Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Ein Duo mit dem schönsten Beruf
Region Geithain Ein Duo mit dem schönsten Beruf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 19.05.2015
In ihrer Hebammenpraxis "Storchenflug" Frohburg freuen sich die Hebammen Christiane (l). und Maria Stötzner auf viel Betrieb. Quelle: Thomas Lang

Die bis heute in Neukirchen wohnende Christiane Stötzner, inzwischen 48 Lenze zählend, ist in diesem Metier seit 1983 tätig. Im damaligen Kreiskrankenhaus Borna, der heutigen Heliosklinik, hat die staatlich geprüfte Hebamme in all diesen Jahren etwa 3000 Neugeborene zur Welt gebracht, darunter auch zahlreiche Zwillinge. Das ist die schöne Seite ihres Berufs. Die etwas unangenehmeren sind das Dreischichtsystem, die Wochenenddienste, die Bereitschaftszeit, die von den Stunden, die die Ehefrau mit ihrem Mann und den zwei Kinder verbringen konnte, manchmal abging. "Deshalb haben wir auch immer versucht, Maria diesen Beruf auszureden. Das war aber einfach nicht drin", schmunzelt die Mutti, die nebenberuflich ihre Tochter nun bei den Anfängen in die Selbstständigkeit unterstützt. Maria, 21, inzwischen in Frohburg lebend, hatte nie ein anderes berufliches Ziel. Praktika im Bornaer Krankenhaus bestärkten sie in ihrer Wahl. Auch ein Ausbildungsplatz im Klinikum Chemnitz wurde gefunden. Nur mit der Anstellung in einer Klinik klappte es nach der Lehre nicht. "Da musste Plan B her. Und wir hielten Frohburg als Standort für eine solche Praxis für günstig, weil es rundherum ja nicht so viele Hebammen gibt", schildert die Existenzgründerin ihren Weg. Ein ehemaliger Schuhladen, der später Versicherungsagentur war, wurde gefunden und für gut befunden. "Die Vermieter kamen uns sehr entgegen. Neben der jungen Frau, die "nebenbei" im Sommer ihre Prüfungen erfolgreich absolvierte, und der Mutter, die trotz ihrer anstrengenden Arbeit noch Zeit fand, halfen die anderen Familienmitglieder und Freunde mächtig, um das "Storchenflugdomizil" vor- und einzurichten. Freundin Michele entwarf sogar ein spezielles Logo, das Wand und Flyer schmückt. "Wir hatten ja nur anderthalb Monate, um alles fertig zu bekommen", so Christiane Stötzner.

Seit November bietet das Hebammen-Duo nun hier alles, was für werdende Mütter und solche, deren Babys bereits das Licht der Welt erblickten, nötig ist. Das reicht von Geburtsvorbereitungskursen über Schwangerenvorsorge, die Begleitung zur Geburt in das Helios-Klinikum Borna bis zu Krabbelgruppe und Stillberatung oder der Wochenbettbetreuung. Schon im vorigen Monat kamen die ersten beiden vom Duo betreuten Babys zur Welt. Im Dezember werden drei erwartet, im Januar fünf... "Ganz erstaunt und erfreut waren wir über die große Resonanz auf einen ,Tag der offenen Tür'. Über 100 Besucher konnten wir da begrüßen", ist Maria Stötzner froh. Und sieht viel Raum und Zukunft für den "schönsten Beruf der Welt".

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.12.2013
Lang, Thomas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kein zweiter Advent ohne Bad Lausicker Weihnachtsmarkt: Von Freitag bis Sonntag geht es vor dem Rathaus unter dem Lichterbaum wieder rund. Zahlreiche Verkaufsstände und die Innenstadt-Geschäfte laden ein zu einem vorweihnachtlichen Bummel.

19.05.2015

Glühwein, Lichterglanz und eine heimelige Atmosphäre prägten an den vergangenen drei Tagen die Innenstadt, als der Geithainer Gewerbeverein traditionell am ersten Adventswochenende zum Weihnachtsmarkt eingeladen hatte.

19.05.2015

Rekordbeteiligung bei der 21. Erweiterten Kreisschau der Rassekaninchenzüchter vom Kreisverband Borna/Geithain mit Kleinsilberclubschau am Wochenende in Greifenhain.

19.05.2015
Anzeige