Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Ford löst Barkas ab: Ballendorfer Wehr freut sich über besseres Fahrzeug
Region Geithain Ford löst Barkas ab: Ballendorfer Wehr freut sich über besseres Fahrzeug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 14.03.2016
Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ballendorf bei Bad Lausick freuen sich über ihr neues Einsatzfahrzeug. Quelle: Thomas Kube
Anzeige
Bad Lausick/Ballendorf

Gebraucht, aber um Längen brauchbarer ist das Fahrzeug, das Bad Lausick für die Freiwillige Feuerwehr Ballendorf beschaffte und nun offiziell übergab: Der Ford-Mannschaftstransporter löst den Barkas B 1000, Baujahr 1972 ab, mit dem die Wehr bisher zu Einsätzen ausrückte. Zum Transporter dazu gab es einen Anhänger für die Tragkraftspritze und Gerätschaften. Vollzogen wurde die Übergabe an die Truppe um Wehrleiter Matthias Reiter im Rahmen der Ballendorfer Jahreshauptversammlung durch den stellvertretenden Bad Lausicker Bürgermeister Tim Barczynski (Linke), zugleich Stadtwehrleiter, und Detlef Stolle, den Vize-Stadtwehrleiter. Der ausgemusterte Barkas wird durch die Stadt veräußert.

„Das neue Fahrzeug ist für uns ein großer Fortschritt“, sagte Matthias Reiter. Man brauche zuverlässige Technik, um gemeinsam mit den anderen Bad Lausicker Wehren die Aufgaben erfüllen zu können – auch wenn das Jahr 2015 zu den ruhigeren gehörte: Lediglich zweimal wurden die Ballendorfer alarmiert. Einmal mussten sie nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 176 helfen, einmal bei der Beseitigung von Schäden, die ein Unwetter in Bad Lausick verursacht hatte. Darüber hinaus sind und bleiben die Ballendorfer beim Feuerwehrsport ein Begriff: „Die Männer wurden Vize-Kreismeister im Löschangriff, und es gab darüber hinaus wieder einige Pokale.“

20 aktive Mitglieder zählt die Wehr, und der Nachwuchs ist mit 19 (!) Köpfen beinahe ebenso stark. In diesem Jahr steht den Ballendorfern ein kleines Jubiläum ins Haus: Die Feuerwehr wird 85. Feiern werde man das aber nicht groß, sagt Reiter: „Erst zum 90-Jährigen machen wir wieder ein großes Fest.“

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Unternehmen wird es immer schwieriger Fachkräfte zu bekommen. Das Bildungs- und Sozialwerk Muldental und das Jobcenter wollen durch eine Arbeitgeber-Kontaktbörse die Firmen bei der Suche von geeigneten Personal unterstützen. Diese findet am 15. März im Rathaus Grimma statt.

20.03.2018

Für den Betrieb privater Kleinkläranlagen gelten in diesem Jahr strengere Anforderungen. Lutz Kunath, Geschäftsführer des Versorgungsverbandes Grimma-Geithain, erklärt im Interview, was für eine Umstellung zu tun ist. Säumigen Hauseigentümern droht ein Zwangsgeld.

13.03.2016

Es ist ein musikalisches Heimspiel. Und es ist für einen guten Zweck. Am 1. Mai veranstaltet die Röthaer Band Romantika zum dritten Mal ein Benefizkonzert zugunsten des Leipziger Vereins Elternhilfe für krebskranke Kinder. Das Publikum darf sich auf ganz neue Lieder freuen. Der Kartenvorverkauf startet am Montag.

13.03.2016
Anzeige