Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Freundeskreis in Frohburg kämpft für das Gartenhaus im Schlosspark
Region Geithain Freundeskreis in Frohburg kämpft für das Gartenhaus im Schlosspark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 22.02.2018
Das Gartenhaus im Frohburger Schlosspark bildete einst ein kulturelles Zentrum. Später war es dem Verfall preisgegeben. 2005 erfolgte eine provisorische Notsicherung. Nun geht es um eine neue Perspektive für das Kleinod. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Frohburg

Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Gartenhauses im Frohburger Schlosspark stehen im Mittelpunkt eines informativen Nachmittages, zu dem der Freundeskreis Schloss und das Museum Schloss Frohburg am Sonnabend einladen. Gäste sind zwischen 15 und 17 Uhr im Park willkommen. „Der damalige Rittergutsbesitzer Ernst Blümner ließ im Rahmen der Umgestaltung seiner Gartenanlage nach dem Vorbild englischer Landschaftsgärten 1808 auch ein Gebäude im klassizistischen Stil errichten“, sagt Museumsleiterin Konstanze Jurzok. Dieses prägnante Haus im oberen Schlosspark bezeichnete der junge kunstsinnige Gutsherr selbst als Saal. Er ließ das architektonische Kleinod im Zeitgeschmack mit Malereien ausstatten, die den hervorragenden Zimmerdekorationen in seinem Schloss nachempfunden waren.

Seine Nachfahren trugen nicht nur Sorge für den Erhalt der von Ernst Blümner geschaffenen umfangreichen Gemäldesammlung und den Erhalt der klassizistischen Zimmerdekorationen im Schloss. Sie nahmen sich auch der Pflege und weiteren Ausgestaltungen des Schlossparkes und des Gartenhauses an.

Unter den letzten Schlossbesitzern erhielt das Gebäude die Bezeichnung Teehaus. Mit der Enteignung der Familie Krug von Nidda und von Falkenstein in Abwesenheit im Zuge der Bodenreform 1945 verlor der Schlosspark seine ursprüngliche Bestimmung. Er wurde der Frohburger Bevölkerung für soziale und insbesondere kulturelle Nutzungen übergeben. Vermutlich ab 1952 zierte die Sichtfassade des einstigen Saales das berühmte Goethe‘sche Zitat „Edel sei der Mensch, hilfreich und gut“. Das Gebäude erhielt den Namen Goethe-Haus. Bis in die Sechzigerjahre waren Schlosspark und Gartenhaus ein kulturelles Zentrum Frohburgs mit vielfältigen Veranstaltungen. Die danach einsetzende fehlende Nutzung und Unterhaltung führte zu zahlreichen, zum Teil schwerwiegenden Schäden an der Gebäudesubstanz. Gartenhaus und Schlosspark waren mehr oder weniger dem Verfall preisgegeben. Eine provisorische Notsicherung 2005 konnte den Verfall des Gartenhauses nicht aufhalten.

Seit einigen Jahren engagiert sich der Freundeskreis Schloss Frohburg, um dieses kunsthistorisch und gartengestalterisch bedeutsame Kleinod vor dem gänzlichen Verfall zu bewahren und um ihm eine neue Perspektive zu eröffnen.

Die Veranstaltung werde Einblicke in die Entstehungsgeschichte des Gartenhauses geben, sagt Günter Köhler, der den Verein leitet: „Diplom-Restauratorin Birgit Mühler wird die erhaltenen Befunde zur inneren und äußeren Gestaltung des Gartenhauses durch Ernst Blümner und dessen Nachfahren vorstellen.“ Bei Kaffee und Kuchen wolle der Verein danach mit seinen Gästen über Perspektiven und Möglichkeiten einer künftigen Nutzung des Gartenhauses diskutieren.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein umgestürzter Baum hat am Mittwochnachmittag in Bad Lausick einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Im Neubaugebiet der Kurstadt war von einer alten Weide ein dicker Ast auf die Lessingstraße gekracht. Weil Kinder auf dem Weg von der Kita und der Schule waren, wurde umgehend Alarm geschlagen.

13.09.2017

Es ist durchaus keine knochentrockene Materie, mit der sich eine Jagdgenossenschaft zu befassen hat. Das wollen die Flößberger zeigen. Sie laden aus Anlass ihres 25-jährigen Bestehens zu einem Fest für das ganze Dorf ein – nicht zuletzt auch, um zu zeigen, welchen Wert Hege und Jagd für die ländliche Region haben.

16.09.2017

Fünf Bundestagskandidaten sitzen sich am Donnerstag in Bad Lausick gegenüber, um insbesondere Fragen von Jugendlichen im Hinblick auf die Wahl am 24. September zu beantworten. Das Flexible Jugendmanagement des Landkreises Leipzig lädt dazu ein.

13.09.2017
Anzeige