Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Neues Fahrzeug für Frohburger Feuerwehr
Region Geithain Neues Fahrzeug für Frohburger Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 10.03.2019
Übergabe des symbolischen Schlüssels für das neue Löschfahrzeug: Falk Lehmann (vorn, v. l.) vom Hersteller Magirus-Deutz, Bürgermeister Wolfgang Hiensch und Wehrleiter Lars Kupfer. Quelle: Feuerwehr Frohburg
Frohburg

320 PS, Allrad-Antrieb, Euro 6 und die Skyline von Frohburg auf den Flanken: Nicht nur sehen lassen kann sich das neue Fahrzeug, das die Freiwillige Feuerwehr Frohburg am Sonnabend in Empfang nahm. „Es ist genau zugeschnitten auf unsere Erfordernisse“, sagte Wehrleiter Lars Kupfer. Die Aufgaben würden immer komplexer: das Löschen von Bränden auch in unwegsamem Gelände, die Hilfe nach Verkehrsunfällen und Unwettern, Einsätze auf der Autobahn 72.

Landkreis-Förderung für Fahrzeug

„Diese Investition zeigt das Vertrauen, das die Feuerwehr genießt“, sagte Kupfer an die Adresse der Stadt. Immerhin kostete das HLF 20, das Hilfeleistungs-Löschgruppen-Fahrzeug, 360.000 Euro. 255.000 Euro davon steuerte der Landkreis Leipzig bei. Der Wagen kann neun Kameraden aufnehmen, verfügt über Mittel zur Brandbekämpfung, Atemschutz-Technik, hydraulisches Rettungsgerät und LED-Strahler, um den Einsatzort auszuleuchten. „60 Jahre jünger und elf Tonnen leichter“, nannte Kupfer die Neuerwerbung mit Blick auf den längst historischen Tanker, der bis zur Wende in Frohburg Dienst tat und der Teil der Fahrzeug-Parade auf dem Hof des Depots war.

Viele Gäste bei Übergabe

Zur Übergabe, die vom Blasorchester der Frohburger Wehr umrahmt wurde, waren Vertreter der insgesamt 13 Frohburger Wehren und des Kreisfeuerwehrverbands, Kreisbrandmeister Nils Adam, Stadträte, ein paar Schaulustige gekommen – sowie Gäste der Partnerwehr aus dem niedersächsischen Uetze. „Wir haben die Prämissen des neuen Brandschutz-Bedarfsplans innerhalb der ersten beiden Jahre schon übererfüllt“, sagte Bürgermeister Wolfgang Hiensch (BuW). Er dankte den Kameradinnen und Kameraden für ihr Engagement. Ein Gastgeschenk, das nicht teuer sein durfte, aber „nützlich und für jeden etwas“, übergab der Kreisbrandmeister mit Augenzwinkern: einen langstieligen Besen zur Fahrzeugpflege. „Den kann vom Stadtwehrleiter bis zur Jugendwehr jeder bedienen.“

Besucher von Partnerwehr aus Uetze

Die Übergabe des HLF war für die Uetzer Wehr um Ortsbrandmeister Christian Krüger ein guter Grund, mit einer sechsköpfigen Abordnung wieder einmal nach Frohburg zu kommen. „Wir treffen uns zu verschiedenen Anlässen. Inzwischen sind auch viele Freundschaften entstanden“, sagte er. Seit 1990 gibt es eine offizielle Partnerschaft zwischen beiden Kommunen; Kontakte reichen indes noch weiter zurück – und sie sind bis heute lebendig.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Borna Tag der offenen Werkstätten - Andrang in Töpfereien Kohren und Neukirchen

In den Töpfereien des Landkreises gaben sich am Wochenende die Besucher die Klinke in die Hand. Sowohl in Kohren-Sahlis als auch in Borna erlaubten die Werkstätten Einblicke in die Welt des Handwerks.

10.03.2019

Für den Kinder- und Jugendsport bleibt die Hallennutzung in Frohburg kostenlos. Alle anderen müssen künftig mehr zahlen. Das beschloss der Stadtrat.

08.03.2019

Frohburgs Versuch mit dem „Ideenbahnhof“ Geld vom Freistaat für den Erhalt des Bahnhofs zu bekommen, ist gescheitert. So vergammelt das Gebäude weiter.

08.03.2019