Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Credo der Geithainer: Hilfe zur Selbsthilfe für Diabetiker
Region Geithain Credo der Geithainer: Hilfe zur Selbsthilfe für Diabetiker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:49 09.02.2010
Anzeige

viel Arbeit und Mühe. Ich bin aber auch ein bisschen stolz auf die Anerkennung und was ich für andere erreicht habe“, sagt Richard Kühne, der die Gruppe leitet. 

Jeweils rund 25 Teilnehmer aus Geithain und Umgebung kommen zu den Veranstaltungen. Die meisten Ehepaare sind von Anfang an dabei, erzählt der 73-jährige Geithainer. Sogar aus Narsdorf komme eine Familie regelmäßig mit dem Zug. Der Altersdurchschnitt liegt bei etwa 70 Jahren, 82 ist der älteste regelmäßige Teilnehmer. Zu einzelnen Veranstaltungen kommen auch Gäste, besonders interessiere immer wieder das Thema „Diabetischer Fuß“. Richard Kühne hat einen Stamm von Referenten, die er regelmäßig einlädt. „Durch die Gesundheitsreform ist die Lage für Diabetiker in den zurückliegenden zehn Jahren eher schlechter geworden“, schätzt Kühne ein.

Als er 68 war, hat sich der Geithainer mit dem Computer vertraut gemacht – für die Gruppe. Über das Internet ist er stets auf der Suche nach Anregungen von anderen Selbsthilfegruppen, hat er Beziehungen geknüpft von Hohenstein-Ernstthal bis Berlin. Teilweise wurden daraus auch schon persönliche Kontakte.  Um weiter in die Öffentlichkeit zu gehen, haben die Geithainer jetzt erstmals Flyer, finanziert vom Landesverband Sachsen des Deutschen Diabetikerbundes. Von Anfang an führt Richard Kühne eine Chronik über alle Veranstaltungen und besonderen Ereignisse.

 

Thomas Lang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gnandstein. Stabil waren im vorigen Jahr die  Besucherzahlen im Miniatur- und Märchengarten unterhalb der Burg  Gnandstein. Nun wird die neue Saison vorbereitet.

09.02.2010

Frohburg. „Ein ganz durchschnittliches Jahr“ skizziert Stadtwehrleiter Lars Kupfer die zwölf Monate des Jahres 2009 für die sieben Feuerwehren seiner Stadt.

08.02.2010

 

Bad Lausick. Von der 1. Klasse bis zum Fachabitur kann man in Bad Lausick alles haben. Instrumentalausbildung und Orchesterspiel bei Belieben inklusive. Nicht zu vergessen: soziale Berufe.

08.02.2010
Anzeige