Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Eschefeld: Lumpenumzug stimmt auf „Kunterbunt“-Jubiläum ein
Region Geithain Eschefeld: Lumpenumzug stimmt auf „Kunterbunt“-Jubiläum ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 16.09.2016
Wolfram Gabler fährt mit seinem Musik-Trabi voran. Quelle: Jens Paul Taubert
Frohburg/Eschefeld

Mit ihrem Lumpenumzug machten die Mädchen und Jungen der Eschefelder Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ am Donnerstagnachmittag aufmerksam auf das große Jubiläum, das am Sonnabend gefeiert werden soll. Mehr als 20 Kinder waren mit Eltern und Erzieherinnen durch das Dorf gezogen, musikalisch begleitet durch Wolfram Gabler und seinen feuerroten Trabant. Das Kindergarten-Fest beginnt am Sonnabend, 14 Uhr, mit einem bunten Programm. Geplant sind ein Kaffeetrinken mit selbst gebackenem Kuchen und eine Vielzahl von Beschäftigungen – von der Hüpfburg über Ponyreiten bis zu Aktionen mit der Feuerwehr. Im Laufe des Nachmittags tritt die Dance Factory Prießnitz auf, gibt es ein Überraschungsmärchen und einen Ballonweitflug-Wettbewerb. Ab 17 Uhr spielt „Leiseschrei“.

Von es

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei in Chemnitz bittet um Mithilfe bei der Suche nach einem 14-Jährigen aus Mühlau (Landkreis Mittelsachsen). Der Teenager wird seit Mittwoch vermisst. Möglicherweise könnte er sich in der Umgebung von Narsdorf, Mutzscheroda oder auch in Leipzig aufhalten.

17.09.2016

Der Feldrand steht bereits in Flammen, sie recken sich gierig nach dem Unterholz. Nahe Frohburg droht ein Waldstück abzubrennen. Weil eine aufmerksame Radfahrerin noch rechtzeitig Alarm schlägt und Wehren aus Frohburg und Eschefeld sowie aus dem benachbarten Thüringen ausrücken, konnte Schlimmeres verhindert werden.

15.09.2016

Dass der Bau der drei Millionen Euro teuren Bad Lausicker Sporthalle unter einem guten Stern stand, wäre vermessen zu sagen. Das Vorhaben, die Bedingungen für den Sportunterricht und die vielen Vereine zu verbessern, war von zahlreichen Rückschlägen gekennzeichnet. Das trotzdem durchgesetzte Ergebnis aber kann sich sehen lassen.

15.09.2016