Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Dritte Parkfläche am Geithainer Bahnhof denkbar
Region Geithain Dritte Parkfläche am Geithainer Bahnhof denkbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 19.05.2015
Der Technische Ausschuss beschließt im Juni, wie der Parkplatz Hospitalstraße (li.) gestaltet wird und ob die Container künftig auf dem Platz stehen sollen. Quelle: Jens Paul Taubert

Handlungsbedarf besteht auch in Sachen Parkplatz Colditzer Straße. Im Juni soll der Technische Ausschuss entscheiden, wie der Parkplatz Hospitalstraße ausgebaut wird.

Zwei Flächen für PKW hat die Stadt mit Hilfe von Fördermitteln am Bahnhof bereits gebaut. Die Parksituation habe sich dadurch allerdings kaum entspannt, erklärte Bauchefin Kerstin Jesierski. Nun ist nicht ausgeschlossen, dass die Kommune Geld in die Hand nimmt für eine dritte Parkfläche, denn derzeit lockt dafür eine 90-prozentige Förderung. Thema wird dies gewiss bei der Haushaltsklausur am 6. Juni. Die Stadt müsste Flächen erwerben und darauf befindliche Gebäude abreißen, um Baufreiheit zu schaffen.

Zum Parkplatz Colditzer Straße gehen immer wieder kritische Hinweise in der Stadtverwaltung ein, Parkflächen, Gehwege und Straßenbeleuchtung müssten hier erneuert werden. Finanzielle Hoffnungen setzt das Rathaus auf das neue Förderprogramm, das die Kommune, wie berichtet, beantragt hat.

Der Parkplatz an der Hospitalstraße soll dieses Jahr ausgebaut werden, Fördermittel sind vorhanden, dürfen allerdings nicht für die Instandsetzung des Fußweges verwendet werden. Der Technische Ausschuss soll voraussichtlich im Juni entscheiden, wie der Ausbau konkret erfolgt. Zu entscheiden ist unter anderem die Frage, ob die Wertstoff- und der Altkleidercontainer künftig mit auf dem Platz stehen sollen.

Der Zustand von Plätzen in Regie der Stadt ist nur einer von zahlreichen Punkten, die das Dienstagabend im Stadtrat vorgestellte Papier mit Prioritätenlisten benennt. Nachdem es bereits Thema im Technischen Ausschuss war, hatte unsere Zeitung über die zehn dringendsten Vorhaben an kommunalen Straßen und über Bauland für Eigenheime berichtet. Erarbeitet hatte das Rathaus die Übersicht auf Antrag der Fraktionen von CDU und WVWV/FDP. "Das kann uns gut mit dienen, wenn wir abzuwägen haben, was wir tun und was wann welche Priorität hat", erklärte Bürgermeisterin Romy Bauer (CDU).

CDU-Fraktionsvorsitzende Gabi Sporbert, die den Antrag auf Erstellung der Listen in der Februarsitzung eingebracht hatte, hinterfragte in der Sitzung einige Details, insbesondere auch die veranschlagte Baukosten. "Wir sehen es als unverbindlich an und als kleine Orientierung", erklärte sie zu den aufgelisteten Summen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.05.2013

INGE ENGELHARDT

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Prießnitz. Weiter vorangetrieben wird der Ausbau der Abwasseranlagen in Ortsteilen des ehemaligen Eulatals auch in diesem Jahr durch den Abwasserzweckverband Espenhain.

19.05.2015

Eigentlich ist das über 100 Jahre alte Mittelschulgebäude in Frohburg ein recht imposantes. Dennoch wird es darin für Schüler und Lehrer eng. Vor allem, wenn der Zustrom an Schülern so wie in den vergangenen Jahren anhält und diese künftig in zwei oder gar drei Klassen einer Klassenstufe unterrichtet werden.

19.05.2015

Ende Juni gibt Kneipier Siegmund Burdack die Leitung für das Vereinshaus in Lauterbach ab. Doch ohne die Räumlichkeiten sind die Vereine in dem Bad Lausicker Ortsteil aufgeschmissen.

19.05.2015
Anzeige