Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Prießnitzer begehen 20. Schlossweihnacht
Region Geithain Prießnitzer begehen 20. Schlossweihnacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:49 29.11.2018
Der Posaunenchor Frankenhain ist erneut bei der Prießnitzer Schlossweihnacht zu erleben. Quelle: Jens Paul Taubert
Frohburg/Prießnitz

Zum 20. Mal gibt es den stimmungsvollen Weihnachtsmarkt im Innenhof von Prießnitzer Rittergut und Schloss. Die „Schlossweihnacht“ findet am 2. Dezember statt. „Aus diesem Anlass erscheint erstmalig ein historischer Kalender mit Bildern von Schloss und Rittergut aus der Zeit um 1900“, sagt Andreas Mäder, Vorsitzender des Heimatvereins Prießnitz/Trebishain, der den Markt mit Helfern organisiert.

Schlossweihnacht mit Singen und Schauhandwerkern

Zur 20. Schlossweihnacht gibt der Heimatverein einen historischen Kalender heraus. Quelle: Andreas Mäder

Die Veranstaltung beginnt 14 Uhr mit einem Adventsgottesdienst und dem Adventssingen in der nahen Annenkirche. Danach konzentriert sich das Marktgeschehen auf den Platz im historischen Ambiente. Schauhandwerker wie Schmied, Filzer, Schuster, Schmuckmacher und Holzgestalter bauen ihre Stände auf. Es gibt ein buntes Markttreiben. Mit dabei sind auch Stelzenläufer und die Oederaner Lohnjäger. Für die Kinder gibt es unter anderem eine kleine Eisenbahn.

Die Ausstellungen des Heimatvereins Prießnitz/Trebishain im Rittergut können besichtigt werden. „Dabei gibt Neues“, sagt Andreas Mäder. „Eine Schau widmet sich Alexander August von Einsiedel, der von 1815 bis 1835 als Kreishauptmann des Leipziger Kreises tätig war.“ Außerdem geht es um dessen Bruder Haubold von Einsiedel. Es wird über seine Teilnahme an den Napoleonischen Kriegen berichtet. Die Ausstellungstafeln wurden von Jürgen Ketzer, Leiter des Volkskundemuseum in Wyhra, erstellt.

Weihnachtsmärchen und Feuershow

Ab 14.30 Uhr musiziert der Posaunenchor Frankenhain. Danach tritt die Tanzgruppe „Movetastix“ aus Bad Lausick auf. Die Prießnitzer Tagesstätte „Kinderland“ lädt für 15.30 Uhr zum Kindersingen ein. Das Weihnachtsmärchen mit der „Vollgas GmbH“ geht ab 17 Uhr über die Bühne. 18 Uhr schließt sich die Wunschstunde beim Weihnachtsmann an. Mit einer barocken Feuershow der Gruppe „Inflamati“ (18.30 Uhr) und einem anschließenden Feuerwerk klingt der Weihnachtsmarkt aus. Die Organisatoren des Heimatvereins sind froh über die Unterstützer, Vereine und Helfer, die zum Gelingen der Veranstaltung beitragen.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der „Rumänienhilfe“ mit Sitz in Greifenhain bei Frohburg geht es um mehr als Weihnachtspakete. Der nächste Transport startet am 4. Dezember – es bleibt noch Zeit zum Packen.

28.11.2018

In der Innenstadt von Bad Lausick hat am Mittwoch die neue Ticketgalerie eröffnet. Die Einwohner können hier künftig Karten für Konzerte, Kabarett und Theater kaufen.

28.11.2018

Drei 40 Meter lange und 90 Tonnen schwere Brückenteile gehen von der Thierbacher Niederlassung aus auf die Reise zu einer Baustelle nahe Mücheln. Der Transport ruft einige Komplikationen hervor.

29.11.2018