Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Frauendorf soll Anfang Dezember wieder frei sein

Frauendorf soll Anfang Dezember wieder frei sein

Die Erneuerung der Brücke in Frauendorf liege im Zeitplan, das bestätigte Kreissprecherin Brigitte Laux gestern auf Nachfrage unserer Zeitung. Derzeit ist die Sperrung der Kreisstraße bis zum 4. Dezember vorgesehen.

Voriger Artikel
Schottischer Sport in Prießnitz: "Kein Ballett, das ist pure Kraft"
Nächster Artikel
Richtfest für Drei-Millionen-Objekt

Der neue Brückenkörper in Frauendorf ist fertig, voraussichtlich Ende November soll die Schwarzdecke aufgezogen werden.

Quelle: Jens Paul Taubert

Frauendorf. Die Brücke über die Eula muss nach Hochwasserschäden erneuert werden.

 

 

Der Landkreis Leipzig habe am Freitag einen Förderbescheid über rund 340 000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr für dieses Vorhaben erhalten, informierte Isabel Siebert, die Pressesprecherin des Landesamtes. Das entspreche einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen zur Verfügung gestellt.

 

 

Das Hochwasser der Eula im Vorjahr habe das Tragwerk des vorhandenen Bauwerkes strukturell so geschädigt, dass eine vollständige Erneuerung der Brücke im Zuge der Kreisstraße 7990 als monolithisches Stahlbetonbauwerk notwendig sei, erläuterte Sieber. Das Vorhaben beinhalte den Abbruch und den Ersatzneubau der Brücke mit einer Fahrbahnbreite von 6,50 Meter zwischen den Borden.

 

 

Gerade wieder freigegeben ist die selbe Kreisstraße in Frohburg, wo der Landkreis ebenfalls nach Hochwasserschäden die Brücke über die Wyhra erneuern ließ. Die Baukosten von rund 319 000 Euro wurden auch aus Hochwassermitteln bestritten.

 

 

Viele Bürger nerven die zahlreichen parallelen Straßensperrungen in der Region, beispielsweise auch den Streitwalder Unternehmer Roland Pfaff. Die Bundesstraße 7 in Niedergräfenhain ist mindestens noch bis Ende des Jahres dicht, am Eschefelder Kreuz ist sie noch bis Freitag gesperrt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.11.2014
Inge Engelhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
Geithain in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 54,24km²

Einwohner: 7378 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 136 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04643

Ortsvorwahlen: 034341, 034346

Stadtverwaltung: Markt 11, 04643 Geithain

Ein Spaziergang durch die Region Geithain
14.12.2017 - 15:21 Uhr

Nachwuchsfußball auf Landesebene: Schenkenberg verlässt die Abstiegsplätze

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr