Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Festveranstaltung: 60 Jahre DRK-Kreisverband Geithain
Region Geithain Festveranstaltung: 60 Jahre DRK-Kreisverband Geithain
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 02.11.2012
Gottfried Löw (l.), der Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes Geithain, hält die Ansprache. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Geithain

„Wir schätzen den Geithainer Kreisverband sehr, freuen uns, dass Sie sich so engagiert den Schwachen in der Gesellschaft widmen, insbesondere pflegebedürftigen und behinderten Menschen", betonte in seinem Grußwort Eginhart Lehmann, der Präsident des DRK-Landesverbandes Sachsen. Auf die erfolgreiche Entwicklung des DRK-Kreisverbandes in den zurückliegenden sechs Jahrzehnten war zuvor dessen Vorsitzender Gottfried Löw mit vielen Details und Fakten eingegangen. Er erinnerte unter anderem an die Übernahme der Trägerschaft für die Werkstatt für behinderte Menschen in Geithain und die heutigen DRK-Wohnstätten in Kohren-Sahlis im Jahre 1991.

In den Einrichtungen werde man in den kommenden Jahren und Jahrzehnten viel stärker auf aktive ehrenamtliche Kräfte zurückgreifen müssen, erklärte der sächsische DRK-Präsident. „Wir müssen uns dem Ehrenamt noch intensiver widmen – das betrifft nicht nur den Kreisverband Geithain", hob er hervor. Man sei sehr bemüht, das Ehrenamt auszubauen, betonte Verbandsgeschäftsführer Hans-Joachim Neuenfeld, so sei es gelungen, wieder ein Jugendrotkreuz aufzubauen, „so dass die nächsten 60 Jahre gesichert sind".

Löw verwies darüber hinaus auf Arbeitsgemeinschaften in den Schulen und den gut funktionierenden Katastrophenschutz. Die sehr aktiven Ortsvereine in Geithain, Frohburg, Kohren-Sahlis und Roda würden eine sehr gute Arbeit leisten. „Jährlich werden bei der gesundheitlichen Betreuung der verschiedensten Veranstaltungen über 3800 Stunden erbracht", so der Kreisvorsitzende, der sich für dieses Engagement bedankte. Schon seit 50 Jahren sichern Mitstreiter des DRK beispielsweise das Frohburger Dreieckrennen ab. Der ehrenamtlichen Tätigkeit komme besondere Bedeutung zu, so Löw. Leider wären Kameradschaftlichkeit und das Miteinander nicht mehr selbstverständlich, sei es schwer geworden, Bürgerinnen und Bürger, besonders junge, für ehrenamtliche Tätigkeiten zu gewinnen.

Der Kinder- und Jugendarbeit habe in den zurückliegenden Jahrzehnten stets besonderes Augenmerk gegolten. „Unser Kreisverband hat sich im Verlaufe der nunmehr vergangenen 21 Jahre nach der Wende zu einem zuverlässigen Partner und größten Arbeitgeber in der Region entwickelt", hob Löw ebenfalls hervor. Auch Falk Wieczorek (FDP), Geithains stellvertretender Bürgermeister, dankte dem Jubilar – insbesondere „für die Arbeit in Geithain und für Geithain". Langjährige und verdiente Mitglieder wurden gestern ausgezeichnet (die LVZ berichtet noch ausführlich). Musikalisch umrahmten zwei Vertreter der „DRK-Band" Sachsen die Veranstaltung – Yiannis Brauweiler (Piano und Gesang) sowie Ronny Günzel am Schlagzeug.

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Petrus scheint ein Drachenfestfreund zu sein. „Solch ein herrliches Sonnenwetter sogar Wind hatten wir schon lange nicht", strahlte Klaus Sliwanski, der Vorsitzende des Oldtimervereins Kohren-Sahlis, gestern mit Klärchen um die Wette.

31.10.2012

Fast in jedem Frohburger Geschäft und auf dem Marktplatz tummelten sich Gästegruppen, die am Freitag zum Einkauf bei Fackelschein in der Rennstadt gern bei Naschwerk, Bier und Glühwein ins Gespräch kamen und dabei Ausschau nach gewünschten Waren hielten.

17.07.2015

Momentan ist das gesamte Schiff der Rüdigsdorfer Kirche von einem Gerüst umgeben und mit Staubnetzen zugehängt. Dahinter wird fleißig gewerkelt, nachdem seit einiger Zeit der Kirchturm schon in neuem Glanz erstrahlt.

25.10.2012
Anzeige