Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Frohburg: Flößberg feiert 20 Jahre Jugendfeuerwehr
Region Geithain Frohburg: Flößberg feiert 20 Jahre Jugendfeuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 14.09.2017
Genau die Zielscheibe treffen: Auch darum geht es beim Wettkampf zum Jubiläumsfest in Flößberg. Quelle: David Wieland
Anzeige
Frohburg/Flößberg

Ein spannendes Programm boten am Sonnabend die Kameraden der Flößberger Feuerwehr um Wehrleiter Ronny Eydner und Jugendwart David Wieland im Rahmen der Feierlichkeit um das 20-jährige Bestehen ihrer Jugendfeuerwehr. Im Fokus standen in unterschiedlichen Wertungs-Altersklassen mit insgesamt 83 Teilnehmern vor allem die Wettkämpfe um den Frohburger Stadtpokal in den Disziplinen Gruppenstafette und Löschangriff.

Vor 20 Jahren wurde die Jugendfeuerwehr von Flößberg gegründet: Das Bestehen über zwei Jahrzehnte wurde am Sonnabend mit anderen Jugendwehren und mit dem Dorf gemeinsam gefeiert. Am Vormittag gab es Wettkämpfe in den Disziplinen Gruppenstafette und Löschangriff.

Dabei sprintete auch der zehnjährige Kevin Kwiezinski vom Flößberger Jugendwehr-Wettkampfsextett los, um flott die Schläuche zu kuppeln. Einer seiner Teamfreunde vorn am Strahlrohr sollte mit dem Wasser aus dem Tanklöschfahrzeug schnell die Zieleinrichtung treffen. Mannschaften aus Frohburg, Frankenhain, Flößberg, Prießnitz und Eschefeld beteiligten sich an diesem Wettkampf.

Interessiert schauten sich die Besucher die ausgestellten historischen Fahrzeuge und Gerätschaften an. Stolz sind die Flößberger vor allem auf ein S 4000-Löschfahrzeug mit Baujahr 1961, das unter anderen einst auch die Wehrveteranen Dieter Syrbe und Günther Rohte chauffierten. Mittags ließen sich Wettkämpfer und Gäste gleichermaßen Nudeln mit Tomatensoße aus der Feldküche des DRK-Ortsverbandes Roda schmecken. Und zum Kaffeetrinken und Biergenuss luden die Feuerwehrfrauen um Elke Ludwig ein. „Unsere Wehr erfreut uns heute in der Tat mit leckeren Kuchen bei einem beschwingten Melodienreigen von DJ Andy Schramm“, freute sich die 76-jährige Flößbergerin Inge Schubert mit Blick auf die jüngsten Brandschützer um Sophie Kunert, die beim Servieren fleißig mithalfen.

Neugierig auf die Feuerwehr wurde auch die zehnjährige Jenny Friedrich, die mit Lust und Liebe aus einem Bastelpappbogen ein imposantes Feuerwehrauto fertigte. Generell spürte man an diesem Jubiläumstag, dass Kinder und Jugendliche am Feuerwehrwesen interessiert sind und einige gewiss früher oder später ihre Ortswehr stärken werden.

Bei der Bilderschau unter dem Motto „Damals und Heute“ fiel insbesondere eine große Fotoreihe ins Auge, die vom brisanten Einsatz der Flößberger gemeinsam mit weiteren Wehren am 2. April 1998 bei der Bekämpfung eines Großbrandes in einem Reifenlager des Dorfes berichtete.

Von Wolfgang Riedel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gute Chancen für eine grüne Stadtentwicklung sieht Geithains Bürgermeister. Frank Rudolph rechnet mit Fördergeldern für einen Wassergarten südlich Altstadt. Eine andere Quelle soll für einen Stadtgarten in der Aue angezapft werden.

11.09.2017

Einige Tausend Besucher hat das 12. Festival Nocturnal Culture Night in den Kulturpark Deutzen gelockt. Über drei Tage feierten die Fans der Wave-Gotik-Szene sich und die Vielfalt des Musikprogramms auf drei Bühnen.

08.03.2018

Bei einem Brand im Neukieritzscher Ortsteil Kieritzsch (Landkreis Leipzig) wurden in der Nacht zum Sonntag zwei Lkws zerstört. Im Löscheinsatz waren die Feuerwehren von Regis-Breitingen, Neukieritzsch und Lippendorf-Kieritzsch.

10.09.2017
Anzeige