Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erfolgreiches Jahr: 300 Rauchschwalben im Kohrener Land beringt

Grüne Liga Erfolgreiches Jahr: 300 Rauchschwalben im Kohrener Land beringt

Mehr als 300 Rauchschwalben hat die Grüne Liga im Kohrener Land beringt. Inzwischen sammeln sich Abend für Abend viele hundert Vögel am Großteich nahe Frohburg, deutliches Zeichen dafür, dass sich die Tiere für die Reise in Richtung Süden sammeln. Das Schwalben-Jahr gehört zu den erfolgreichen.

Die flüggen Rauschwalben sammeln sich in Gruppen, wenn sie sich langsam auf die Reise ins warme Winterquartier vorbereiten.

Quelle: Thomas Kube

Kohren-Sahlis. Hunderte Rauchschwalben sammeln sich inzwischen wieder Abend für Abend im Naturschutzgebiet Eschefelder Teiche. Der Großteich ist erneut, nachdem er zwei Sommer lang de facto trocken gefallen war, Schlafplatz für die Vögel – aktuell für bis zu 1500, in Spitzenzeiten für bis zu 4000 Tiere. Falls der warme Spätsommer eine Fortsetzung erfahre, könne das die Reiselust der Schwalben in Richtung Süden ein bisschen verzögern, sagt Tomas Brückmann, der sich seitens der Grünen Liga seit knapp anderthalb Jahrzehnten im Kohrener Land ehrenamtlich um die Rauchschwalben kümmert. Insekten, die als Nahrung dienten, gebe es genug. Erfahrungsgemäß treffe man Anfang Oktober noch einzelne Vögel hier an, während sich die ersten bereits Ende August auf die lange Reise machten.

Das Jahr 2016 zähle zu den erfolgreicheren der vergangenen Jahre, resümiert Brückmann. Zwar habe die Brut etwas später begonnen, seien manche Brutpaare erst im Juni eingetroffen. Doch es sei gelungen, zahlreiche Jungvögel aufzuziehen. Als ein ausgesprochener Spätheimkehrer darf jener Vogel gelten, den Brückmann und Co. in einem Benndorfer Ziegenstall beim Brutgeschäft antrafen: Er war erst Mitte Mai in Mittelitalien beringt worden und hatte das Kohrener Land zumindest so erreicht, dass er brüten konnte, während viele andere Paare sich bereits um ihre zweite Brut kümmerten.

„Dass Mitte/Ende Mai noch Rauchschwalben zurück kehren, das hat mich überrascht“, sagt Brückmann. Bislang sei man davon ausgegangen, dass solche späten Brüter einfach nicht früher hätten beginnen wollen. Nun sehe man, dass diese Vermutung nicht unbedingt zutreffend sei. Dieses Verhalten gelte es weiter zu erforschen.

Das 2016 ein trockenes Jahr war und ist, hatten Schwalbenpaare deutlich häufiger als sonst Probleme mit der Stabilität ihrer Nester. Die werden vor allem aus Lehm, Schlamm und Stroh gebaut, doch standen die Materialien nur eingeschränkt zur Verfügung. Mit der tragischen Konsequenz, dass eine größere Zahl von Nestern abstürzte, als das Gewicht der Jungvögel zu groß wurde. Es habe sich gezeigt, dass Nisthilfen gut angenommen würden, so Brückmann: „Ich kann sie jedem, der Schwalben helfen will, nur empfehlen. Die kosten nicht viel.“ Nach der Saison sollten stabile Nester nicht entfernt werden, wohl aber vorsichtshalber solche, die augenscheinlich nicht stabil seien.

22 Wiederfunde konnten Brückmann und seine Helfer im Kohrener Land ausmachen: Tiere, die einst hier beringt wurden und die zum Brüten zurückkehren, 13 von ihnen seit drei oder mehr Jahren. Das zeige, dass Rauchschwalben brutorttreu seien. Wichtig, um sie zu halten, sei eine lebendige Landwirtschaft mit Tieren in den Ställen und einem Dunghaufen. Dann gebe es ausreichend Insekten: „Rauchschwalben lieben diese Höfe.“ Ein Grund, weshalb das Kohrener Land seit Langem für sie eine gute Adresse ist. Insgesamt wurden in der zu Ende gehenden Saison im Kohrener Land 300 Jung- und Altvögeln mit Ringen der Vogelwarte Hiddensee markiert.

Informationen zu den Rauchschwalben im Kohrener Land im Internet unter www.rauchschwalben.info, zu Nisthilfen www.naturschutzbedarf-strobel.de, Telefon 03449/181877.

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig geht in die nächste Runde. Alle Infos finden Sie hier! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Belantis - Infos und Events
    Belantis - Infos und Events

    Belantis - das AbenteuerReich im Herzen Mitteldeutschlands. Hier gibt es Neuigkeiten und alle Infos zu den Events! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und weitere asisi-Projekte in Dresden, Berlin und anderen Städ... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr