Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Dirtbike-Strecke für spektakuläre Sprünge
Region Geithain Dirtbike-Strecke für spektakuläre Sprünge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 01.07.2015
Die neue Dirtbike-Strecke ist eröffnet: Vom Starthügel aus rollt Lennart Raab auf die Pumptracks der künstlichen Hügelwelt. Quelle: Gislinde Redepenning
Anzeige
Bad Lausick

Pünktlich zur offiziellen Eröffnung stoppte der Wettergott den Regen. Zwischen Kinderflohmarkt, Glücksrad und Hüpfburg, alkoholfreien Cocktails und Kletterwand, T-Shirt-Druck und Fahrradversteigerung luden unter dem Motto "Rock'n'Rolle" zahlreiche Aktivitäten zum Zuschauen und Mitmachen ein. Thomas Pfeifer, der Jugendamtsleiter des Landkreises, befand bei einem wohlwollenden Blick über das bunte Geschehen: "Das Geld, das wir in den Kreisjugendring investieren, ist bestens angelegt. " Vorsitzender Peter Frommelt war "stolz auf die Unterstützung der vielen Helfer, der mitwirkenden Vereine und der engagierten Jugendlichen."

Wo vor Jahrzehnten die Besten der DDR ihr Rollschuhmeister ermittelten, soll auf dem vom KJR gepachteten Fläche nicht nur gefeiert werden, sondern ein Zentrum für Freizeit und Bildungsmaßnahmen entstehen. Das sei Zukunftsmusik und noch viel Arbeit, erzählte Gaby Parchwitz. Immerhin habe man schon viel geschafft. Vor anderthalb Jahren, bei Übernahme des Geländes, standen Unkraut und Gestrüpp noch meterhoch. Eine Fahrradselbsthilfewerkstatt für Asylsuchende und Jugendliche sowie ein Beachvolleyballfeld sind bereits fertig (die LVZ berichtete).

Einer der Höhepunkte war die Eröffnung der Dirtbike-Strecke. Leon Rösig, Richard Seidel, Robin Thieme, Lennart Raab und noch einige Jugendliche mehr haben mehrere Wochenenden mit Baueinsätzen und schwerem Gerät wie Radlader und Rüttelplatte hinter sich gebracht, um jetzt mit leichten Reifen über drei Parcours für unterschiedliche Anforderungen zu rollen.

Ulrike Läbe vom Flexiblen Jugendmanagement zeigte sich nicht nur hoch erfreut über die Teilnahme von Mitstreitern aus Wermsdorf, Wurzen und Geithain, sondern auch über 2000 Euro, die dank einer hervorragenden Präsentation im Rahmen der Aktion "Hoch vom Sofa" der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung gewonnen wurden.

Der designierte Bad Lausicker Bürgermeister Michael Hultsch (parteilos)durfte als eine seiner ersten Amtshandlungen das rote Band zur feierlichen Freigabe der Strecke durchschneiden. "Es ist eine schöne Sache, dass neben dem Angebot unserer Vereine hier die Jugend etwas für die Jugend bewegt", betonte er. Den Parcours hat er schon selbst getestet. "Es ist eine Kunst, nicht hinzufallen", gab er zu, bevor er zwischen zahlreichen Neugierigen die spektakulären Sprünge der ambitionierten Dirtbiker beklatschte.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.06.2015
Gislinde Redepenning

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Historische Fassaden, beschauliche Straßen, eine beeindruckende Stadtbefestigung: Dass Geithains Innenstadt eine märchenhafte Kulisse bietet, ist nicht erst seit dem "Däumelinchen"-Film-Dreh 2012 bekannt.

29.06.2015

Die Thierbaumer feierten am Wochenende das 725-jährige Bestehen ihres Ortes, wobei viele Wimpelketten entlang der Dorfstraße dem Ort ein feierliches Aussehen verliehen.

25.06.2015

Das Ausmaß der Zerstörungen im Geithainer Holzwerk Ladenburger ist vergleichbar, mit den Schäden nach dem Großbrand vor zwei Jahren. 2013 entstanden 20 Millionen Euro Schaden, als in einer Produktionshalle ein Feuer ausbrach.

22.06.2015
Anzeige