Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dreimal so oft Alarm, wie in anderen Jahren

Dreimal so oft Alarm, wie in anderen Jahren

Unter dem Motto Würdigung der Feuerwehren steht der Neujahrsempfang der Geithainer Bürgermeisterin am Donnerstag. Dem vergangenen Jahr angemessen sei es, dass die Wehr dieses Mal im Mittelpunkt steht, dass Dank und Anerkennung auf diesem Wege zum Ausdruck kommt, erklärte gestern Stadtwehrleiter Jens Krznaric.

Voriger Artikel
Nenkersdorfer Feuerwehr gliedert sich an
Nächster Artikel
"Wir fordern Hochwasserschutz für Geithain"

Land unter hieß es im Juni in Geithain. Innerhalb von nur drei Tagen leisteten Feuerwehrleute der Stadt 41 Einsätze.

Quelle: Familie Schnabel

Geithain. Dreimal so oft wie in anderen Jahren mussten die Geithainer Feuerwehrleute 2013 ausrücken.

 

 

93-mal wurden die Kameraden im Vorjahr alarmiert, zog Wehrleiter Krznaric auf der Jahreshauptversammlung Freitagabend Bilanz. Sie rückten zu zehn Bränden, 60 Technischen Hilfeleistungen, zwölf überörtlichen Einsätzen, zehn Fehlalarmen sowie einer überörtlichen Einsatzübung aus. Zum Vergleich: Im gesamten Jahr 2012 hatte es 34 Alarmierungen gegeben.

 

 

"Die Brandeinsätze erstreckten sich über die gesamte Bandbreite", erklärte Krznaric zum Geschehen 2013. Das reichte vom Einsatz einen Kleinlöschgerätes bei einem Brand in der Goethestraße, über den Einsatz von einem Strahlrohr beim Containerbrand im Freibad, von zweien beim Feuer im Bahnhofsgebäude bis hin zum Einsatz mehrerer Strahlrohre über mehrere Tage beim Großbrand auf dem Gelände der Geithainer Firma Ladenburger. Das sei der bislang größte und teuerste Brandeinsatz gewesen, so der Wehrleiter. "Glück im Unglück - bei allen Bränden, auch denen in Wohnbereichen, wurde niemand verletzt", betonte er.

 

 

Bei den Hilfeleistungen dominierte das Hochwassergeschehen im Sommer (die LVZ berichtete). "Drei Tage im Juni bescherten uns allein 41 Einsätze und den vielen Betroffenen hohe Sachschäden und Verluste", blickte der Wehrleiter zurück. Eine Hilfeleistung unter tragischen Umständen und zugleich auch der letzte Alarm des Jahres war am 21. Dezember der Verkehrsunfall auf der Staatsstraße in Richtung Ebersbach, bei dem eine junge Frau ums Leben kam.

Überörtlich kam vor allem die Drehleiter zum Einsatz, so bei Gebäudebränden in Rochlitz und Frohburg. Der Einsatzleitwagen des Funktrupps war beim Hochwasser in Pegau im Einsatz. Geithainer Kameraden sicherten dort acht Tage lang die Kommunikation der Technischen Einsatzleitung.

 

 

Insgesamt waren Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Geithain im Vorjahr 6927 Stunden im Einsatz. "Eine stolze Zahl, die jedoch noch beeindruckender wird, wenn man diese Einsatzstunden durch die Anzahl der Aktiven teilt, die diesen Dienst geleistet haben", erläutert der Wehrleiter und rechnet vor: Jeder der 38 Aktiven war rechnerisch 182 Stunden im Einsatz. "Umgerechnet auf einen Acht-Stunden-Arbeitstag bedeutet das stolze 23 Arbeitstage im Dienst der Allgemeinheit." Mit Ausbildung seien es sogar 29,5 Tage, rechnet Jens Krznaric vor und betont: "Den Respekt und die Anerkennung für diese Leistung in einer ehrenamtlichen Tätigkeit hat sich jeder redlich verdient."

 

 

Die vielen Ereignisse und damit verbundenen Belastungen für die Kameraden hätten der Feuerwehr keinesfalls geschadet, ganz im Gegenteil, hält er fest. "Die vielen Einsätze und sonstigen Aktivitäten brachten uns viel Lob, Dank und Anerkennung. Nicht nur bei der Bevölkerung, sondern auch bei der Stadtverwaltung und den Stadträten." Gerade im Bereich der Verwaltung sei der Feuerwehr ihre Zuverlässigkeit hoch angerechnet worden und es wäre eine deutlich größere Unterstützung spürbar gewesen. "Die Zusammenarbeit mit der Stadt hat sich 2013 noch intensiviert", hält der Wehrleiter fest. Positiv aufgenommen hätten die Feuerwehrleute, dass zur Jahreshauptversammlung nicht nur Bürgermeisterin Romy Bauer (parteilos), sondern auch Fachbereichsleiterin Kerstin Jesierski sowie die zuständige Sachbearbeiterin dabei waren. "Das war in dieser großen Form eine Premiere", so Krznaric.

 

 

Er hatte bei der Versammlung daran erinnert, dass das Jahr 2013 neue Aufgabenbereiche gebracht hat. Seit Eröffnung der Autobahn 72 ist die Geithainer Wehr gemeinsam mit der Frohburger für die beiden Teilbereiche Rochlitz - Geithain sowie Geithain - Borna-Süd zuständig. Mit der Inbetriebnahme der S-Bahn-Verbindung Mitte Dezember haben es die Geithainer Feuerwehrleute nun auch mit einer elektrifizierten Bahnstrecke zu tun.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.01.2014
Inge Engelhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
Geithain in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 54,24km²

Einwohner: 7378 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 136 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04643

Ortsvorwahlen: 034341, 034346

Stadtverwaltung: Markt 11, 04643 Geithain

Ein Spaziergang durch die Region Geithain
12.12.2017 - 16:12 Uhr

Ronny Meißner und Co. René Zimmermann beenden ihre Tätigkeit im Eichholz.

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr