Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eschefeld: Behörde untersagt Teilabriss – Alte Schule wird kein Feuerwehrhaus

Frohburg Eschefeld: Behörde untersagt Teilabriss – Alte Schule wird kein Feuerwehrhaus

Die Vision der Feuerwehr Eschefeld, die alte Kirchschule in den Bau eines neuen Gerätehauses einzubeziehen und im Haus auch Räume für die Kirchgemeinde und andere Nutzungen zu schaffen, ist gescheitert. Die Landesdirektion Sachsen wies den Widerspruch der Stadt Frohburg gegen eine Entscheidung der Kreis-Denkmalbehörde zurück.

Blick auf Eschefeld – ein neues Feuerwehrhaus ist nun nicht in Sicht.

Quelle: Jens Paul Taubert

Frohburg/Eschefeld. Die Vision der Freiwilligen Feuerwehr Eschefeld, die alte Kirchschule in den Bau eines neuen Gerätehauses einzubeziehen und in dem Gebäude darüber hinaus Räume für die Kirchgemeinde und für andere gesellschaftliche Nutzungen zu schaffen, ist gescheitert. Die Landesdirektion Sachsen wies den Widerspruch der Stadt Frohburg gegen eine Entscheidung der Kreis-Denkmalbehörde zurück. Die Kommune verzichtet, dagegen Rechtsmittel einzulegen. Das beschloss der Stadtrat.

„Wir als Verwaltung haben unser Möglichstes getan“, sagte Bürgermeister Wolfgang Hiensch (BuW): „Wir haben viel Kraft investiert, weil wir den Eindruck hatten, dass ganz Eschefeld dahinter steht.“ Als die Feuerwehr vor drei Jahren besagte Idee entwickelte, griff die das Rathaus auf und beantragte – nicht zuletzt auch, um die Durchführbarkeit zu erkunden – eine denkmalpflegerische Erlaubnis für den Teilabbruch der unter Schutz und leer stehenden Eschefelder Dorfschule. Die Überlegung war, die historische Substanz unter Wahrung großer Teile des Bauwerks in ein Haus einzubeziehen, für das es eine begründbare öffentliche Nutzung gibt. Die, das betonte Hiensch in dieser Auseinandersetzung immer wieder, sei die Voraussetzung dafür, dass die Kommune überhaupt in den Erhalt dieses Hauses investieren könne.

Bei den Denkmalpflegern stieß die Kommune schon 2014 auf Ablehnung. Die Stadt insistierte, zeigte sich kompromissbereit. Schließlich gelangte der Streitfall auf den Tisch der nächst höheren Instanz. Doch auch neue Zahlen, die die Kommune, gestützt auf eine Wirtschaftlichkeitsberechnung, präsentierte, beeindruckten nicht. Es kam zu einem Vo-Ort-Termin, bei dem er, sagt Hiensch, „noch einmal auf die Wichtigkeit des Standortes und die vernünftige Nachnutzung des Gebäudes“ hingewiesen habe – doch die Landesdirektion blieb bei der schon Anfang 2016 signalisierten Beurteilung, dass der Antrag der Stadt keine Aussicht auf Erfolg habe.

„Die alte Kirchenschule in Eschefeld... ist unstreitig ein Kulturdenkmal“, heißt es im fünfseitigen Bescheid der Behörde. Der Eigentümer Kommune sei laut Gesetz in der Pflicht, das Anwesen „im Rahmen des Zumutbaren denkmalgerecht zu erhalten und vor Gefährdung zu schützen“. Den Abriss verbiete „die geschichtliche und städtebauliche Bedeutung“. Außerdem bestehe „ein öffentliches Erhaltungsinteresse, weil es neben dem dokumentarischen und exemplarischen Wert aufgrund seiner Einzelstellung auf örtlicher Ebene einen Seltenheitswert aufweist“. Es seien deshalb „überwiegende Gründe des Gemeinwohls“, die dem Teilabbruch entgegenstünden. Dass der Erhalt für Frohburg unzumutbar sei, habe die Stadt nicht nachgewiesen.

Für Wolfgang Hiensch und den Stadtrat ist der Spielraum damit ausgeschritten. Er sehe keine Chance, eine aus Stadt-Sicht positive Entscheidung herbeizuführen. Das ambitionierte Eschefelder Vorhaben müsse man deshalb zu den Akten legen. Schlimmstenfalls werde die alte Kirchschule eben zusammenfallen.

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr