Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Frohburger Sänger mischen beim Kultursommer mit

Gemischter Chor Frohburger Sänger mischen beim Kultursommer mit

Der Auftritt des Gemischten Chores Frohburg beim Mittelsächsischen Kultursommer war für die Teilnehmer ein nachhaltiges Erlebnis. Mit 38 aktiven Sängerinnen und Sängern sowie drei fördernden Mitgliedern ist der Chor in einer recht komfortablen Situation. Allerdings sind die Frauen in der Überzahl, fehlen Männerstimmen.

Der Gemischte Chor Frohburg mit seinem künstlerischen Leiter Andreas Schitke.

Quelle: Verein

Frohburg. Dass der Gemischte Chor Frohburg kürzlich in der barocken Gartenlandschaft von Lichtenwalde in der Nähe von Chemnitz auftreten konnte, war für die Sängerinnen und Sänger ein nachhaltiges Erlebnis. „Am Mittelsächsischen Kultursommer teilzunehmen, war eine Premiere für uns“, sagt Andreas Schitke, künstlerischer Leiter des Ensembles. Gemeinsam mit anderen Chören auf der Bühne zu stehen, sei immer wieder schön; vor allem aber habe das Singen an verschiedenen Orten des Parks gefallen – den Künstlern, vor allem aber dem aufgeschlossenen Publikum.

„Die Besucher konnten durch den Garten lustwandeln und so die Programm der verschiedenen Ensembles genießen“, meint Claudia Seidel, die stellvertretende Vorsitzende des Vereins. Gern trete der Chor in der Süd-Leipziger Region auf, „es ist aber auch schön, an bisher unbekannten Orten singen zu können“. Zudem sei der Austausch mit anderen Chören wichtig: „Man hört, was andere für ein Liedgut pflegen, welche musikalischen Akzente sie setzen.“

Jeden Mittwoch treffen sich die Mitglieder des Chores ab 19.30 Uhr im Frohburger Bürgerzentrum zur Probe. Sie kommen vor allem aus Frohburg und den Ortsteilen, aber auch aus Kohren-Sahlis, aus Eula. Der Chorleiter selbst ist Bornaer, unterrichtet im Gymnasium Am Breiten Teich Deutsch und Musik. Über 18 Jahre leitete er den Männerchor Eula, ehe er nach kurzer Pause 2008 der Frohburger Bitte nachkam – und das nicht bereute. „Seither sind wir in kontinuierlichem Fahrwasser. Wir haben natürlich Volkslieder in unserem Repertoire, öffnen uns aber auch der Moderne in Schlager, Musical, Evergreen und Spiritual, selbst auf die Gefahr hin, dass englischsprachige Lieder manch Älteren, die Englisch nicht in der Schule lernten, nicht so leicht von den Lippen gehen. Damit versuchen wir natürlich auch, jüngere Mitglieder zu gewinnen, wobei der Kern auf dem deutschsprachigen Repertoire liegt.“ Mit 38 aktiven Sängerinnen und Sängern und drei fördernden Mitgliedern sieht er den Chor in einer recht komfortablen Situation; allerdings seien die Frauen in der Überzahl, fehlten Männerstimmen.

Die Wurzeln des Chores, der 2008 für die Pflege der Chormusik und des deutschen Volksliedes die Zelter-Plakette erhielt, reichen sehr weit zurück. Als unmittelbarer Vorläufer gilt die Chorgemeinschaft „Liedertafel“, die 1843 als Männerchor gegründet wurde. 1896 sortierte sich die Frohburger Chor-Landschaft neu: Ein zweiter Männerchor kam hinzu, der Gemischte Chorgesangsverein wurde ebenfalls ins Leben gerufen. In den DDR-Jahren gab es neben dem Volkschor den des VEB Wäscheunion. Beide fusionierten 1991 zum heutigen Gemischten Chor Frohburg. Lange Jahre lenkte der Greifenhainer Wolfgang Kaube die musikalischen Geschicke des Chores

„Besondere Höhepunkte im Chorleben waren in früheren Zeiten große Chorkonzerte mit weiteren Mitwirkenden, Tanzveranstaltungen und Weihnachtsfeiern“, blickt Claudia Seidel zurück. Geselligkeit pflege man bis heute, unternehme Ausfahrten – im Herbst etwa nach Freiberg, ein Singen im Dom inklusive. Die nächsten Konzerte in der Region sind jenes am 3. September in der Benndorfer Kirche und eines zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober in der Stadtkirche Borna. Regelmäßig zu hören ist der Chor beim Frohburger Chöretreffen im Frühjahr, beim Singen in der Michaeliskirche in der Adventszeit und im Rahmen der Kurkonzerte in Bad Lausick.

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
Geithain in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 54,24km²

Einwohner: 7378 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 136 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04643

Ortsvorwahlen: 034341, 034346

Stadtverwaltung: Markt 11, 04643 Geithain

Ein Spaziergang durch die Region Geithain
12.12.2017 - 08:02 Uhr

Fußballer des SV Tresenwald Machern veanstalten wieder ihr traditionelles Hallenturnier für Nachwuchsmannschaften.

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr