Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Frohburg startet Grundstücksverkaufsoffensive

Frohburg startet Grundstücksverkaufsoffensive

Frohburg macht ernst und startet eine Grundstücksoffensive, um möglichst bald möglichst viele kommunale Grundstücke für den Wohnungsbau in Frohburg verkaufen zu können.

Frohburg. Der Hintergedanke liegt auf der Hand: Bürgermeister Wolfgang Hiensch sieht in fehlenden attraktiven und bedarfsgerechten Wohnungen in Frohburg eine Ursache, dass in den vergangenen Jahren ein Bevölkerungsrückgang zu verzeichnen war. „Während der in Frohburg früher immer noch unter dem Durchschnitt der Region lag, ist er in den vergangenen Jahren über diesem“, ärgert Hiensch mächtig. Das lässt ihn nicht ruhen, nach Mitteln zu suchen, um den Spieß wieder umdrehen zu können. Deshalb schlug die Verwaltung jüngst im Stadtrat vor, sofort Grundstücke zum Verkauf für den Wohnungsbau anzubieten und dazu neue Wege zu beschreiten. Konkret heißt das: Die Stadt bietet eine Fläche von etwa 3200 Quadratmetern im Plangebiet „Am Wyhrabogen, dem eistigen Areal der ehemaligen Wäscheunion, zum Verkauf an, überdies das Grundstück des ehemaligen Kindergartens in Benndorf mit etwa 3000 Quadratmetern. Das wird verbunden mit einer Investitionsverpflichtung des Käufers, innerhalb von zweieinhalb Jahren auf diesen Grundstücken bedarfsgerechte Miet- oder Eigentumswohnungen zu errichten. Bedarf sei an einem Mehrfamilienhaus mit dem Schwerpunkt, Wohnraum für junge Familien zu schaffen, einem Mehrgenerationenhaus, altersgerechten Wohnungen und betreutem Wohnen, werden die Vorstellungen und Wünsche präzisiert. Neu ist auch, dass erstmals geeignete Makler für eine Courtage eingeschalten werden, um Kaufinteressenten und Investoren zu finden. „Bisher hat die Stadt grundsätzlich alle kommunalen Grundstücke ohne Einbeziehung von Maklern veräußert beziehungsweise die entsprechenden Kaufangebote öffentlich gemacht. Damit erreichen wir aber kaum einen größeren Öffentlichkeitsbereich“, begründete Hiensch das. Auch für die weitere Vermarktung des Wohnparks an der Apfelwiese in Frohburg sollen Makler eingeschalten werden. Zwar schmerzt es den Bürgermeister etwas, dass im Falle eines Erfolgs für das Areal am Wyhrabogen die Einnahmen aus den Kauferlösen nicht in die Stadtkasse fließen, sondern an das Land abgeführt werden müssten. Wurde doch von dort die Revitalisierung des Grundstücks reichlich gefördert. Die Bindefrist gemäß Zuwendungsbescheid beträgt zehn Jahre, läuft noch bis 2018 beziehungsweise 2020. „Doch wem nützen diese Einnahmen noch etwas, wenn dann die Grundstücke nicht mehr gefragt sind oder die Entwicklung in Frohburg weiter einwohnermäßig abwärts geht“, beißt Hiensch lieber in diesen sauren Apfel als die Hände in den Schoss zu legen. Der Stadtrat stimmte den Vorschlägen bei drei Enthaltungen zu.

Thomas Lang

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr