Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Franziska Stütz ist neue Leiterin des Bad Lausicker Kinder- und Jugendzentrums
Region Geithain Franziska Stütz ist neue Leiterin des Bad Lausicker Kinder- und Jugendzentrums
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 07.07.2011
Franzika Stütz vor ihrer neuen Arbeitsstätte. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Bad Lausick

Soziale Arbeit hat Franziska Stütz, gebürtige Thüringerin und nun Wahl-Grimmaerin, an der Hochschule Mittweida studiert - genau das, was sie in Bad Lausick seit einigen Wochen leistet. Zuvor hatte sie zweieinhalb Jahre mit jungen Leuten gearbeitet, die sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr entschieden; jetzt hat sie ein festes Haus unter sich und mobile Jugendarbeit in den Ortsteilen abzusichern. Ein anspruchsvolles Programm, wie die 26-Jährige einräumt: „Anstrengend ist das. Aber ich stehe ja nicht allein, habe ein tolles Team, das eigenständig ist und Haus und Gäste schon lange kennt." Allerdings ist das Team überschaubar mit vier geringfügig Beschäftigten und einer Praktikantin.

Franziska Stütz folgt Silke Hempel, die im Frühjahr allerdings nur wenige Wochen an der Spitze der gut besuchten Bad Lausicker Einrichtung stand. Nach außen hin sichtbares Zeichen dieser Veränderung, auf die Stütz allerdings keinerlei Einfluss hat, sind die neuen, deutlich eingeschränkten Öffnungszeiten. Denn, so will es der Gesetzgeber: Offen sein kann das Haus nur, wenn sie selbst vor Ort ist, was bedeutet: maximal 40 Stunden pro Woche. Eine Situation, die weder die jungen Besucher, sie selbst noch den Träger Arbeiterwohlfahrt Mulde/Collm befriedigen kann.

„Wir hoffen, dass wir mit Beginn des neuen Schuljahres, spätestens aber zum Jahreswechsel zu den langen Öffnungszeiten, wie wir sie in Bad Lausick hatten, zurückkehren können", sagt Bereichsleiter Daniel Schippan. Man sei mit dem Jugendamt, dem Kommunalen Jobcenter und der Stadt Bad Lausick in Gesprächen. Dreh- und Angelpunkt sei eine zweite hauptamtliche Stelle zu ermöglichen, und wenn sie in Teilzeit wäre. Schließlich habe sich die Öffnung des Hauses schon vormittags, wie sie in den vergangenen Jahren praktiziert wurde, bewährt. Mädchen und Jungen der benachbarten Bad Lausicker Mittelschule hatten das Haus vor allem in Freistunden aufgesucht - ganz im Sinne einer Kooperationsvereinbarung, die beide Häuser miteinander verbindet.

„Ich möchte, dass wir auch inhaltlich als offenes Haus für die Heranwachsenden wahrgenommen werden", sagt Franziska Stütz. Sie könne an vieles, das über die Jahre gewachsen ist, anknüpfen. Neben der offenen Arbeit proben zwei Bands im Haus, eine Tanzgruppe, gibt es Raum für Kreativität, kann die Turnhalle zeitweise genutzt werden. Der nächste große Akt, das Renovieren des Saals, hat schon begonnen. In den Sommerferien gibt es Angebote: Eine Ferienfahrt führt vom 20. bis 24. Juli nach Ilfeld in den Harz (jetzt anmelden unter der Telefonnummer 034345/2 06 97). Nächste Woche und an einigen Augusttagen soll es Ferienangebote geben: „Genaue Informationen kann man zeitnah den Aushängen im Haus, der Schule und im Rathaus entnehmen."

Zu den ehrenamtlich geführten Jugendklubs in Stockheim, Steinbach, Etzoldshain, Glasten und Thierbaum hat die junge Frau bereits Kontakt aufgenommen. „Sie merken, ich will sie nicht kontrollieren, sondern Hilfe anbieten, wo sie gebraucht wird", so ihr Ziel. Vor allem mittwochs will sie sich nachmittags und abends Zeit nehmen, um in die Ortsteile zu gehen: „Dass ich da einen ganz langen Tag habe, das nehme ich gern in Kauf."

Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpjUGiDi20110704160001.jpg]
Nauenhain. „770 Jahre Nauenhain" – dieses Jubiläum feierten die Einwohner des Geithainer Ortsteils und ihre Gäste am Wochenende.

04.07.2011

Licht, Wasser und Show gehören zum Bad Lausicker Brunnenfest. Das nasse Element gab es bei der 42. Auflage des Festes am Wochenende im Überfluss, aber ganz anders, als es sich Veranstalter und Gäste wünschten.

03.07.2011

Noch ist er grau, und nicht grün, doch soll er in den nächsten Monaten nicht nur hinsichtlich seiner Farbgebung eine Wandlung durchmachen: der alte Bauwagen, der seit Kurzem unter dem Blätterdach des Bad Lausicker Pfarrgartens steht.

30.06.2011
Anzeige