Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Eventshopping: "Heute ist was los in Geithain"
Region Geithain Eventshopping: "Heute ist was los in Geithain"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 06.09.2015
Andrea Hermsdorf eröffnet ihre Modenschau am Markt traditionell mit Kindern. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige

"So viele Leute sind unterwegs, für unsere Stadt ist das ganz wunderbar", schwärmte der Geithainer Frank Ahner, der diesen besonderen Abend nutzt, seit es ihn gibt. Mit Freunden hatte er sich bei Ottos Oktoberfest niedergelassen. "Schön, dass hier was los ist", meinte Frank König aus dem Königsfelder Ortsteil Haide, der sich gern an die vor Jahren zelebrierten Vereinsfeste erinnerte. Ingolf Otto, bayrisch gewandet und Eventshopping-Aktivist der ersten Stunde, genoss den Trubel vor seinem Zapfhahn und freute sich über zufriedene Gäste.

Mit der Gugge-Kapelle "Gwärschläschor" spielte die Musik in allen Straßen, nachdem der Geithainer Musikverein das Fest eröffnet hatte. Am Rand des Marktes war ein grüner Laufsteg ausgerollt, wo dicht umringt Models ehrenhalber Trends markierten. Vor Dutzenden Geschäften waren Tische, Bänke und Stände aufgebaut. Gelegenheiten für die Flaneure innezuhalten, zu schauen, zu genießen. "Herrlich, heute ist was los in Geithain", sagten Elfriede und Martin Voigt aus Bruchheim und ließen sich samt Familie einfach treiben. "Die Geschäftsleute würden sich wünschen, dass es jeden Tag so ist", meinte Frank Epperlein aus Geithain. "Gucken, was die Geschäfte bieten, und Leute treffen", das wollte die Geithainerin Franziska Fischer, die mit ihren Freundinnen Annett Geisler und Isabel Lungwitz unterwegs war. Als angenehm empfand auch Jean Janda-Eberhardt aus Prießnitz den abendlichen Bummel: "Ich komme immer wieder gern."

Kathleen Haferkorn erlebte die Veranstaltung aus ungewohnter Perspektive: Vor einem Jahr noch Besucherin, stand sie nun hinter der Ladentheke ihrer zwischenzeitlich eröffneten Drogerie - und war "schwer begeistert". Um an eine Corndog, eine Wiener im Maismantel, heranzukommen, nahmen Besucher vor der Fleischerei Schuhknecht auch eine Warteschlange in Kauf. Inhaber Ralf Bargel: "Die Leute nehmen den Abend super an!" Was Falk Mehner, Chef der DRK-Werkstätten, bestätigte. Ein guter Grund, zum zweiten Mal dabei zu sein - mit Getöpfertem, aber auch mit vor Ort bereitetem Flammlachs.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.09.2015
Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lediglich eine Information zu den Feuerwehren von Hopfgarten und Nenkersdorf wollte Frohburgs Bürgermeister Wolfgang Hiensch (BuW) dem Stadtrat geben - doch es wurde eine Debatte: Denn es geht nicht nur um die Zukunft dieser Freiwilligen Feuerwehren im Frohburger Stadtgebiet.

04.09.2015

Der Tag der Sachsen ist gestern Abend mit einer fulminanten Eröffnungsshow gestartet. Alphaville und das Electric Light Orchestra unter Leitung von Phil Bates lockten tausende Festbesucher auf den Marktplatz der 1050-jährigen Stadt.

04.09.2015

Schießhaus, Schützenhaus, Wyhratal und erneut Schützenhaus: In den 250 Jahren seines Bestehens hat sich der Name dieser bekannten Frohburger Lokalität mehrfach gewandelt.

02.09.2015
Anzeige