Theateralltag karikierende Verse "Hamlets Geist" zu deklamieren.

 

 

"Ich hatte oft den Eindruck, dass er am Liebsten selbst inszenieren wollte", sagte Regisseur Ekkehard Dennewitz, der den Part des Laudators übernahm. Wenn er Pfefferkorn, einen Illusionisten, bei der Vorstellung seiner Bühnendekorationen ein bisschen gebremst habe, habe der erwidert: Mensch, ist doch nur ne Anregung! - Axel Pfefferkorn, gebürtiger Hohenstein-Ernstthaler (in derselben Straße wie Karl May), Wahl-Rüdigsdorfer, studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden, arbeitete als Bühnen- und Kostümbildner, leitete in den achtziger Jahren die Zentralen Theaterwerkstätten Leipzig, war nach der Wende maßgeblich für das Hessische Landestheater in Marburg tätig - und kann bis heute, der Ausstellungstitel trifft es, von Theater nicht lassen.

 

 

Bühnenbild-Modelle, Kostümzeichnungen, Fotografien, Plakate zeichnen im Museum der Burg Gnandstein jetzt seinen künstlerischen Lebensweg nach. "Ich bin sehr froh, dass ich hier mein Lebenswerk zeigen kann", sagte Axel Pfefferkorn. Dass es allenfalls wenige Mosaiksteine sind, die hier Platz finden, ist kein Manko. Es verwundert nicht, wenn man weiß, dass er allein für Marburg mehr als 50 Ausstattungen besorgte. Bulgakows "Meister und Margarita" und Aitmatows "Richtstatt", "Zauberflöte" und "Zerbrochener Krug" - allein diese Exponate aus seiner Leipziger Zeit illustrieren die Bandbreite, zeigen seien künstlerischen Anspruch, die Vielschichtigkeit und Anstößigkeit von Theater, den nicht zuletzt auch politischen Kern.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.03.2013

schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr