Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Fazit in Geithain: Viele Impulse für den Tierpark und eine zweite Runde
Region Geithain Fazit in Geithain: Viele Impulse für den Tierpark und eine zweite Runde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:38 27.02.2018
Schwanenpaar auf dem Teich im Geithainer Tierpark. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Geithain

Auf alle Fälle gebracht hat der Runde Tisch des Geithainer Tierparkvereins „die Gewissheit, dass die Geithainer hinter ihrem Tierpark stehen und diesen erhalten möchten“. Dieses Fazit zieht die Vereinsvorsitzende Sandra Händler, die mit ihren Mitstreitern am Sonnabend zu einem sehr gut besuchten Forum über die Zukunft der beliebten Einrichtung eingeladen hatte.

Viele Ideen zum Tierpark

„Es gab viele Ideen und andere Blickwinkel, die wir vorher so noch gar nicht gesehen hatten.“ Man habe alle Vorschläge notiert und wolle sie auf ihre Machbarkeit hin überprüfen. Im Kern zielten sie darauf ab, „wie wir den Tierpark im Umkreis bekannter machen können“. Und wie es gelinge, die verschiedenen Möglichkeiten, den Tierpark zu unterstützen, der Öffentlichkeit ins Bewusstsein zu holen.

Zweite Gesprächsrunde

Am 11. März soll es eine zweite Gesprächsrunde geben – von 15 bis 18 Uhr in der Tierpark-Scheune. Dazu sind erneut all jene, denen der Tierpark am Herzen liegt und die sich mit ihren Ideen und ihrer Kraft einbringen möchten, willkommen.

Der Tourismusverein Borna und Kohrener Land möchte seine Werbung für den Tierpark verstärken. Er versteht das als Beitrag, den Verein, der den Tierpark betreibt, bei seiner wichtigen ehrenamtlichen Arbeit zu unterstützen. Zudem trug der Runde Tisch dazu bei, weitere Unterstützer zu gewinnen. Zahlreiche Besucher der fast 50-köpfigen Runde nahmen ein Anmeldeformular für eine Vereinsmitgliedschaft mit.

Von es

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er habe den „Zentralisierungswahn“ und das damit verbundene Aus für die Grimmaer Rettungsleitstelle schon immer kritisch gesehen. Nach einer mutmaßlichen Alarmierungspanne fühle er sich in seinem Urteil bestätigt, sagte Oberbürgermeister Matthias Berger: „Technisierung und Digitalisierung können weder gesundem Menschenverstand noch Ortskenntnis das Wasser reichen.“

27.02.2018

Klirrende Kälte im Landkreis Leipzig: Die einen finden solche Wintertage schön, anderen machen die niedrigen Temperaturen einen Strich durch die Rechnung, wieder andere bleiben ganz gelassen. Einigkeit herrscht beim Thema Eis und Gewässer: Hier ist unbedingt Vorsicht geboten!

02.03.2018

Feuerwehr, Landestalsperrenverwaltung und Kommunen warnen vor den Gefahren dünner Eisflächen – auch bei Dauerfrost. Eltern sollen Kinder dafür sensibilisieren.

02.03.2018
Anzeige