Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Das Konzert wird ein Erlebnis"

"Das Konzert wird ein Erlebnis"

Ein Matinée-Konzert mit Werken von Schostakowitsch und Gershwin sowie Filmmusik findet am Sonntag in der Deutschen Bläserakademie in Bad Lausick unter der musikalischen Leitung von Chefdirigent Thomas Clamor statt.

Voriger Artikel
Fördergeld für die Straße von Borna nach Dittmannsdorf
Nächster Artikel
Schwungvoller Heimatverein

Ein Saxophonworkshop findet in der Bläserakademie in Bad Lausick statt. Am Sonntag geben die Teilnehmer gemeinsam ein Konzert.

Quelle: Jens Paul Taubert

Bad Lausick. Gestaltet wird es von Saxophonisten aus ganz Deutschland, die im Rahmen des Akademieprojektes "Saxophonorchester" gemeinsam musizieren. Der Beginn ist 11 Uhr, Karten gibt es an der Konzertkasse.

Um das Saxophon dreht sich seit Mittwoch alles in der Bläserakademie, dabei spielt im Orchester kein einziger Saxophonist mit. Ein mehrtägiger Workshop findet morgen seinen Höhepunkt, wenn die Teilnehmer in einem Konzert vor die Öffentlichkeit treten. Dieser Workshop sei ein Versuch, als Akademie besonderen Instrumenten Raum zu geben, erläutert Heiko Schulze, Geschäftsführer der Deutschen Bläserakademie. Er ist gespannt auf das Konzert, voller Erwartung, wie die Klangfarben im Zusammenspiel entstehen werden. "Das wird ein Erlebnis", erwartet er.

14 Teilnehmer aus ganz Deutschland sind beim Workshop, unter anderem aus Krefeld, Düsseldorf, Berlin oder Rostock. Auch eine chinesische Teilnehmerin, die in Deutschland studiert, ist dabei. "Sie alle wollen Erfahrung im Orchesterspiel sammeln", erläutert Schulze. Die Frauen und Männer sind Studenten, Musikschüler, Amateure, die in Orchestern spielen. Der älteste Teilnehmer ist 64 Jahre alt, das findet Schulze "fantastisch". Musik funktioniere generationsübergreifend. Der Bedarf an musikalischer Weiterbildung bestehe im Alter und werde künftig noch ausgeprägter werden, erwartet er.

Dozenten des Workshops sind die vier Mitglieder des Berliner Saxophonquartetts "clair-obscur", der Kontakt bestehe von gemeinsamen Konzerten und CD-Produktionen. Das entspreche dem Netzwerk-Gedanken, hebt Schulze hervor und verweist auf die zahlreichen Partner der Bläserakademie. Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien fördert das Projekt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.10.2013
Inge Engelhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

25.07.2017 - 07:10 Uhr

Die Nordsachsenligisten haben ein torreiches Testspielwochenende hinter sich.

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr