Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Erneut Fäkalien in der Eula – Gespräch am Montag
Region Geithain Erneut Fäkalien in der Eula – Gespräch am Montag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:01 23.05.2018
Diese Siebe sind in den Staukanal eingebaut. Eigentlich sollen sie die Fäkalien zurück halten. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Geithain

Das Unwetter, das mit starkem Regen am Mittwochnachmittag über Geithain hinweg zog, brachte das Abwassersystem erneut an Grenzen: Ein unter der Altenburger Straße (Bundesstraße 7) verlaufender Staukanal konnte das Wasser nicht zurückhalten. Er floss in die Eula über – und mit ihm Fäkalien.

Stadt nimmt Situation nicht länger hin

Ein unappetitlicher Vorgang, der sich seit Jahren wiederholt und den die Anrainer des Baches wie auch die Stadtverwaltung Geithain für inakzeptabel halten. Bürgermeister Frank Rudolph (UWG) machte tags darauf der LVZ gegenüber klar, diese eklatante und eklige Verschmutzung des Bachufers – und in der Vergangenheit mehrfach auch der anlegenden Grundstücke – nicht länger hinzunehmen.

15 Liter Rückstände beseitigt

„Wir können bestätigen, dass es durch die örtlich starken Niederschläge zu einem Abschlag von Mischwasser und Feststoffen in die Eula gekommen ist“, sagte Lutz Kunath, Geschäftsführer des Versorgungsverbandes Grimma-Geithain. Die Mitarbeiter des Betriebsführers Oewa GmbH hätten die Verunreinigungen auf den Grundstücken unverzüglich beseitigt. Es habe sich um circa 15 Liter Rückstände gehandelt.

„Wir prüfen derzeit, ob Ursache für die Verschmutzungen eine Überstau-Erscheinung oder ein mechanischer Defekt am eingebauten Sieb gewesen ist. Dies wird Anfang der Woche abschließend festgestellt.“ Die Wasserbehörde des Landkreises habe man über das Malheur unterrichtet.

Beratung am Montag

Vor weniger als einem Jahr erst waren besagte Siebe in den Staukanal eingebracht worden. Sie können zwar ein Überlaufen nicht verhindern, wohl aber sollten sie die Fäkalien zurück halten. Am Mittwoch hat das offenbar nicht funktioniert.

Kunath kündigte an, es werde zu diesem Problem am 28. Mai in der Stadtverwaltung Geithain eine Beratung geben.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Versorgungsverband Grimma-Geithain ist ins Visier des Sächsischen Rechnungshofes geraten. Es geht um das Geflecht mit KWW und Oewa. Die Verbandsspitze weist die Gefahr der Intransparenz und doppelten Vergütung zurück.

25.05.2018

In eine Rolle zu schlüpfen, ist ein reizvolles Spiel. Es wird gesteigert, tragen die Akteure Masken. Im Kohren-Sahliser Hort werden die zurzeit gestaltet. Profis vom „Theatre fragile“ helfen dabei – und treten selbst auf.

22.05.2018

In Bad Lausick (Landkreis Leipzig) haben Unbekannte am Dienstagmorgen elf Gullydeckel aus ihrer Verankerung gehoben und an den Fahrbahnrand gelegt. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

22.05.2018
Anzeige