Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Frohburger Rassegeflügelzüchter erfolgreich in der Nachwuchsarbeit
Region Geithain Frohburger Rassegeflügelzüchter erfolgreich in der Nachwuchsarbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 12.11.2015
Albrecht Bach (v. l.), Kai Schubinski, Tim Schubinski und Werner Mroske präsentieren ihre gezüchteten Rassegeflügel. Quelle: Nicole Rathge-Scholz
Anzeige
Frohburg/Greifenhain

"Allein 70 Tiere davon stellte die Jugend zur Verfügung", erklärt der Ausstellungsleiter und ist stolz auf das Ergebnis, denn bei keiner Schau in der Umgebung waren so viele Kinder und Jugendliche beteiligt. "Wir haben 26 Mitglieder, darunter sind sechs Jugendliche. Das ist sehr gut, vor allem wenn man bedenkt, dass diesem Hobby eher die ältere Generation frönt."

Doch im Frohburger Verein werden die Kinder schon früh an die Tiere herangeführt und ihr Interesse für dieses Hobby geweckt. "Nachwuchs ist das A und O. Denn sonst gibt es irgendwann immer weniger Rassen in unserem Verein", erzählt Bach. So war an die Kreisschau in der Mehrzweckhalle Greifenhain auch eine Gedächtnisschau zu Ehren der verstorbenen Vereinsmitglieder Frank Steinbach und Dieter Schütze angeschlossen. "Sie hatten Thüringer Flügeltauben und Deutsche Schautauben gezüchtet, aber durch ihren Tod sind diese Rassen nun nicht mehr in unserem Verein vertreten", bedauert er.

Neben Tauben und Hühnern gab es auch Wassergeflügel zu sehen. Sechs Züchter bekamen die Bewertung "vorzüglich" für ihre Tiere, darunter Andreas Kratz für seine Altholländischen Kapuziner und Dietmar Benndorf für seine Zwergente. Zudem wurden die Vereinsmeister gekürt. Das Siegerpodest bei den Hühnerzüchtern bestieg Kai Schubinski. die Goldmedaille für seine Tauben heimste sich Ausstellungsleiter Albrecht Bach ein und in der Jugend freute sich Franz Taubert über den Pokal.

Auf einer Kreisschau wird auch immer eine Bundesplakette des Landesverband für die sechs besten Tiere einer Rasse vergeben. Diese bekam Jörg Müller aus Kohren-Sahlis für seine Brünner Kröpfer. "Unser besonderer Dank gilt allen Ausstellern, den Preisrichtern, die durch fachkundige Einschätzung der Kollektionen und faire Arbeit einen wesentlichen Anteil am Erfolg der Schau haben", so Albrecht, dem es aber auch am Herzen liegt, Danke an die Stadtverwaltung Frohburg zu sagen und vor allem den Sponsoren und Gönnern, ohne die solch eine Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.

So gab es neben den vielen Tieren auch eine attraktive Tombola mit Preisen wie Restaurant-Gutscheinen, Küchenmaschinen aber auch Tieren. Vor allem die Kinder hatten jede Menge Spaß daran, die Lose zu öffnen und zu hoffen, dass statt einer Niete eine Zahl darauf stand. Solches Glück hatte zum Beispiel der kleine Tristan Köhler, der eine Taube gewann. "Meine Taube schaff ich zu Opa und Papa muss in der Zwischenzeit was für sie bauen", erzählt er bestimmt und ist begeistert, dass er von seinem Freund Tim eine weitere Taube bekommt. Und Mama Nicole Görnitz-Köhler freute sich für ihren Sohn. "Wir waren erst bisschen überfordert mit der Situation, aber so haben wir eben zwei neue Haustiere, an denen sich die Kinder erfreuen können", erzählt die sympathische Greifenhainerin und der Verein hat dadurch vielleicht bald wieder neuen Zuwachs.

Nicole Rathge-Scholz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Borna Bilanz nach 100 Tagen im Amt - Lob und Prügel für Leipzigs Landrat

Nein, dass er sich hauptsächlich um die Unterbringung und Versorgung von Asylbewerbern würde kümmern müssen, hätte Henry Graichen (CDU) vor dreieinhalb Monaten nicht gedacht. Wenigstens die Hälfte der Woche hat er damit zu tun. Dennoch dürfte ihn noch niemand gereizt oder gar unleidig erlebt haben. An diesem Sonntag ist der neue Landrat seit genau 100 Tagen im Amt.

09.11.2015

Eltern, die ihre Sprösslinge in einer der zehn kommunalen Frohburger Kindereinrichtungen betreuen lassen, müssen dafür künftig mehr bezahlen. Der Stadtrat beschloss bei einer Gegenstimme eine Anhebung, die, so Bürgermeister Wolfgang Hiensch (BuW), immer noch drastisch sei, gleichwohl man nicht bis an das Maximum gehe. Grund sind die steigenden Betriebskosten 2014.

06.11.2015

Genau 300 Jahre nach der Erbauung des barocken Herrenhauses in Steinbach verstärken Einwohner des Bad Lausicker Ortsteils ihre Bemühungen, dieses architektonische und kulturhistorische Kleinod vor dem Verfall zu bewahren - möglicherweise in letzter Minute.

Anzeige