Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Erste Maßnahmen zur Hochwasserbeseitigung starten demnächst
Region Geithain Erste Maßnahmen zur Hochwasserbeseitigung starten demnächst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 19.05.2015

Insgesamt wurden damit für Frohburg 863 000 Euro bewilligt. Ab diesem Monat muss nun für jedes Vorhaben ein separater Förderantrag gestellt werden. Die ersten fünf Maßnahmen auf den Weg zu bringen, dafür gab der Stadtrat vorgestern Abend einstimmig grünes Licht.

So wird sofort in Auftrag gegeben, den Parkweg und die Trockenmauer im unteren Schlosspark Frohburg instand zu setzen. "Das ist dringlich, weil es technologisch im Zusammenhang mit den bereits dort laufenen Bauarbeiten im Rahmen des Förderprogramms ,Stadtumbau Ost' steht", begründete das Frohburgs Bürgermeister Wolfgang Hiensch (BuW). Denn der durch das Hochwasser der Wyhra geschädigte Teil des Hauptweges im Schlosspark schließe unmittelbar an den bereits beauftragten Teil an. Eine spätere Instandsetzung würde bedeuten, das der gerade mit Stadtumbaumitteln fertiggestellte Teil wieder durch Baufahrzeuge in Anspruch genommen werden müssten. Dafür sei der Weg jedoch in seiner Breite und Beschaffenheit nicht ausgelegt.

Die beiden Schwemmteiche und der Schwemmteichgraben in Prießnitz instand zu setzen, ist ein weiteres Vorhaben. Sofort soll das beschränkt ausgeschrieben werden mit dem Ziel, spätestens im zweiten Quartal 2014 die Sache fertig zu haben. Dabei sollen Teich 1 und der Graben von Sedimenten befreit, der Damm des Teiches 2 und dessen Ablaufbeiwerk befestigt und eine Notüberlaufrinne an diesem Damm hergestellt werden. "Ersteres soll möglichst noch in diesem Jahr erfolgen, um das Regenrückhaltevermögen des Teiches 1 zu verbessern", so Hiensch,

Als Ziel, mit der Instandsetzung des Dammes am Strandteich in Ottenhain und der Beräumung von Sedimenten zu beginnen, steht das zweite Quartal nächsten Jahres. Ausschreibungen dafür werden sofort vorbereitet. "Damit reduziert sich das Risiko der unkontrollierten Überflutung und der Gefährdung der Standsicherheit des Dammes", erläuterte Hiensch.

Zudem werden Bauleistungen am Gebäude des Vereinshauses am Sportplatz in Benndorf sofort in Auftrag gegeben. Es ist zurzeit durch die starken Nässeschäden, Ausblühungen und Schimmelpilzbildung nicht nutzbar. "Um weitere Schäden infolge von Frost zu vermeiden, soll noch vor dem Winter mit der Sanierung der feuchten Wände begonnen werden", informierte das Stadtoberhaupt.

Auch der Stauteich Greifenhainer Bach rückt in den Blick. Hier sollen schnell alle in den Teich eingetragenen Sedimente entfernt werden, um das Regenrückhaltevermögen zu erhöhen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.10.2013

Thlang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor 20 Jahren ist die Geithainer Stadtbibliothek in ihre neuen Räume gezogen. Rund 14 000 Besucher kommen pro Jahr. Das Herbstprogramm der Einrichtung fällt zum Jubiläum üppiger aus und wird wohl noch einige mehr als sonst anlocken.

19.05.2015

35 Jahre Union Geithain - dieses Jubiläum begeht der Verein am 19. Oktober mit einer Festveranstaltung im Geithainer Bürgerhaus. Rund 220 Mitstreiter aus all den Jahren sind mit ihren Partnern eingeladen, dazu Unterstützer und Sponsoren.

19.05.2015

Morgen werden Birgit und Michael Fischer in der St.-Michaelis-Kirche Frohburg mit einem Gottesdienst und einer Grußstunde im Rathaus der Rennstadt verabschiedet.

19.05.2015
Anzeige