Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fleisch und Wurst aus Familienbetrieb in Bruchheim sind gefragt

Narsdorf Fleisch und Wurst aus Familienbetrieb in Bruchheim sind gefragt

In Bruchheim werden Wurst und Schinken selber gemacht. Gottfried Berthold, dessen Familie seit Generationen dort ansässig ist, löste das Anwesen und die Felder nach der Wende aus der Genossenschaft heraus. Er begann 1992 als Wiedereinrichter zu wirtschaften – gegründet auf Tradition, aber ausgerichtet an den Maßstäben der neuen Zeit.

Blick in den Schweinestall des Landwirtschaftsbetriebes Berthold in Bruchheim.

Quelle: Jens Paul Taubert

Narsdorf/Bruchheim. Der Geruch von Geräuchertem, der über dem Berthold’schen Hof und dem blütenreichen Bauerngarten liegt, zeigt es an: In Bruchheim wird nicht einfach Landwirtschaft betrieben. Hier werden Wurst und Schinken gemacht. Gottfried Berthold, dessen Familie seit Generationen hier ansässig ist, löste das Anwesen und die Felder nach der Wende aus der Genossenschaft heraus. Er begann 1992 als Wiedereinrichter zu wirtschaften – gegründet auf Tradition, aber ausgerichtet an den Maßstäben der neuen Zeit. Was für ihn hieß, sich nicht auf Ackerbau und Schweinemast zu beschränken, sondern mit der Hausschlachterei etwas zu etablieren, das den Betrieb von anderen im Geithainer Umland unterscheidet. Ein Vorhaben, über das über Jahre immer wieder investiert wurde.

„Alle Schweine, die wir verarbeiten, stehen bei uns im Stall, und auch um das Futter kümmern wir uns selbst“, sagt der 66-Jährige, der den Landwirtschaftsbetrieb inzwischen in die Hände seiner Tochter Manuela gab. Um die Fleischerei kümmert sich seine Frau Sonja (62). In Summe zählt das Familienunternehmen sieben Mitarbeiter. Eine Größenordnung, sagt Sonja Berthold, die gewachsen sei und mit der sich gut arbeiten lasse.

„Jeden Tag von Montag bis Freitag wird bei uns geschlachtet“, erzählt sie. Verarbeitet wird das Fleisch vor Ort in der hauseigenen Fleischerei. Verkauft wird an zwei Tagen in der Woche ab Hof, vor allem aber aus dem Verkaufsmobil heraus, das regelmäßig die Märkte in Rochlitz, Borna, Altenburg, Burgstädt und Geithain ansteuert. „Das hat von Anfang an funktioniert“, ergänzt Gottfried Berthold. Vielen Menschen sei es wichtig zu wissen, woher ihr Essen komme und dass es in der Region erzeugt werde.

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr